transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 21 Mitglieder online 04.12.2016 01:10:11
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Wie viele Klassenarbeiten pro Woche sind erlaubt bzw. zählen Nachschriften dazu?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 3 von 3 
Gehe zu Seite:
Es gibtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.12.2014 17:56:32 geändert: 19.12.2014 17:59:27

aber nicht zwingend in jeder Schule einen ZENTRALEN Nachschreibtermin.
In kleineren Schulen ist das eher unüblich, da setzt man einfach mal einen Nachschreibschüler zu einer anderen Klasse, die gerade eine Arbeit schreibt.


Zentralitätneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: missmarpel93 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.12.2014 07:22:17

Von zwingend habe ich doch gar nichts geschrieben. Das ein zentraler Nachschreibtermin in größeren Systemen mit Klassen- und Kursarbeiten sinnvoll ist, ist aber nicht zu bestreiten. Das lässt übrigens die von Dir angeführte Variante ebenfalls offen.. Allerdings gibt es in größeren Systemen in der regel jahrgangsweise festgelegt Zeiträume innerhalb derer die Arbeiten in den einzelenen Fächern zu schreiben sind. Gerade wenn das System sowohl leistungs- als auch neigungsdifferenzierte Angebote macht schreiben die SuS ja nicht klassenweise die Arbeiten sondern kursweise. Und um die rechtlichen Vorgaben bezüglich der Klassenarbeiten einzuhalten, bedarf es der zentralen, abteilungsgeundenen Terminsteuerung einschließlich festgelegter Nachschreibtermine.


Wohl oder Wehe?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: amann Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.12.2014 11:09:48

Ich staune, wenn ich (aus RLP) lese, wie viel bei euch offenbar zentral geregelt wird - Nachschreibtermine für die Mittelstufe??
Wir haben eine Liste, in der die Klassenarbeiten und Überprüfungen (=für Nebenfächer) stehen. Wenn ein Kind krank war, sprechen wir individuell ab, wann er/sie sich für die KA vorbereitet fühlt, dann wird sie/er entweder zu einer laufenden KA dazugesetzt oder schreibt allein in einem Zimmerchen. Natürlich halten wir dabei die Regeln der Schulordnung ein (bei uns: max. 3 KA in 6 Kalendertagen, 1 pro Tag).


@amanneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: missmarpel93 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.12.2014 13:25:16

Das ist keine Frage des Bundeslandes. Bei einer 6-zügigen GeS ist letztendlich alles eine Organisationsfrage.


<<    < Seite: 3 von 3 
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs