transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 216 Mitglieder online 09.12.2016 17:00:39
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Testdiagnostik (Hawik K-ABC CFT etc.) im Ausland"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Testdiagnostik (Hawik K-ABC CFT etc.) im Auslandneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: epiktet2 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.11.2014 13:56:25

Liebe Forumsmitglieder,
für eine Forschungsarbeit habe ich einige Fragen und hoffe, ihr könnt die vielleiht beantworten. Ich untersuche die Schwierigkeiten bei der Durchführung von psychometrischen Verfahren wie Wisc-IV, CFT 1-R, ids usw. durch SonderpädagogInnen. Es scheint sinnvoll, mal zu schauen, ob es bereits Arbeiten zu diesem Thema in anderen Ländern gibt. Da ich nicht Sonderpädagoge bin (sondern Psychologe), kennt ihr Euch sicherlich mit der Sonderpädagogik außerhalb Deutschlands besser aus. Ich habe folgende Fragen:
1. Führen SonderpädagogInnen psychometrische Verfahren auch in anderen Ländern durch (z.B. IQ-Tests)?
2. Wenn Ja, in welchen Ländern?
3. Gibt es bekannte Forschungsarbeiten, die die Schwierigkeiten bei der Durchführung der standardisierten Tests durch SonderpädagogInnen in Deutschland beschreiben?
4. Gibt es dazu Forschungsarbeiten im Ausland?
Herzliche Grüße und vielen Dank für die Antworten
Torsten


16 Länderneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bakunix Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.11.2014 16:21:02

Wir haben hier schon Schwierigkeiten, uns auszutauschen, da 16 Bundesländer 16 unterschiedliche Systeme haben. In Rheinland-Pfalz etwa gilt anderes als in Baden-Württemberg. Viele Bundesländer haben sog. Beratungslehrer, die keine Sonderpädagogen sind und trotzdem mit den von dir genannten Tests hantieren. In Rheinland-Pfalz sind es nur die SoPäd, die diese Tests anwenden dürfen. Allerdings stehen sie individuell unterschiedlich zu diesen. Manche halten für ihre diagnostischen Erkenntnisse solche Tests für wenig sinnvoll. Das liegt jedoch an der pädagogischen Einstellung der Sonderpädagogen, die mir manchmal ziemlich fremd ist. Denn Regelschullehrer haben einen anderen Blick auf ihre Arbeit. Beratungslehrer, die an der selben Schulart arbeiten, die auch die zu untersuchenden Kinder besuchen, sind für mich glaubwürdiger, wenn sie Tests und schulische Leistungen in Korrelation setzen.

Deshalb: Den Vergleich mit dem Ausland können wir wahrscheinlich nicht liefern.


Testdiagnostik (Hawik K-ABC CFT etc.) im Auslandneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: epiktet2 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.11.2014 17:07:09

Danke für die Antwort. Nach meinem Kenntnisstand sind alle SonderpädagogInnen in Deutschland per Curiculum neben den PsychologInnen berechtigt und ausgebildet, standardisierte Testverfahren durchzuführen, und zwar unabhängig vom Bundesland. Natürlich kann jedes Bundesland dies per Handreichung den SoPä verbieten, dies ändert aber nichts am obigen Grundsatz (ein VorgesetzteR könnte auch PsychologInnen verbieten zu testen, dennoch sind sie ausgebildet). Kurz: SoPä sind berechtigt, psychologische Tätigkeiten z.B. in Form von Testdurchführungen vornehmen zu dürfen. Gibt es Staaten, in denen dies ähnlich gehandhabt wird (unabhängig von regionalen Besonderheiten) oder ist es eine Ausnahme, dass deutsche SoPä testen dürfen?
Herzliche Grüße
Torsten


halloneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: soschu Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.12.2014 20:15:59 geändert: 02.12.2014 21:30:46

vielleicht hilft der verband sonderpädagogik da weiter.
www.verband-sonderpaedagogik.de


grüße, soschu


und Klickneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.12.2014 21:37:43

http://www.verband-sonderpaedagogik.de/

http://www.verband-sonderpaedagogik.de/der-verband/kontakt/lv-vorsitzende.html

Für Deine Anfrage kann ich Dir auch nicht weiterhelfen. Über solche Sachen haben wir beim Studium nicht gesprochen.

Dass mit den Tests ändert sich auch ständig. Mal wird es empfohlen.- Zu Beginn meiner Sonderpädagogikzeit musste man einen Test machen. Dann war es wieder mal verpönt. Dann wurde es nur in bestimmten fragwürdigen/unklaren Situationen gemacht. Also selbst in Brandenburg wird das nicht einheitlich gemacht. Ich vermute mal, das Brandenburg nicht das einzige Land ist, wo es so ein Hin und Her gibt.

Es ist auch richtig, dass wir Sonderpädagogen einen Schein gemacht haben, dass wir solche Tests durchführen können. In Brandenburg sind derzeit diagnostische Teams (von der Beratungsstelle) unterwegs, die diese Verfahren durchführen. Einen Intelligenztest machen sie m.E. nur in Ausnahmefällen. Meist bringen die Kinder Intelligenztests von Psychologen mit, die genutzt werden.

Die Idee, sich an den Sonderpädagogikverband zu wenden, finde ich gut. In Brandenburg ist es Frau Dr. Salzberg Ludwig. Das war damals meine Dozentin an der Uni. Die war ziemlich nett und hilfsbereit. Ich könnte mir vorstellen, dass sie Dir weiterhelfen kann. Ich habe Dir diese Seite mit angehängt.

Viel Glück

Vielleicht können wir ja über die Ergebnisse Deiner Recheche erfahren. Neugierig wäre ich ja.


Ich würde neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hops Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.12.2014 22:41:27 geändert: 02.12.2014 22:43:51

bspw. die Fachverbände und Bereiche der Uni - Pädagogik/ Intergration/ Inklusion in den für dich relevanten Ländern kontaktieren. Möglich dabei Uni Wien (Östereich), Luzern Schweiz usw. Hier sind die direkten Kontakte meist die effektivsten. In den nordischen Lädern wir meines Wissens nicht soviel im schulischen Bereich getestet.

PS: Oft wird diese Thematik als Belegarbeit während der Diagnostik mit eingearbeitet. Das wäre noch ein Ansatz bei deiner Suche.


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs