transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 459 Mitglieder online 06.12.2016 15:18:40
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Eindrucksvolles Beispiel für "entschlossene Minderheiten""

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Eindrucksvolles Beispiel für "entschlossene Minderheiten"neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hbeilmann Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.04.2015 21:33:03

Der aktuelle "Hugo Award" (das ist der renommierteste Literaturpreis für das Science Fiction und Fantasy Genre) wurde dieses Jahr wohl von einer kleinen Gruppe Rassisten, für die Autoren, die nicht heterosexuelle männliche Weiße sind, ein Greuel darstellen, zu ihren Gunsten manipuliert. Das ist zum einen pervers, für uns Mathematiker aber ein eindrucksvolles Beispiel dafür, wie eine sog. "entschlossene Minderheit" eine Wahl massiv zu ihren Gunsten beeinflussen kann, indem sie geschlossen abstimmt:

http://www.newrepublic.com/article/121554/2015-hugo-awards-and-history-science-fiction-culture-wars


überallneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: amann Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.04.2015 18:51:09

finden wir diese Internet-Abstimmungen für alle möglichen und unmöglichen Zwecke, Ehrungen, Kampagnen, Castings.
Ich gehe davon aus, dass sie alle von kleinen Gruppen regiert werden, nur selten "white Boys' clubs", aber kaum je Abbilder der "wahren gesellschaftlichen Meinungen".

Das System als solches ist Mist, ich zucke die Achseln und lasse die Awards links liegen.


Den Hugo Awardneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hbeilmann Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.04.2015 19:57:20

gab es schon, als nur Leute wie Jules Verne, Arthur Clarke und andere Visionäre sich vorstellen konnten, dass es jemals so etwas wie das Internet geben könnte Er war seit jeher eine Fan-Abstimmung, das Internet war erst in letzter Zeit Mittel zum Zweck. Es ist ja sogar so, dass nur Teilnehmer an einem bestimmten Kongress über die Nominierungslisten abstimmen durften. Aber wer sich gut organisiert umgeht auch solche Hürden. Bei 1000-2000 Teilnehmern nehme ich an, dass eine Gruppe von ca. 30-50 organisierten Leuten die Bühne rocken kann.

Generell stimme ich dir allerdings zu, dass man vielen Internet-Abstimmungen nicht mal ansatzweise trauen darf. Das liegt schon allein daran, dass sie sich meist überwiegend an eine ganz spezielle Klientel richten (wie ja auch z.B. die Umfragen hier auf 4t), die dann natürlich auch entsprechend abstimmt.


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs