transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 186 Mitglieder online 03.12.2016 10:38:40
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Gleiches Geld für gleiche Arbeit! Bitte helft uns!!!"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Gleiches Geld für gleiche Arbeit! Bitte helft uns!!!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sascharo Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.12.2014 18:54:46

Angestellte und Beamte werden seit Ewigkeiten ungleich behandelt....
Tarifbeschäftigte Lehrkräfte erhalten bei gleicher Arbeit monatlich ca. 500,- Euro weniger Lohn und im Alter monatlich bis zu 1000,- Euro weniger Rente als beamtete Lehrerinnen und Lehrer.

BITTE unterschreibt hier die Petition, euer Nachname wird gekürzt!!!
Die Schutzgemeinschaft angestellter Lehrerinnen und Lehrer (SchaLL–NRW)
möchte die Kolleginnen und Kollegen auf eine Petition zum Thema
Entgeltordnung, Zusatzversorgung und Arbeitszeit hinweisen:

http://petition.schall-nrw.de


Ich mach dann mal so:neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: seplundpetra Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.12.2014 19:08:29



Ich bin...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: mordent Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.12.2014 15:06:25

... nur angestellter Lehrer und komme mit dem Gehalt für mein 17-Stunden-Deputat (Gym, BaWü) bestens aus. Wenn dem nicht so wäre, müsste ich halt ein paar Snderaufgaben übernehmen und um die Zahl der vergüteten Stunden mein Deputat erhöhen.

So wie ich so viele Klagen meiner Kollegen über angebliche Mehrarbeit usw. nie verstehen werde, verstehe ich auch dieses Argument nicht. Verbeamtet zu sein ist fürs Gehalt nunmal besser als nur angestellt zu sein, und wer wegen ein paar EUR in finanzielle Not kommt, sollte lernen, sich zu bescheiden.


Entschuldigungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: missmarpel93 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.12.2014 15:55:25

Sonst geht es aber gut, oder.

Ich find, dass Dein Arbeitgeber Dein Gehalt auch komplett streichen könnte. Eine Eingruppierung zum Mindestlohn scheint mir bei so viel Bescheidenheit angemessen. Beati sunt pauperes in spiritu


Gutneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: schwingrid Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.12.2014 17:12:22

gebrüllt, Herr Löwe!


nunja,...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hbeilmann Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.12.2014 21:38:05

ich lasse mich gern von den Machern dieser Petition eines Besseren belehren, aber dass eine _anonyme_ Petition in dieser "Größen"ordnung mehr als nur ein müdes Lächeln bei den Verantwortlichen hervorruft, wage ich stark zu bezweifeln. Wenn ich schon eine Petition starte, die ernst genommen werden soll, dann sollte doch jeder Unterzeichner auch zu seiner Aussage stehen. Tun das die Unterzeichner nicht, werden alle Unterstützerstimmen in meinen Augen völlig wertlos, da zum einen klar ist, dass man nicht wirklich zu dem steht, was man da unterzeichnet, zum anderen wird aber auch der Manipulation Tür und Tor geöffnet. Wer garantiert, dass ich nicht 100mal unter jeweils anderem "Namen" unterzeichne? Das Ziel ist mit 2000 Unterstützern meiner Meinung nach auch viel zu niedrig angesetzt. Was kümmern einen Politiker schon 2000 anonym übermittelte Meinungen von angeblichen Lehrern, wenn in seinem Bundesland Millionen von Wahlberechtigten leben, denen die Bezahlung von Lehrern völlig wurscht ist?

Mein Fazit: Das Gegenteil von "gut" ist "gut gemeint". Mit einer solchen Aktion schießt man denen, die wirklich Missstände ändern wollen, nur ins Knie. Man wird nicht ernst genommen und diskreditiert nicht nur sich selbst, sondern auch weitere Anläufe zum selben Thema.


@hbeilmannneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.12.2014 00:32:20 geändert: 14.12.2014 01:01:01

Die Campact-Petitionen sind nicht anonym, du gibst Namen und PLZ und eMail-Adresse an und bekommst auch eine Bestätigungs-Mail. Das verhindert den Missbrauch zwar nicht 100prozentig, ist aber eine gewisse Schwelle. Mehrfachabstimmungen werden abgeglichen und weitestgehend verhindert.
Die Verkürzung der Namen auf Vornamen + Anfangsbuchstaben des Nachnamens erfolgt durch weact/Campact und nicht durch die Teilnehmer.

Die 2000 Stimmen sind nicht das Endziel, sondern nur eine Zwischenstufe, die sich bei Erreichen erhöht. Die nächste Stufe könnte dann z.B. 5000 sein und sich im besten Falle auf 50 000 oder mehr steigern.

Zu dieser Petition möchte ich inhaltlich nicht Stellung nehmen, aber diese in den letzten Jahren in Mode gekommenen öffentlichen Petitionen haben schon sehr viel erreicht, auf den unterschiedlichsten Gebieten.


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs