transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 578 Mitglieder online 05.12.2016 15:51:32
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Unterrichtsbegleitung Grundschule"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Unterrichtsbegleitung Grundschuleneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: mordent Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.04.2015 14:02:37 geändert: 19.04.2015 09:21:09

Mein 7jähriger Stiefsohn (1. Klasse) hat ADS und Probleme im Arbeitsablauf im Unterricht. Zu Hause, wo wir dabei sind, können wir ihn aus Momenten des Abdriftens schnell und zuverlässig herausholen. In der Schule ist das der Lehrerin selten möglich.

In Absprache mit der Lehrerin wollen wir jetzt erreichen, dass er eine Begleitperson zugewiesen bekommt. Die heute zum Gespräch mit eingeladene Psychologin, die ihn auch schon kennt, hat kurzfristig den Gesprächstermin platzen lassen.

Bevor jetzt noch mehr Zeit verstreicht, ohne dass wir weiterkommen, frage ich mal hier nach, ob sich jemand mit dem Antragsverfahren für eine schulische Begleitung auskennt, mir sagen kann, wo man die Formulare beantragt und was für Anlagen man braucht.

Für eure Hilfen bin ich jetzt schon dankbar.

Euer
Pralltriller


Bildung ist Ländersacheneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.04.2015 14:24:13

und so gibt es darüber überall andere Vorschriften. Frag doch am besten im Schulamt nach.

Bei uns ist Voraussetzung, dass die Schule bzw. das Schulamt Ressourcen zur Förderung bereit gestellt hat. Desweiteren muss man alle anderen Förderstellen abgegrast haben, wo andere Träger wie z.B. die Krankenkasse Therapien/ Kosten übernehmen.

Dann wird ein Antrag beim Jugendamt gestellt. Die entscheiden über die Hilfe.



...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lamaison Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.04.2015 14:52:33

Bei uns entscheidet das ob überhaupt und wie viele Stunden auch letztendlich das Jugendamt. Allerdings sind unsere "Begleitpersonen" nicht unbedingt fachlich ausgebildet und können einem im Extremfall alles noch erschweren.


mordentneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.04.2015 18:14:35

Das müsste deine SL aber wissen, hast du dort schon gefragt? Vermutlich ist es wirklich schwierig, hier zu raten, da überall was anderes gilt, wie caldeirao schon sagte. Bei uns z.B. geht der Antrag von den Eltern aus und wird beim Jugendamt gestellt. Schwierig finde ich die Auswahl eines Schulbegleiters. Bei uns hier gibt es z.B. Organisationen, die solche Begleiter vermitteln, da kann schonmal jemand dabei sein, der nach 20 Jahren "einfach mal wieder unter Menschen" will. Will sagen, mit manchen Schulbegleitern halst man sich mehr Probleme auf, als man vorher hatte.


Mit den Schulbegleitern ist das immer so eine Sacheneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.04.2015 18:21:27

man kann Glück und Pech haben. Wir haben eine Schulbegleiterin, die steckt uns mit ihren pädagogischen Kompetenzen und Feeling alle in die Tasche und ist dabei aber sehr bescheiden und besonnen. Da haben wir großes Glück. Leider musste sie auf Grund der Erziehung ihrer eigenen Kinder ihre Ausbildung abbrechen. Sie hat 3 Autisten zu Hause.

Aber auch bei uns. Das Jugendamt ist zuständig.


suchen und dran bleiben!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.04.2015 19:10:37 geändert: 15.04.2015 19:12:24

Bei uns ist auch das Jugendamt zuständig,
bei mehrfach Beeinträchtigten das Sozialamt.

Suchen kannst du mit dem Stichwort "§35a Eingliederungshilfe oder Teilhabe" (Sozialgesetzbuch - damit ein Bundesgesetz, das für alle gilt, aber die konkrete Ausgestaltung dürfte dennoch in den BL bzw. Landkreisen unterschiedlich sein.

Beim Jugendamt kann man nachhaken,
im Internet findet man auch Foren dazu.

Ihr werdet ein psychologisches Gutachten beibringen müssen, dass euer Sohn von Beeinträchtigung bzw. Behinderung bedroht ist und deshalb eine Begleitung benötigt.

Im übrigen:
Von 7 Begleitungen an unserer Schule war zwischendurch 1 Person, die der Aufgabe nicht gewachsen war. Nach 3 Monaten (und einer Eskalation) war das Betreuungsverhältnis beendet.
Aber bei rapide steigendem Bedarf wird es schwieriger, geeigente Kräfte zu finden.
Auch ist es möglich (bei uns zumindest), als Eltern selbst auf die Suche zu gehen und Personen vorzuschlagen , die dann als Selbstständige die Aufgabe übernehmen oder aber von einem der regional vertretenen Anbieter angestellt werden.

Palim


Hierzuneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.04.2015 19:49:53 geändert: 15.04.2015 19:51:46

hatte ich neulich ein Gespräch mit der Stelle, die junge Menschen für ein Freiwilliges Soziales Jahr vermitteln. Wäre evtl. eine Möglichkeit, dort anzufragen, denn zuweilen gibt es ja dort Leute, die sich mit Blick auf die berufliche Orientierung gern in der Schule und für Kinder engagieren.

Was palim vorschlägt, hatten wir auch schon: Da brachten die Eltern einen Freund der Familie mit, der zwar aus einer beruflich ganz anderen Richtung kam, aber seine Aufgabe als Schulbegleiter sehr engagiert und pädagogisch sinnvoll ausfüllte.


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs