transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 590 Mitglieder online 04.12.2016 17:36:08
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Lesetagebuch wird nicht eingehalten"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Lesetagebuch wird nicht eingehaltenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: nops Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.03.2014 21:11:57

Hallo alle zusammen!

Vor drei Wochen habe ich mit meinem Nachhilfeschüler (3. Klasse) und seinen Eltern besprochen, dass er in Zukunft ein Lesetagebuch führt, da er freiwillig nicht liest und seine Lehrerin schon mehrfach darauf hingewiesen hat, dass er täglich 10 Minuten lesen soll.

Ich habe ihm dafür eine Mappe angefertigt mit verschiedenen Texten, die er beispielsweise lesen kann. Dabei habe ich ihm gesagt, dass er auch gerne andere Texte oder Bücher, die ihn interessieren, lesen kann.
Als ich ihm das Konzept vorgestellt habe, hat er sich sehr darüber gefreut und wollte auch direkt beginnen zu lesen. Er hat das Ganze sehr gut angenommen (wovon ich ehrlich gesagt etwas verwundert war - so viel Begeistung hatte ich nicht erwartet).
Neben der Mappe bekommt er von mir jeden Monat einen Monatskalender, in den er eintragen soll, an welchen Tagen er gelesen hat.

Ich habe mit ihm und seinen Eltern abgesprochen, dass er in einer Woche an mindestens 5 Tagen mindestens 10 Minuten lesen soll.
Dazu habe ich mit ihm einen Deal: wenn er die 5 Tage schafft, kann er sich eine Kleinigkeit aussuchen (ich habe eine Tüte mit ein paar Kleinigkeiten vorbereitet).

So.. die erste Woche ist ganz gut gelaufen.
Letzte Woche habe ich ihn aufgrund meiner Prüfungen nicht gesehen. Jedoch hat mir seine Mutter schon mitgeteilt, dass das Lesen nicht so richtig klappen will: er liest die meisten Tage gar nicht, dafür dann an einem Tag eine halbe Stunde.

Jetzt weiß ich nicht so richtig, was ich machen soll..
an sich ist es ja gut, wenn er mehr an einem Stück liest. Aber es ging mir ja darum, dass er regelmäßig liest - und nur wenn er das schafft, bekommt er ja laut des Deal eine "Belohnung".

Würdet ihr konsequent an dem Konzept mit "an 5 Tagen die Woche 10 Minuten lesen - dann Kleinigkeit" festhalten oder würdet ihr daran etwas ändern?

Ich bin eigentlich der Ansicht, dass ich das Konzept erstmal so weiterführen sollte. Ganz sicher bin ich mir jedoch nicht sicher.
Ich freue mich über jede Meinung =)

Liebe Grüße,

nops


Hast duneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: reichundschoen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.03.2014 23:42:56

hinsichtlich der "Belohnung" nur eine unverbindliche Verabredung getroffen oder war es eher eine Regel? Trifft letztes zu, würde ich zwar die Leseleistung an Einzeltagen verbal loben, darüber hinaus jedoch auf Weiteres verzichten unter dem Motto: Ohne Fleiß kein Preis.


nun,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.03.2014 23:53:09

das klingt ja so, als würde das Kind tatsächlich ganz gern lesen. Weißt
du denn, was er liest, wenn er eine halbe Stunde dranbleibt? Hat er
mal erzählt, was er gern liest oder lesen würde?
Vielleicht wäre es einen Versuch wert, die Zeiträume zu erweitern und
dafür das Pensum zu erhöhen. So könnte man mit dem Kind
gemeinsam ein Buch aussuchen und ihm dann 1 Woche Zeit für das 1.
Kapitel lassen o.ä.
In das Lesetagebuch könnte man dann 2-3 Sätze zum Inhalt eintragen
(die könnte es mit dir gemeinsam formulieren).
Ist das vorstellbar?


Hallo!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: nops Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.03.2014 09:54:53

Ich habe ihm den Deal damals vorgeschlagen und wir haben uns darauf geeinigt. Also in dem Sinne ist es eine feste Vereinbarung, die ich bisher aber auch als Regel empfunden habe.

Nach Kurzschließen mit seiner Mutter weiß ich, dass er in den letzten zwei Wochen gar nicht gelesen hat, bis auf einmal 30 Minuten.

@janne60
Als er in der ersten Woche einmal 30 Minuten gelesen hat, handelte es sich, glaube ich, um ein Abenteuerbuch.
Ich werde ihn morgen aber noch einmal fragen.
Manchmal bin ich mir gar nicht so sicher, ob er wirklch gerne liest. Vielleicht gründet seine freudige Reaktion auf die Einführung des Lesetagebuchs auch nur darin, dass es einfach etwas Neues war, das er so noch nicht kannte.

Ich danke euch für eure Rückmeldungen! Ich sehe den Jungen morgen wieder und werde dann mal mit ihm sprechen und dann weiter überlegen. Eure Kommentare habe ich dabei im Hinterkopf. Danke! =)


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Erziehung durch Beziehung



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs