transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 329 Mitglieder online 05.12.2016 13:57:06
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Ein kleiner Fragenkatalog an Lehrer der Haupt, Real oder Sekundarschule "

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Ein kleiner Fragenkatalog an Lehrer der Haupt, Real oder Sekundarschule neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: studentinhrge Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.05.2014 21:10:50

Hallo,

ich studiere im 2. Semester auf lehramt für HRGe Geschichte und Sozialwissenschaften. Nun sind im Laufe meines Studiums einige Zweifel und auch Fragen aufgekommen. Vielleicht könnt ihr mir helfen?

Wie schätzt ihr meine Chancen mit meiner Fächerkombination ein? Ich überlege aufgrund dieser Unsicherheit Geschichte mit Deutsch zu tauschen. Meint ihr, dass ich mit Deutsch größere Chancen habe, eingestellt zu werden? Ich würde auch gerne später Klassenlehrerin werden.

Was habt ihr studiert und was unterrichtet ihr heute? Ist das fachfremde Unterrichten in NRW an Haupt- und Realschulen alltäglich?

Wie gefällt euch eure Arbeit an der Hauptschule? Muss der Unterricht extrem anspruchslos gestaltet werden, damit alle Kinder mitkommen?

Was würdet ihr sagen, was sind die Vorteile eines Gymnasiallehrers und eines HRGe Lehrers?

Ich freue mich auch über einzeln beantwortete Fragen.

Vielen Dank



nicht wechselnneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: missmarpel93 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.05.2014 21:47:36

Die Fächerkombi D/Ge ist nun wirklich nicht selten. Im Prinzip kann man damit die Schulhöfe pflastern.

SoWi hat den Vorteil, dass es nicht von vielen unterrichtet wird. SoWi/D ist vermutlich (aus meiner Sicht) eine marktgängige Kombi.


Nun ja,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ishaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.05.2014 22:14:22

das sind viele Fragen auf einmal. Es gibt einen wichtigen Unterschied zwischen an eine Schule kommen bzw. eine Stelle kriegen und dem, was man/frau dann anschließend dort unterrichtet. Ich selbst habe mich in grauer Vorzeit wegen meiner Fächerkombi (Deutsch/Geschichte, Sek.I/II) jahrelang auf dem sogenannten "grauen" Lehrerarbeitsmarkt herumgetrieben. Nachdem ich dann endlich eine Stelle bekam (HS)habe ich so ziemlich alles unterrichtet, nur nicht das, was ich studiert habe (und weswegen ich halt keine Stelle bekam). Jetzt stehe ich neuerlich vor dem Problem (Hauptschulsterben auf dem Lande), dass ich mich an anderen Schulen bewerben muss, und siehe da, es geht erst einmal um Deutsch und Geschichte, und kein Schwein interessiert, dass ich 20 jahre lang überwiegend Englisch unterrichtet habe...
Deutsch wird übrigens wirklich wieder gesucht, würde ich machen.


Wennneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.05.2014 00:18:51

ich mit dem Wissen von heute (ich bin inzwischen pensioniert) eine solche Entscheidung treffen sollte, würde ich immer ein Langfach studieren, um mit diesem und noch 1-2 weiteren Fächern möglichst viele Stunden als Klassenlehrerin abzudecken.
Nur Fachlehrer in unendlich vielen Klassen mit ausschließlich Kurzfächern ist mühsam und nicht jedermanns Sache. Und mit solch einer Kurzfach-Kombi hat man als KL oft einen schweren Stand, weil einem auch für Klassengeschäfte, pädagogische Maßnahmen und Organisatorisches viel zu wenig Zeit bleibt. Die Zeit dafür musst du ja von deinen 2 Kurzfächern abknappsen.

An HS ist man ohnehin eher ein Allrounder, da hier noch oft das Klassenlehrerprinzip vorherrscht und man als KL möglichst viele Fächer (natürlich auch fachfremd) abdeckt.

An der RS überwiegt das Fachlehrerprinzip, aber ich kenne niemanden, der nicht mindestens 3 Fächer unterrichtet.


gesuchte Fächerneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: nawesek Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.05.2014 10:25:14

also ich habe das ref gerade erfolgreich überstanden und bin
gerade in der bewerbungsphase. ich kann dir sagen, dass
hauptsächlich hauptfächer (mathe, deutsch, englisch) gesucht
wird und dazu ein bisschen kunst und musik. alle anderen
fächer haben kaum eine bis gar keine chance - zumindest
momentan.


NAWI!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: mischu2 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.05.2014 12:34:24

Also mit der Mathe/Physik Kombination hatte ich überhaupt kein Problem 'nen Job im Gymnasium zu finden.

Generell gehen die Naturwissenschaften glaube ich sehr gut, weil die Konkurrenz durch die freie Wirtschaft einfach viel größer ist. (Da werden viele Naturwissenschaftler mit höheren Gehältern gelockt, die dann eben nicht Lehrer werden.)


Dasneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.05.2014 19:03:48 geändert: 05.05.2014 21:17:20

Problem ist, dass sich die Situation ständig ändert. Du hast ja noch ein langes Stück Weg vor dir. Bis du fertig bist, könnte es vielleicht gerade wieder eine Deutschlehrer- oder Mathelehrerschwemme geben.
Es ist wirklich schwierig, jetzt eine verlässliche Prognose zu geben.

An unserer Schule z.B.(RS in Nds.)wussten wir vor drei Jahren nicht, wohin mit unseren vielen Englischlehrern.
Nun sind einige weg - aus den verschiedensten Gründen, aber nicht alle vorhersehbar - und nun gibts Probleme mit dem Nachschub.
Warum ich generell immer eine Kombination mit einem Langfach wählen würde, hab ich weiter oben ja schon erläutert.


Fächerfremdneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: studentinhrge Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.05.2014 19:42:42

mögt ihr mir noch verraten, was ihr studiert habt und was ihre heute real unterrichtet? Mich würde sehr interessieren, wie die Realität aussieht im Bezug auf fächerfremdes Unterrichten. LG


Ich habe malneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.05.2014 20:17:04

Mathe- Physik für die Sek I (damals noch politechnische Oberschule) studiert. Ich arbeitete ein Jahr an einer solchen Schule auch in der Fächerkombi. Dann wurde ich in Teilzeit an eine Grundschule versetzt, wo ich nur noch Mathe unterrichten konnte und bin nach einem Jahr an eine Förderschule Lernen versetzt worden und 15 Jahre Ma/ Ph unterrichtet. Dort habe ich mich richtig wohl gefühlt und ein Sonderpädagogikstudium angehängt. Nach 15 Jahren kam ich in den gemeinsamen Unterricht in die Sek 1. Da musste man dann alles können, weil man erklären musste, was gerade anlag. Vor 2 Jahren bin ich an eine Grundschule gewechselt unterrichte wieder Physik und der Rest der Stunden eben als Sonderpädagogin. Außerdem bin ich seit 7 Jahren in der Schulberatung. Du siehst, wenn man sich kümmert und man will, kann man auch im Lehrerleben eine abwechslungsreiche Karriere haben.


Die Frage istneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.05.2014 20:51:49 geändert: 05.05.2014 20:56:01

aber auch, wo möchtest du später arbeiten und zwar einerseits in welchem Schulsystem (wenn es das noch gibt, wenn du fertig bist) und auch in welchem Bundesland.
Es gibt nicht in allen Bundesländer alle Fächer und wenn man z. B. wie früher in Hessen eine 2. Staatsprüfung als Haupt- und Realschullehrer hat und in eine anderes Bundesland geht (z. B. RLP) kann man je nach Fächerkombi als RS oder als HS Lehrer eingestellt werden (wenn es das bei deinem Studienabschluss noch gibt).

Ich habe meine Fächerkombi im Studium nach meinen (damaligen) Interessen gewählt (Biologie und Chemie).
Nach meiner Zeit als LAA habeich mich dann erstmal 13 Jahre um meine Familie gekümmert und bin dann erst in die schule eingestiegen. Hab auf Anhieb eine Planstelle (Chemie) und habe dann jahrelang fast nur Physik und Chemie unterrichtet.
Inzwischen unterrichte fast alles (z. Z. Deutsch, Kunst, Musik mit inzwischen erworbener Unterrichtserlaubnis, Religion und Ethik) und nur 6 Stunden in meinen studierten Fächern wegen des Klassenlehrerprinzips.

Ich unterrichte sowohl in Hauptschul- als auch in Realschulklassen. Beide haben ihre Vor- und Nachteile und ich möchte beide nicht missen.


 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs