transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 247 Mitglieder online 09.12.2016 10:55:46
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Phasen im Englischunterricht"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Phasen im Englischunterrichtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: pasqualina Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.03.2014 18:07:45

Liebes Englischforum,
ich denke, dass ich meine Fragen zur Struktur des Englischunterrichtes ungeschickt gestellt habe, oder besser: Zuviel auf einmal gefragt habe. Deshalb habe ich evtl. auch wenig Resonanz auf meinen Thread bekommen. Ich werde versuchen, meine Fragen/ mein Anliegen konkreter zu stellen, bzw. einzelne Fragen zu stellen:
(Danke, klexel! )
Es fällt mir schwer, Übergänge im Englischen zu gestalten, beispielsweise habe ich einen
Bildimpuls als Einstieg, wie leite ich da zum Text über, dann vom Text zur Grammatik und dann zu einer Schlussphase?
Pasqualina


....neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: pasqualina Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.03.2014 13:59:57

....irgendwie schade, dass ich keine einzige Antwort auf meine Frage erhalten habe. Ich habe mich bemüht, so konkret wie möglich zu werden, scheinbar ohne Erfolg.
Oder ist meine Frage von so geringem Allgemeininteresse ?
Jedenfalls wäre es schön, eine wie immer geartete Rückmeldung zu bekommen.
Euch ein schönes Wochenende,
Pasqualina


Verwirrung...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: wolline Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.03.2014 14:46:56

Hallo pasqualina,

ich habe deinen Beitrag auch schon beim ersten Mal gelesen.

Aber dennoch "konnte" ich dazu nichts schreiben, weil ich deine Frage nicht begreife. Ich verstehe nicht, warum der Übergang überhaupt ein Problem sein soll. (Vielleicht habe ich deine Frage auch missverstanden.)

Wenn bei mir im Unterricht das Nächste kommt, dann sag ich es an - und fertig. "Now take your exercise book" "Please open your book on page .." "Hand out the worksheet, please"....

Aber das wird wohl nicht dein Problem gewesen sein.

Gruß wolline
(von welcher Klassenstufe sprichst du eigentlich?)


Genau soneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.03.2014 14:56:55

ging es mir auch.

Einfach machen!

Da brauchst du keine Übergänge. Nen freundlichen Satz, während du die nächsten Arbeitsblätter verteilst, und das wars schon. Mach dir das Leben nicht so schwer.
Dies ist eine Unterrichtsstunde und keine Dramaturgie für ein Theaterstück.


Danke....neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: pasqualina Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.03.2014 16:38:54

....ok, ich sollte es mir einfacher machen. Vielleicht sollte es weniger perfekt machen wollen.
Eine konkrete Situation:
English G 21, B3, Klasse 7:

Text: Orkney Star
Es geht um ein Mädchen, das auf den Orkney Islands wohnt aber in der Stadt auf eine Schule geht, nach Hause kommt sie nur am Wochenende zurück. Sie spielt Geige, stylt sich nicht und ist auch sonst nicht wie die anderen Mädchen(diese werden The Beauties genannt). Einstieg: Bild von Katrina (so heißt das Mädchen), die traurig ist und The Beauties dier hinter vorgehaltener Hand tuscheln und lachen. Impulse: How do you think does Katrina feel? What about the Beauties? Do you think they are nice to Katrina? What could be Katrina´s problem ?
So, und dann muss ich zu dem (recht langen) Text überleiten. Was sagt man da: Let´s find out what happened to Katrina? (oder let´s listen to....)

Diese siebte Klasse ist auch recht schwach, ich habe sie am Anfang des Schuljahres übernommen. Es könnte also sein, dass sie nicht dazu in der LAge sind zu sagen: She feels sad, the Beauties are mean to her etc. In solchen Situationen fällt es mir schwer, nicht in´s Deutsche zu rutschen. WIe kann man so eine Situation sprachlich für die Schüler entlsten, d.h. ihnen Redemittel an die Hand geben?

Danke für´s Lesen und schönes WE!
Pasqualina


Einfacherneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.03.2014 17:06:13

How do you think does Katrina feel? What about the Beauties? Do you think they are nice to Katrina? What could be Katrina´s problem

Das sind aber für eine schwache 7. Klasse ganz schön schwierige Fragen. Das ist ja nicht nur ein Problem der englischen Sprache, sondern auch des Bildverständnisses und der Empathie. Da wären sicher einige Schüler überfordert.

Bei schwachen Schülern würde ich engere Fragen stellen, meinetwegen ganz simpel: Does K.look happy?, Does she look sad? Are the beauties her friends? Evtl. "Why? Why not". Dann wirst du ja sehen, ob die SuS dir folgen.

Und dann gehts los mit der Geschichte.

Sprechmittel kannst du immer bereitstellen und üben, aber nicht gerade an dieser Stelle.

Da würde ich unabhängig von solch einer Textstunde anhand von unterschiedlichen Bildern Vokabular zu Emotionen etc. einführen. Nicht alles mischen, das überfordert.


Heißt das...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: pasqualina Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.03.2014 11:43:04

dass ich beispielsweise in einer Stunde vorher das Thema feelings besprechen sollte und dann Bezeichnungen sammeln sollte, damit ich in der nächsten Stunde damit arbeiten kann?
Ich stelle mir beispielsweise vor, dass ich die feelings auf Karten schreibe und an die Tafel hefte. Die Schüler können dann in der "Katrina- Stunde" aus den Karten wählen- so müsste ich nicht mehr so oft in´s Deutsche.
Bin gespannt auf eure Rückmeldungen!
Schönen Sonntag!
Pasqualina


Ja,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.03.2014 23:09:38 geändert: 23.03.2014 23:16:52

zum Beispiel.
Du musst damit ja nicht eine ganze Stunde füllen.
Aber ist es nicht immer so, dass man das, was man von den Kindern an Neuem erwartet, erst mal einführen und üben muss?

Kärtchen an der Tafel ist ne nette Idee, aber abschreiben und lernen sollten sie dann auch schon.

Bei Kleinigkeiten geht das zwischendurch, bei umfangreicheren Themen muss man sich dafür die Zeit nehmen. Denn wenn du entsprechende Antworten von den Schülern erwartest, müssen sie erst mal das Rüstzeug dafür bekommen.

Das gilt für jedes Thema und alle Redemittel in den unteren Klassenstufen.

Ich bin manchmal ein bisschen überrascht über deine Fragen. Du bist doch keine Studentin oder Referendarin, sondern fertige Lehrerin.
Ist das alles neu für dich?


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs