transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 2 Mitglieder online 10.12.2016 02:16:05
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Begabtenförderung innerhalb des MU"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Begabtenförderung innerhalb des MUneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: veracat Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.02.2014 22:39:45

Hallo zusammen,

ich habe eine 6. Klasse in Mathematik (Gymnasium NRW). In dieser
Klasse sind einige (5 SuS), die überdurchschnittlich gut in Mathematik
sind. Allerdings ist die Klasse sehr hetrogen. Nun hatten wir als
Fachschaft bei der Schulleitung ein Begabtenförderkonzept angeregt, bei
dem die SuS zu einer Forderstunde aus dem Unterricht geholt werden,
dieses wurde abgelehnt. Sicher setzte ich diese SuS verstärkt zum
"Schüler helfen Schülern" ein, sich bereiten Unterrichtsinhalte vor und
stellen sie der Klasse vor, ich lasse sie Mathematikolympiade-Aufgaben
im Unterricht lösen, aber oft langweilen sie sich zu Tode. Ich möchte
jetzt diesen wirklich begabten und interessierten SuS die Möglichkeit
geben darüber hinaus einmal in der Woche selbständig über einen
längeren vorher festgelegten Zeitraum am Rechner (im Nebenraum) zu
einem bestimmten Thema eine kleine "Facharbeit" zu schreiben . Hat
jemand von euch das schon einmal gemacht? Welche Themen eignen
sich da? Hat jemand noch andere schlaue Ideen zur Förderung dieser
Starken Schüler ( sie kommen in meinem Unterricht nämlich zu oft zu
kurz).

Vielen Dank

Vera


weiteres Materialneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: amann Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.02.2014 20:32:51 geändert: 10.02.2014 20:38:04

hast du mal bayrische Mathematikbücher auf anspruchsvolle Aufgaben durchgeschaut? z.B. von Ehrenwirth oder bsv, natürlich ältere Bücher! Da sind oft hintergründigere Aufgaben drin, die Verallgemeinern und exaktes Begründen oder auch systematisches Probieren fordern.
Z.B.
wie ändert sich ein Produkt, wenn man beide Faktoren verdoppelt?
Oder: gibt es eine größte Primzahl?

Oder kleine Zusatzkapitel wie z.B. bei der Teilbarkeit Teiler-Diagramme verwenden.

Sicher gibt es solche Aufgaben, die deine Gymnasialfähigen dann am Ende der Stunde der Klasse vorstellen können.

Ansonsten versuche ich Aufgabenreihen möglichst als "Treppe" anzulegen: einfach anfangen und dann immer schwieriger werden.
Der Begriff "Level" wird spontan wiedererkannt und führt zu Motivationsschüben ...
Übrigens sind auch bei uns Unterschiede in der Arbeitsgeschwindigkeit bis Faktor 3 normal. Das sortiert sich dann im Laufe der Orientierungsstufe.


Während meiner Schulzeitneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ivy81 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.02.2014 23:04:22

gab es bei uns eine Mathe AG, an der auch meine beste Freundin teilgemonnen hat. Ich werd sie mal fragen, ob sie davon noch was hat, wenn du möchtest.


Olympiadeaufgabenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.02.2014 14:19:12

langweilen sie zu tode?

Das kann ich mir gar nicht vorstellen, zumal es da verschiedene Stufen gibt und sollten die Aufgaben Klasse 6 sie wirklich unterfordern, dann gibt es ja noch aufsteigende Klassen.

Hier mal eine Seite mit Olympiadeaufgaben. Ich hoffe, das hilft Dir.

http://www.mathematik-olympiaden.de/archiv.html


na, ich glaube nichtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hbeilmann Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.02.2014 22:15:16

dass die Olympiade die Schüler langweilt - eher die Zeit, in der sie diese nicht bearbeiten dürfen.

Begabtenförderung innerhalb des Unterrichts ist immer ein schwieriges Thema. Ich will den Schülern Probleme vorsetzen, die sie zum einen wirklich intelektuell herausfordern, aber auch nicht überfordern. Zum anderen muss ich vermeiden, dass sie inhaltlich viel schneller als die anderen voranschreiten, denn dadurch würde ich ja das Problem (Langeweile im Regelunterricht) nur noch mehr verschärfen.

Mein Vorschlag wäre - neben den anderen guten Vorschlägen, die schon gemacht wurden - die Schüler den jeweils aktuellen Stoff in kleinen Projekten noch einmal deutlich vertiefen zu lassen. Was macht man denn so in der 6...

Teilbarkeit/Primzahlen: Wie wärs mit ein bisschen Zahlentheorie? Vollkommene Zahlen, erhabene Zahlen, Mersenne-Primzahlen...
Winkel: Unmöglichkeit der Drittelung eines Winkels
Brüche/Dezimalzahlen: Doppelbrüche, Beweis 0,999999...=1
Kreise: Navigation mittels Großkreisen/Kugelschalen

Dir fällt sicher noch eine Menge mehr dazu ein.


Ergänzend zu hbeilmannneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: amann Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.02.2014 22:19:40

habt ihr als Mathebuch "Neue Wege"?
Da sind nämlich solche spannende und (inhaltlich, nicht rechnerisch) anspruchsvolle Aufgaben drin.


wir haben die "Neuen Wege"neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hbeilmann Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.02.2014 23:15:15

und sind zum Teil sehr enttäuscht davon. Klar, für diesen besonderen Zweck der Begabtenförderung haben sie gelegentlich recht schöne Aufgaben drin, und gerade die Bücher für die 5er und 6er sind auch noch ziemlich gut gemacht. Je weiter man nach oben kommt, desto schlimmer wird das Ganze aber... und dann lassen auch diese Zusatzaufgaben in der Qualität und Quantität nach.

Ein anderes Buch, das ich nur wärmstens empfehlen kann, ist "Wie man durch eine Postkarte steigt" von Albrecht Beutelspacher. Da sind viele nette mathematische Spielereien und Basteleien drin.


keine neuen Wege /@hbeilmannneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: amann Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.02.2014 15:54:33

als normales Mathebuch haben wir die "Neuen Wege" auch abgelehnt. Als Ideenquelle für Besonderes sind sie aber gut.


Vielen Dank!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: veracat Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.02.2014 18:34:12

Viele Dank für eure vielen Anregungen. Na, vielleicht sind die
Olympiadeaufgaben nicht langweilig, aber zumindest uncool. Ich werde aber
tatsächlich mal die Zahlentheorie näher unter die Lupe nehmen.
ich werde euch berichten, wie ich weiter verfahren habe.

Liebe Grüße

Vera


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs