transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 250 Mitglieder online 09.12.2016 08:42:05
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Finanzielle Unterstützung bei Klassenfahrten"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Finanzielle Unterstützung bei Klassenfahrtenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: mammutchen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.03.2015 21:05:00

Hallo,
ich bräuchte mal Hilfe. Es geht um die Abschlussfahrt
einer Realschulklasse in Niedersachsen. Ich habe die
10. Klasse erst im Laufe des ersten Halbjahres als
Klassenlehrerin übernommen. Die Abschlussfahrt soll
nach London gehen und ich habe es auch noch geschafft
ein brauchbares Angebot zu finden, obwohl es jetzt
alles recht kurzfristig ist. Unsere Schülerschaft
wird privat vermutlich in den nächsten Jahren nie
wieder die Chance zu so einer Reise bekommen (man
nennt uns gern "Brennpunktschule", auch wenn ich das
nicht mag), so dass ich auf jeden Fall gern alle
mitnehmen möchte.

Die Eltern wissen spätestens seit Beginn des
Schuljahres, dass sie Geld für die Fahrt zurücklegen
sollen. Ich habe nun aber zwei Familien, die geradeso
keine staatlichen Hilfen wie Wohngeld bekommen, bei
denen also die Kosten nicht vom Amt übernommen
werden. Sie treffen die Kosten für die Fahrt nun
natürlich sehr hart. Kennt jemand Stellen, wo man
Unterstützung für solche Familien beantragen kann? Es
müssen ja nicht alle Kosten übernommen werden, ein
Teil würde ja schon sehr helfen.

Wenn es hier bereits Beiträge dazu gibt, bin ich auch
über Hilfe zum Finden sehr dankbar, denn das ist mir
bisher nicht gelungen.

Vielen Dank!
Das Mammutchen


gibt es...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: depaelzerbu Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.03.2015 21:07:20

...einen Förderverein an Eurer Schule? Bei uns springt der in solchen Fällen durchaus mal ein.

Gruß,
DpB


Stiftungen?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.03.2015 22:02:43 geändert: 01.03.2015 22:21:28

Unser FöVe würde es auch nicht übernehmen,
aber vielleicht gibt es Stiftungen, die für einen Teil einspringen?

Sind diese Kinder durch irgend etwas "qualifiziert"?
Sport, Migration, kinderreich etc.?
Zu Stiftungen: https://www.herole.de/blog/foerderung-moeglichkeiten-klassenfahrten/
http://www.jugendherberge.de/de-DE/klassenfahrten/planungshilfen/finanzierung

Vielleicht könnte man auch beim Sozialamt noch einmal um Beratung bitten, ob es doch eine Lösung gibt.
In vielen Regionen gibt es auch kirchliche Träger, die Beratung und Hilfe anbieten.

Ansonsten haben wir die Familien die Kosten ansparen lassen, aber das ist ja nun zu spät.

Palim


Ichneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.03.2015 22:31:22

habe mit meiner Klasse in einer identischen Situation (auch London - 2 Schüler) einen Flohmarkt organisiert, um Geld aufzutreiben.
Wir haben alle Eltern der Schule um Sachen gebeten und uns dann (natürlich nach Rücksprache um Erlaubnis) am verkaufsoffenen Samstag mit 5 Tapeziertischen vor einem Baumarkteingang aufgebaut.
Fast alle Schüler waren (in Schichten) am Verkauf beteiligt, es hat ihnen Spaß gemacht, und der Klasse genug Geld für die Fahrtkosten der beiden Schüler eingebracht.

Vielleicht kannst auch irgendeine Aktion starten, vielleicht einen Sponsorenlauf, einen Klassenchor für ein paar Auftritte oder was auch immer - oder du hast noch bessere Ideen?
Viel Erfolg!


Dasneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lamaison Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.03.2015 23:04:09 geändert: 01.03.2015 23:27:36

bringt zwar nicht die Welt an Geld, aber vielleicht könntet ihr ein paar Kuchenverkäufe organisieren in den großen Pausen, Pizzableche, Waffeln, Obstspieße...Es kann den Gesamtpreis für alle durchaus mindern. Schwieriger wird es allerdings, wenn ihr einen Bäcker oder Kiosk habt. Den müsst ihr an diesen Tagen dazu bringen, nicht zu öffnen.
Seid ihr musikalisch? Wie wäre es mit Straßenmusik und großem Plakat dazu, wofür das Geld ist...

Allerdings würde ich da Abschlussfahrt draufschreiben und nicht speziell die 2 Schüler. Mein Vorschlag zielt sowieso eher darauf, die Kosten für alle zu senken. Zusätzlich hilft der Förderverein finanzschwachen Eltern auch bei uns und anderen Schulen, die ich kenne. Auf Elternabenden wird extra darauf hingewiesen.


Die Statutenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.03.2015 00:24:15 geändert: 02.03.2015 00:28:47

der einzelnen Fördervereine sind sehr unterschiedlich.

Bei unserem ist es z.B. explizit untersagt, einzelne Schüler zu unterstützen. Einen Zuschuss gibt es nur anteilig entsprechend der Mitgliederzahl in der Klasse. Und die Zahl wird immer geringer.
Das können dann mal 150€ sein, was aber pro Schüler den Kohl nicht fett macht, schon gar nicht im o.g. Fall.

Warum sollen Schüler nicht auch einmal das Gefühl kennen lernen, wie man gemeinsam und solidarisch einzelnen Schülern helfen kann?
Will man die Kosten für alle so weit senken, dass es auch für die betroffenen Schüler bezahlbar wird, braucht man sehr viel mehr Geld. Das wird noch schwieriger und ist mit Straßenkonzerten nicht getan.


..neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: elke2 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.03.2015 10:45:16

Bei uns hat auch schon mal das Jugendamt geholfen.


Alle Schüler,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.03.2015 17:06:52

deren Eltern in irgendeiner Form "Hilfe zum Leben"
(Sozialhilfe, Wohngeld..) erhalten, haben Anspruch auf Gelder
aus dem Bildungspaket. Anträge findet man im Internet. Die
Eltern stellen den Antrag und die Schule bestätigt auf einem
Formular, das sie zugeschickt bekommt, dass ein bestimmter
Prozentsatz teilnimmt. Das Geld sollte man auf jeden Fall auf
ein Schulkonto überweisen lassen oder des Lehrers überweisen
lassen.
Manche Banken gewähren auf Antrag Beträge für Klassenfahrten.
Kirchengemeinden gewähren oft ebenfalls für ihre Mitglieder
einen Betrag (Caritas/Diakonie).


mammutchenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lamaison Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.03.2015 19:07:17

schreibt ja, dass die Schüler gerade so keine Unterstützung bekommen, also wird auch das Sozialamt nicht zahlen. Es ist von einer Brennpunktschule die Rede, also nehme ich an, dass auch die anderen alle nicht im Geld schwimmen. Daher meine Vorschläge s.o., von denen alle etwas haben sollen. Außerdem wäre es mir oberpeinlich, wenn andere, die auch nicht viel haben, für mich sammeln.
Und jeder weiß es auch noch.


Ähnlich gelagertneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: supermom4 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.03.2015 20:20:24

Hi
bei mir ist es so ähnlich, nur dass ich von Anfang an gesagt habe, dass die Schüler Geld dazuverdienen sollen. Es ist ein wahnsinniger Betrag für manche Eltern. Und meine Klasse ist erst in Klasse 7.
Wir sind zu OBI, Kaufpark und Hellweg (auch ein Baumarkt hier) gegangen und sind mit offenen Armen empfangen worden.
Kommenden Samstag werden wieder einige Schüler zum OBI gehen und Waffeln verkaufen. Ich war erstaunt, wie offen die Märkte sind. OBI hat wohl sogar Durchsagen gemacht, Hellweg hat kostenlosen Kakao zur Verfügung gestellt.


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs