transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 3 Mitglieder online 10.12.2016 04:33:16
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Was ist mein Lernziel?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Was ist mein Lernziel?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: jonasm79 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.05.2014 16:44:54

Moin, ich habe bereits einige Beträge zur Erstellung/Findung und Begründung von Lernzielen gelesen, komme aber dennoch nicht so richtig auf den grünen Zweig. Mag daran liegen, dass ich auch noch "nicht so richtig weiß wo ich hinwill". Folgendes habe ich vor: Meine Schüler lernen eben das Glockenspiel im Unterricht kennen, wissen um den Umgang und die darauf stehenden Tonnamen. Nun kommen die Noten mit ins Boot. Also neue Einheit: Notenlernen...Notenlinien, Violinschlüssel, tonleiter usw.
In der Zielstunde, einem Unterrichtsbesuch sollen die Kinder (4.Klasse) dann mittels dem Glockenspiel zeigen, was sie draufhaben. Ich stelle es mir wie folgt vor: Ich werde dazu jeder Tischgruppe einen CD-Player hinstellen, auf dem eine Melodie zu hören ist. Dazu bekommen die Kinder die Melodie in Abschnitten (jeweils drei, vier Noten) und puzzeln die Melodie ebend mit dem Hörbeispiel zusammen bzw. bringen es in die richtige Reihenfolge. Dann üben sie es einzeln (ind.Lernzeit), dann in Partner und schließlich in Gruppenarbeit. Jede Gruppe präsentiert schließlich die Melodie. Kann hierbei jemand von euch das Hauptlernziel ergründen? Liegt es im bereich des Wahrnehmens oder Gestaltens?

Besten Dank



Teilrahmenplan Musik?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: traenika Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.05.2014 16:49:16

Gibt es sowas bei euch in Niedersachsen? Dann würde ich sagen, dass du da mal nachschauen solltest. bin leider aus RLP und das wäre jetzt meine erste Idee, wo ich danach suchen würde.


Falsch herum??neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ivy81 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.05.2014 20:49:08

Solltest du nicht das Ziel nach vorne Stellen und dir dann übverlegen, wie du es erreichst und nicht andersrum?
Das ist jetzt zwar keine direkte Hilfe für dein aktuelles Problem, aber vielleicht für später.

Noch was: Wird das nicht höllenlaut, wenn du jede Tischgruppe mit einem CD-Player und den ohnehin schon nicht ganz leisen Glockenspielen werkeln lässt? Das würde ich persönlich anders lösen, um den Lärmpegel zu senken.


Dankeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: jonasm79 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.05.2014 07:13:45

...ok, das werde ich mal machen. THX


Genauneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: jonasm79 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.05.2014 07:20:38

@ivy: ...das ist ja im Grunde meine Frage: Sieht jemand in diesem beschriebenen Ablauf ein HAUPTZIEL? Ich sehe vereinzelte Teillernziele, aber welches könnte das Hauptziel sein? In etwa: Die SuS festigen ihre Kompetenzen(oder Fähigkeiten) im Bereich des Notenlesens, indem sie eine vorgegebene Partitur auf dem Glockenspiel nach Noten spielen.
Sowas in der Art.

Klar wird es nicht ganz leise, aber das ist nun mal Musikunterricht oder ;) Es wird so sein, dass der CD Player nur zum herausfinden der Reihenfolge der Parts zur Verfügung stehen wird. Sobald die Glockenspiele auf dem Tisch stehen ist der Player weg. Also: 1. Mit CD heraushören welche Reihenfolge die Parts haben und dann Rückmeldung an den Lehrer: "Wir habens" 2. L. kontrolliert, nimmt CD Player weg und stellt Glockenspiele. 3. SuS üben die Melodie nach Noten ein.

Ist halt noch nicht ganz safe, aber im groben sollte es so werden. Klassenmusizieren!

Danke für eure Hilfe


LZneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bernhardcore Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.05.2014 08:03:29

Moin,

das mit den LZs ist eine schierige SAche. Meiner Meinung nach besteht die Schwierigkeit des LZs deiner Stunde darin, dass die eigentlich nur bereits Gelerntes andwenden. Du wirst also schon Schwierigkeiten haben einen geeigneten Operator für das LZ zu finden. Der FL kann insofern gerechtfertigt nachfragen, ob die SuS nach der Stunde wirklich klüger sind als vorher. Der Tatsächliche Lerngewinn findet ja in der Sequenz vor der Std statt. Vielleicht kann man den vorziehen(?)


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs