transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 328 Mitglieder online 07.12.2016 11:55:38
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Wie soll diese Schule heißen?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Wie soll diese Schule heißen?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.09.2014 10:45:16

Stadtteilschule, Gesamtschule, Realschule plus – wenn es um die Alternative zum Gymnasium geht, herrscht Namenschaos. Wir haben Agenturprofis nach ihren Ideen gefragt. von Daniel Erk

http://www.zeit.de/2014/38/schulformen-namen-umbenennen/komplettansicht

Und eure Vorschläge dazu?


schon mal Quatschneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: amann Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.09.2014 20:46:28 geändert: 28.09.2014 21:05:41

wer das geschrieben hat:
Wenn es bei einem dreigliedrigen Schulsystem bleibt, haben wir die Grundschule, die idealerweise Primarschule heißen sollte, das Gymnasium und die Sekundarschule.
dürfte nicht verstanden haben, was "dreigliedrig" bedeutet.

Abgesehen davon wird durch das Gefasel der Werbeleute hindurch dennoch deutlich, dass es eine unlösbare Aufgabe ist, durch Benennung dauerhaft den Ruf einer Schule zu verbessern. Dass Politiker es dennoch tun, ist zeichenhaft für das kurzfristige Denken unserer Gesellschaft.


Wichtig ist nicht der Name,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.09.2014 14:49:13

sondern was drin ist!
Beispiel:
"Gymnasium für speziell Begabte" = Förderschule (früher Sonderschule) wäre absoluter Etikettenschwindel.
Wichtig ist, was in der Bevölkerung ankommt!
Solange Hauptschule = Mittelschule = Sek I oder was auch immer als Ausgrenzung verstanden wird, kannst du sagen, was du willst, es wird nicht besser!
Es wird auch nicht besser, wenn alle einen Sek II Abschluss haben, aber die Unis Aufnahmetests machen (s. das hochgelobte Finnland!).
Wie immer ist einfach die internationale Nomenklatur dem deutschen Bildungssystem so was von fern!
Qualifikationen durch Meister oder Fachschulen entsprechen in anderen Ländern Uni-Abschlüssen!
Auf Bayerisch : Ein Schmarrn!
rfalio


"Oberschule" neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: julia17 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.09.2014 19:36:59

gefällt mir. Das klingt nicht nach irgendwas übriggebliebenem, sondern nach was höherem, ohne abgehoben zu sein.

Wichtig ist, was in der Bevölkerung ankommt!
Genau - und deshalb braucht diese Schule einen wohlklingenden Namen, der nicht sofort Abneigung auslöst.


Der neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.09.2014 19:52:43

blödeste Name in dieser Sammlung ist für mich 'Realschule plus'
Was soll das?


es ist haltneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hbeilmann Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.09.2014 20:52:45

ne Realschule, die noch mehr bietet als das, was man sich gemeinhin unter einer Realschule vorstellt: da gibt's an die mittlere Reife anschließend noch die (schulische) Fachhochschulreife, also zwei Jahre Fachoberschule obendrauf. Obendrein kann man dort auch den Hauptschulabschluss machen. Im Prinzip ist es also fast wie eine Gesamtschule ohne den gymnasialen Teil.

Aber ganz egal, wie man eine Schulart nennt, wichtig ist, dass der Name nicht nur ein Euphemismus für "Rudis Resterampe" ist, sondern dass dort ein pädagogisches Konzept umgesetzt wird, das die Schüler fördert und ihnen einen Abschluss ermöglicht, mit dem sie auch was anfangen können. Dazu muss aber auch die Gesellschaft ein wenig umdenken, diesen Abschlüssen wieder einen Wert beimessen, und nicht auch noch für den letzten Lehrberuf das Abitur einfordern.


bisherige Namen in Rheinland-Pfalzneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: amann Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.09.2014 22:25:01 geändert: 29.09.2014 22:28:56

waren:
1. Hauptschule 2. Duale Oberschule 3. regionale Schule 4. Realschule Plus. Unsere örtliche Realschule+ entstand aus einer Realschule mit hohem Niveau, die mit der Hauptschule zwangsfusioniert und heuer in ein zu kleines Gebäude abgeschoben wurde, damit die IGS (im bisherigen Realschulgebäude) mehr Platz hat.
Mich ärgert, dass so viele Bäume für neues Briefpapier sterben müssen. Warum nicht mal die Konzeption ändern und die Namen beibehalten? In Österreich, schrieb feul, gibt es die Hauptschule noch, und sie ist eine Art Gesamtschule geworden.


"die Gesellschaft muss umdenken"neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: amann Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.09.2014 22:31:55

unser Mann für die Berufskontakte berichtet, dass die Gesellschaft/Wirtschaft sehr wohl umdenke, nämlich so:
sie erwarten gar nichts mehr von der Schule, sondern gehen davon aus, dass sie den Lehrlingen alles erst in der Lehre beibringen müssen. Ob das wahr ist, kann ich nicht verbürgen.
Also wäre es nicht nur völlig egal, wie die Schule heißt ...


Wahnsinnneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.09.2014 22:40:26

1. Hauptschule 2. Duale Oberschule 3. regionale Schule 4. Realschule Plus.

Da steigt doch kein Mensch mehr durch, zumindest nicht die Eltern der dort einzuschulenden Kinder. Dieses Sammelsurium widerspricht vollkommen der im Artikel angesprochenen Forderung nach Klarheit und Eindeutigkeit.


bei unsneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.09.2014 22:40:46

wurde ja vor einigen Jahren die Hauptschule abgeschafft (vermutlich hatte sich der Markenname abgenutzt) und den Realschulen einverleibt. Die hießen dann Erweiterte Realschule. Nun ist damit auch Schluss. Wir haben jetzt neben Gymnasium und Gesamtschule nur noch die "Gemeinschaftsschule". Na, klingt das nicht schön?


 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs