transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 118 Mitglieder online 10.12.2016 21:46:19
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Runden von Zahlen (in der Grundschule)"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Runden von Zahlen (in der Grundschule)neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: feul Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.07.2014 16:05:48

Durch einen Kommentar bei einem Material (der sich auf etwas ganz andres bezog) bin ich über Folgendes gestolpert:
Mehrere "Merktexte" hier bei 4t runden bei den Ziffern "1,2,3,4" ab und "5,6,7,8,9" auf.
Soweit, so gut.(Ich hab jedoch nicht alle ABs hier geöffnet).
Merktexte, die das Runden von Dezimalzahlen behandeln (also Sek 1) , runden sehr wohl auch bei "0" ab.
jetzt hab ich nochmal genau geschaut, weil mir das merkwürdig vorkam. Aber auch wenn auf den Arbeitsblättern Hunderter gerundet wird, steht keine "0" in den Merktexten der GS-Merkblätter, bei Zehnern würd ichs ja noch verstehen.

Gibt's dafür eine Erklärung?


Runden ist sowieso so eine Sacheneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.07.2014 20:15:14

Unser Notenprogramm rundet z.B. bei 4,5 automatisch zur 4, obwohl das nach DIN-Norm falsch ist.
Genaueres dazu unter
http://de.wikipedia.org/wiki/Rundung.
Ist aber wirklich verwirrend!
Der Physiker würde bei Noten außerdem anführen, dass das Endergebnis nicht genauer sein kann als die Einzelmessung .
Zu deinem Problem:
Bei "0" hinter der zur rundenden Stelle wird einfach abgeschnitten.
Schwieriger ist die "0" als letzte geltende Ziffer, vor allem wenn die "5" (und dan ev. gar nichts mehr) folgt.
Dazu siehe Link oben.
Ist auch meines Wissens in den Lehrplänen (oder wie die Vorschriften auch immer heißen) unterschiedlich geregelt. Es lebe der Kulturföderalismus!
Ich machs halt so:
x,5 ab; jedes kleines Bisschen drüber und sei es x,500000001 auf.

Hoffe, ich habe dir geholfen

rfalio


@ rfalio, jetzt hast Du mich aber ganz verwirrt.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.07.2014 20:46:37



Bei 5 wird doch aufgerundet? Also 4,5 rund 5,0 oder bin ich jetzt im falschen Film? Oder hast Du Dein Beispiel auf die Zensurengebung gemünzt?

Zu Deiner Eingangsfrage feul: Aus meiner Sicht hast Du völlig Recht. Exakt muss die 0 dazu. Denn was passiert bei 201 (beim Runden auf den Hunderter).

Der Einfachheit halber lässt man diese Spezialfälle oft in der Grundschule weg, aber ich sehe das auch so, dass man das gleich richtig lernen sollte.

Ich weiß nicht, wie die Diskussionsfreude solcher fachlicher Themen in den Ferien ist. Vielleicht ist es günstig, dieses Forum im September noch mal aufleben zu lassen.

Ich wäre jedenfalls dafür, dass das berichtigt wird bzw. die User darauf aufmerksam gemacht würden.


In der Regelneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ysnp Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.07.2014 21:08:14 geändert: 28.07.2014 21:12:26

braucht man das Runden in der Grundschule ja im Vorfeld zum schriftlichen Multiplizieren, also um einen Überschlag zu erstellen. Als Weiteres braucht man das Runden um Schaubilder anzufertigen.
Als Drittes - und das hat etwas mit dem ersten Punkt zu tun -geht es um Ergebniseinschätzungen. Das können aber auch mal Plus- und Minusrechnungen sein.
Deshalb rundet man in der Grundschule vor allem auf glatte Zehner, glatte Hunderter, glatte Tausender usw.
Kommazahlen spielen keine wichtige Rolle. Außerdem müssen ja die Überschläge schnell im Kopf zu rechnen sein. Aus diesem Grund braucht man das Runden nicht so kompliziert machen.
In den moderneren Mathebüchern hält man sich nicht sklavisch an die Rundungsregeln, wenn der Überschlag durch gegenseitiges Ab- bzw. Aufrunden näher am Ergebnis ist.


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: feul Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.07.2014 17:28:01

ich glaub, nur caldeirao hat mein problem verstanden:


@ysnp: das ist mir klar, dassdass es in der GS „nicht so kompliziert“ sein soll und dass kommazahlen noch keine rolle spielen.
aber wenn ihr auf volle hunderter und tausender rundet, was macht ihr dann bei zahlen wie 2067 (wenn auf tausender gerundet wird?) ich muss doch den schülern auch klarmachen, dass bei 0 abgerundet wird? oder lasst ihr diese zahlen einfach noch aus ? (also alle zahlen, bei denen eine 0 hinter dem zu rundenden stellenwert ist?)
nochmal zu meiner frage: wieso finde ich hier mehrere materialien der GS, wo die „null“ im merksatz gar nicht vorkommt?? (einfach nur „vergessen“?)


@rfalio:
mir ging’s nicht um das runden von noten, sondern – siehe oben – um ein andres problem. trotzdem danke für diesen link.


Ich hab leider ein Beispiel mit Kommazahl genommenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.07.2014 08:33:40

also für Ganzzahlen gilt auch:
Bei 0;1;2;3;4 hinter der zu rundenden Stelle abschneiden (= abrunden), sonst aufrunden (jedenfalls nach Norm).
Bauchweh macht mir eher die 5; also z.B. 2 500 auf Tausender.
Gibt das 2 000 oder 3 000?

rfalio


Antwortneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ysnp Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.07.2014 11:24:38 geändert: 30.07.2014 17:47:32

@ feul:
Ich gebe dir Recht. Die Null fehlt, wenn man es eng sieht. Allerdings hatten die Schüler noch nie Probleme, denn sie sehen ja, dass 2065 näher an der 2000 liegt. Denn: Wir machen bei jeder Zahlenerweiterung Übungen am Zahlenstrahl. Es geht immer um den Tausender, der näher an der fraglichen Zahl liegt. 2000 liegt näher an 2065. So führe ich auch das Runden ein. Vorher wurden schon längst Übungen mit näherliegenden Zahlen gemacht.

@ rfalio:
Man hat sich einfach einmal festgelegt. Allerdings, wenn ich eine Überschlagsrechnung erstelle, muss ich mir überlegen, was geschickter ist, wohin ich runde bei 2500. Wenn es z.B. heißt 2500 x 2600, dann runde ich auf 2000 x 3000 um näher an das Ergebnis zu kommen.


@yspnneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.07.2014 16:13:05

Da hast du Recht, dass man das eher über den Zahlenstrahl macht (hoffe ich zumindest, dass das alle im Interesse der Kinder so tun ), aber das ist doch kein Grund, die Rundungsregel nicht korrekt den Kindern zu geben?

Ist jedenfalls meine Meinung.


@ caldeiraoneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ysnp Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.07.2014 17:53:31 geändert: 30.07.2014 17:54:11

Sicher nicht, die Darstellung auf dem Zahlenstrahl entspricht ja den Rundungsregeln bis auf die mittige Zahl.


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs