transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 583 Mitglieder online 06.12.2016 19:29:53
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Rucksack-Trolley?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Rucksack-Trolley?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: mollekopp Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.04.2014 14:32:57

Hallo,
ich brauche eine neue Tasche für die Schule. Prinzipiell komme ich mit einem Rucksack am besten klar. Das weiß ich schon. Jetzt bin ich am Überlegen, ob ich einen Rucksack-Trolley nehme. Er sollte zunächst nicht zu teuer sein, da ich erst mal testen will, ob ich das überhaupt wirklich nutze, da ich auch immer wieder Treppen habe, wo ich ja nicht rollen kann. Falls ich zufrieden damit bin, würde ich dann für den nächsten mehr Geld ausgeben. In die engere Wahl hab ich jetzt den Timetex (ähnlich oder gleich(?) Dermata) oder einen von Samsonite (Wander Full oder outrove) gezogen. Habt Ihr mit einem von diesem Erfahrungen oder könnt was anderes empfehlen? Ich würde mich über Tipps und Anregungen freuen. Herzlichen Dank schon mal und LG,
Mollekopp


Hmneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: tandil Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.04.2014 15:19:28

Mit den von dir genannten Modellen hab ich keine Erfahrung. Seit einigen Jahren
hab ich mir einen Rucksacktrolly von Jansport gekauft. War gar nicht so teuer
(genauen Preis weiß ich nicht mehr, so um die 60€, glaub ich). Er ist stabiler als
jede Tasche, Koffertrolly.. die ich vorher hatte. ABER: Ich ziehe ihn nicht. Nie. Der
Grund: Um ihn zu ziehen ohne dass sich die Räder in den Trägern verheddern,
müsste ich die Träger in einem dafür vorgesehenen Fach verstauen, was ich
natürlich nie tue, denn an der Treppe müsste ich sie ja wieder rausholen... Also
bleiben sie wo sie sind und der Rucksacktrolly ist ein Rucksack ;)


Dankeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: mollekopp Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.04.2014 17:53:10

Das ist tatsächlich ein Einwand, den ich noch gar nicht bedacht hab. Da ich ja auch immer wieder Treppen habe, ist das ein guter Punkt. Da muss ich nochmal drüber nachdenken...


Ich habe früher,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.04.2014 18:10:44 geändert: 04.04.2014 18:25:32

als eine solche Entscheidung anstand, auch lange mit mir gehadert.

Ich hatte täglich mehrmals jede Menge lange Flure und ebenso viele Treppen zu bewältigen.

Das Tragen eines Trolleys ist ja nicht eigentlich im Sinne des Erfinders, und daher sind diese Trolleys im Verhältnis zu einem gleich großen Rucksack oder einer gleich großen Tasche unverhältnismäßig schwerer, weil sie ja einen stabilen "Innenbau" und die Räder zusätzlich haben. Und sperriger als reine Rucksäcke sind sie aufgrund der Räder und des Griffs auch. Fürs Tragen dann immer wieder den Griff ein- bzw. ausfahren ist auch ziemlich umständlich, ebenso wie das Verstauen der Trageriemen, wie oben erwähnt.

Für mich gab es wegen der Treppen immer nur die Entscheidung zwischen Rucksack und Tasche.

Trolleys sind eigentlich nur sinnvoll, wenn man 90% oder mehr der Wege ebenerdig zurücklegt. Sonst wird es eine Quälerei.

Gibt es eigentlich größere Schulen total ohne Treppen?


Danke,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: mollekopp Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.04.2014 18:27:15

das ist genau der Punkt, an dem ich am Überlegen bin. Rucksack sollte es schon sein oder eine gute Umhängetasche. Aber wenn letztere sehr voll ist, find ich das schon sehr unpraktisch, da man das dicke Paket dann ja unter dem Arm hängen hat. Vor langer Zeit hatte ich mir die Timetex, ich glaub Maxima gekauft und war damit sehr unzufrieden. Jetzt hab ich einen alten Laptop Rucksack benutzt, aber der ist insg so weich und jetzt reißen die Träger, es muss also was neues her. Da ich recht klein bin, komme ich mit allem, was man in der Hand tragen muss (wie auch normale Trolleys) auf Treppen schlecht klar, da mir die Taschen auf der Treppe aufsetzen und in die Beine hauen. Also steht Rucksack fest. Ob die Zusatzfunktion "Trolley" Sinn macht, und wenn ja, welcher gut ist, bin ich mir halt im Unklaren. Wir haben natürlich auch Treppen aber eben auch viele sehr lange Flure. ich kann es eben schlecht einschätzen, ob ich das Ding dann nur für die Treppen schultere und sonst ziehe, oder das doch nicht mache.


Umhängetascheneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.04.2014 18:36:44 geändert: 04.04.2014 20:04:36

ist nicht schlecht, wenn sie nicht zu voll, dick und schwer ist. Sonst ist es auf Dauer eine schiefe und ungesunde Belastung. Und man hängt sich das Ding ja IMMER auf seine Lieblingsseite, was dem Rücken nicht zuträglich ist.

Was deine Größe anbetrifft, die Schwierigkeiten beim Tragen größerer Teile etc., hast du eigentlich die Lösung schon selber genannt.
Da spricht bei dir eigentlich alles für einen Rucksack.
Und einen Rucksack 1x im Klassenraum zu schultern und damit weite Wege und Treppen zum Lehrerzimmer oder nächsten Klassenraum zurückzulegen ist allemal bequemer, als an jedem Treppenabsatz unten und oben die Trolley-Turnübungen zu machen.
Und wenn du dann noch mal Zusatzmaterial (Laptop) oder anderes Zeugs tragen musst, dann hast du ja dafür beide Hände frei.

Ich habe auch häufiger zwei SuS in Klasse 6 beobachtet, die zwar fein und ziemlich schnell ihre Trolleys über die Flure rollten, aber auf den Treppen mussten sie sich ziemlich abmühen mit den schweren hakeligen Dingern, und im Klassenraum blieben sie immer wieder zwischen den Tischreihen mit ihrem Gerät an den Stühlen hängen. Also auch für Schüler nicht unbedingt empfehlenswert.


Ne,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: tandil Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.04.2014 19:09:47

sooo lang können eure Flure gar nicht sein
Wir haben auch sehr lange Flure, und trotzdem würde ich mir keinen mehr
zulegen.


Eine Lösung:neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.04.2014 20:41:59

abspecken!
Jahrelang rumprobiert, beste Lösung Pilotenkoffer aus Alu mit Zahlenschlössern.
Vorteile: Stabil, verschließbar, relativ großer Inhalt, man kann sogar darauf sitzen .
Nachteile: Schwer, sperrig, einseitige Belastung.

Jetzt bin ich bei einer leichten Umhängetasche (Schulterschräggurt) und gehe lieber alle 2 Stunden ins Lehrerzimmer und räume um.
In der Tasche ist nur das Notwendigste: Eine Box mit Stiften, Magneten, Schere, Werkzeug, USB-Stick; die Notenliste (4teas-Ordner); Blätter für 2 Stunden.
In der nächsten Pause wird dann umgebaut!
Alles Alte raus, alles Neue rein!
Damit bleibe ich immer im tragbaren Bereich.
Hefte etc. dürfen Schüler ins Lehrerzimmer tragen.
Dafür gibts dann bei Bedarf einen zusammenlegbaren Tragekorb, der am Schulschluss ins Auto transportiert wird.
Mein Rückgrat sagt danke.
rfalio


Auf keinen Fall Trolleyneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: mimi-maus Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.04.2014 20:56:47 geändert: 04.04.2014 20:57:42

Ich kann mich bisherigen Meinungen nur anschließen. Wenn man mal gesehen hat, wie Kinder ihre Trolleytaschen über die Treppen "wuchten", nimmt man rasch davon Abstand. Ich habe eine leichte Schulter-Tragetasche (kein Leder, macht das Ganze nur unnötig schwer!). Für große Heftstapel o.ä. verwende ich auch so einen kleinen klappbaren Tragekorb (wir spötteln immer, dass man Lehrer am "Rotkäppchenkorb" über dem Arm erkennt...). Zeitweise hab ich es auch mit Rucksack probiert, aber den hänge ich genauso nur über eine Schulter und außerdem ist es mir da innen zu unaufgeräumt.


Ich glaub,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: mollekopp Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.04.2014 22:26:43

so langsam habt Ihr mich überzeugt...
abspecken ist sicher ein guter Punkt, aber das schaff ich momentan noch nicht. Bin noch nicht lange genug dabei, ich brauch des Öfteren die Sicherheit von Zusatzmaterialien. Außerdem schaffe ich es nicht immer in der Pause ins Lehrerzimmer. Ich muss meist nochmal in die Sammlung, was weg- oder rausräumen, und werde ich dann noch von einem Schüler aufgehalten, ist die Pause auch schnell um. Das ist ein guter Plan für später...
Trolley käme halt auch nur in Verbindung mit Rucksack in Frage, da mir sonst die Treppen zu unangenehm wären.
Und Pilotenkoffer geht aus beschriebenen Gründen bei mir gar nicht, genauso wenig wie Schulterschräggurt im Übrigen. Ist glaub ich eher was für Männer (vom Körperbau her )
Also evtl. doch eher wieder ein vernünftiger Rucksack.


 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs