transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 178 Mitglieder online 09.12.2016 13:08:18
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Erarbeitungs- Ergebnissicherungsphase einer Auswertungstunde"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Erarbeitungs- Ergebnissicherungsphase einer Auswertungstundeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bassein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.05.2015 20:07:06

Hallo euch allen!
In den Seminaren wird uns Referendaren so wahnsinnig viel eingetrichtert, und bei den UB so viel kritisiert, dass man langsam paranoid wird und sich solche Fragen stellt, wie:

"Hmm, wenn ich das jetzt so mache, wird mir dann vorgeworfen, die Kompetenzen zu vermischen....und wie kann ich denn diese Erarbeitung hier nun sichern?...usw usf"

Bald werde ich meinen vierten UB im Fach Englisch haben und ich überlege, ob ich diesmal als Kompetenz das Sprechen wagen soll, denn ich möchte ja natürlich verschiedene Kompetenzen ausprobieren und so auch ein Feedback bekommen.
Nun frage ich mich folgendes:

1) wenn der Schwerpunkt der Stunde die Kompetenz "Sprechen" ist, dann sollte ich natürlich nur bei der einen Kompetenz bleiben. Die SuS sollen also nur sprechen und nicht lesen oder schreiben. Was wäre also die Erarbeitungsphase? Wäre dies z.B. die Phase in der die SuS zu zweit oder in Gruppen das Sprechen üben?

2) Wenn die Erarbeitungsphase nun also das Sprechen in Paaren oder Gruppen ist, was ist denn dann die Ergebnissicherungsphase? Was wäre eine Ergebnissicherung bei der Kompetenz Sprechen? Ich würde denken, in der Ergebnissicherung sollte man versuchen zu sichern, ob bestimmte Kriterien, die für die Sprachaktivität vorgegeben waren, beachtet worden sind. Aber wie soll das genau aussehen?


Eine andere Überlegung war, dass ich die Sprechaktivität als eine Art Präsentation gestalten könnte, bei der die SuS etwas vorstellen, was sie in den vorherigen Stunden erarbeitet haben. Es wäre also gewissermaßen eine Auswertungsstunde. Wie sollten aber dann hier die Erarbeitungs- und Ergebnissicherungsphasen aussehen? Die SuS haben ja dann alles in den vorherigen Stunden erarbeitet und werden es nun präsentieren (+reflektieren, Peer-Feedback geben)

Was sagen die Experten dazu?

Zusammenfassend:

1) Erarbeitungs- Ergebnissicherungsphase einer Unterrichtstunde mit Schwerpunkt "sprechen" ?

2) Erarbeitung- Ergebnissicherunsphase einer Unterrichtstunde, die als Auswertungstunde gedacht wird? (Übrigens, hier kann ich mir für eine Auswertungstunde nur die Kompetenz "Sprechen" vorstellen)

Looking forward to your answers!
Danke und




Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs