transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 474 Mitglieder online 04.12.2016 11:13:11
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Beleidigung ,was nun?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Zusatz Beleidigungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: boxenfilius Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.06.2015 19:17:54

Vorab Danke ich für die freundlichen Hinweise der Profi's ! Da ich das erste mal in einem Forum schreibe ,war mir das eine oder andere nicht so geläufig!
Für diejenigen ,die das ganze nicht verstanden haben ,erklär ich's nochmal !
1.)Ich bin ein erwachsener Externer ,der von einem Lehrer beleidigt wurde ! (Ich schreibe hier übrigens anonym,also warum sollte ich was erfinden?)
2.)Die Schulleitung (dieser Brennpunktschule)WILL nichts unternehmen ,weil es ja unangenehm werden könnte !
3.) Um die Fragen zu beantworten ,ja ich möchte an der Schule weiter arbeiten ,weil mir die SuS wichtiger sind und ich mit denen besser klarkommen ,als die Mehrheit der LuL ! Ich habe mit meiner Arbeit die Gewaltvorfälle an der Schule um 50% gesenkt!(Aussage des Schulleiters)
Und ja, ich war direkt bei Beleidigungen die von Lehrern Schülern gegenüber geäußert wurden SELBST !!! dabei!
"Du PENNER, Du FATZKE, VERPISS DICH, GEH in das Land zurück aus dem Du gekommen bist, Diese Äußerungen wurden zu Neunt,bzw. Zehntklässlern mit Migrationshintergrund gemacht! Daraus entstanden schon sehr brisante Situationen ! So, und nun liebe Forenleser(ist das richtig so?haha)dürfen Sie raten ,wer davon Kenntnis hat und nicht entsprechend reagiert?
Ich jedenfalls werde diese LUL solange bekämpfen ,wie ich an dieser Schule sein darf! Mir sind die SUS wichtig und auch die anderen tollen und engagierten LUL. Der Schulleiter ist übrigens ein netter Mann ,aber.....

Wenn Sie sich das alles nicht vorstellen können ,weil Sie andere Erfahrungswerte haben und es an Ihrer Schule anders ist ,so freuen Sie sich und ich wünsche Ihnen ,dass immer so bleibt! MFG


Mirneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lamaison Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.06.2015 19:51:41

tut das echt leid, dass du als Externer auf solche Lehrer treffen musst. Ehrlich gesagt glaube ich kaum, dass man da mit Gesprächen weiterkommt. Und an welche "Dritten" Teilnehmer kannst du dich wenden? Personalrat greift bei dir wahrscheinlich auch nicht. Anzeige würde ich mir auch nicht antun. Du schreibst doch, dass dir die Schüler wichtig sind und dass es dir an der Schule eigentlich gefällt.
Sei für die Kinder da und zeige ihnen gegenseitigen Respekt und faires Verhalten, so wie du es immer tust (nehme ich an)vielleicht kann sich ja auch sonst noch wer was abgucken.

Ansonsten würde ich mir auch solche "Vorfälle" aufschreiben, man weiß ja nicht , wie es weitergeht und wofür man das noch braucht.


Warum willst du das klären?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: wabami Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.06.2015 20:10:50

Hey Boxenfilius,
was ist dir so wichtig, dass du dies klären willst?
Es ist ja nicht wirklich was passiert - du musst es schaffen die Beleidigungen runterzuschlucken und einen geeigneten Umgang mit den Kollegen finden.

Was letzteres angeht ist völlig klar, dass er dich mal kann ...

Eine erzwungene Entschuldigung von dem Kollegen hilft dir nicht. Und wenn dich das Nichtstuen der Schulleitung stört, dann reiche auf dem Dienstweg eine Beschwerde über die Nichtabhilfe deiner Beschwerde ein.
Hier dürftest du ja den Schulleiter übergehen - aber dies würde ich dann nicht tun - sondern ihn bitten diese Beschwerde über ihn weiterzureichen - oder besser ihr abhelfen.

Aber gut überlegen - was hilft es dir im täglichen Geschäft, wenn der beleidigende Sportlehrer einen auf den Deckel bekommt und deswegen Stunk im Kollegium gegen dich macht ...


Geht es euch nicht auch so?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ysnp Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.06.2015 20:18:03 geändert: 27.06.2015 10:54:46

Dass Lehrer so weit kommen...
In dieser Schule liegt einiges im Argen.
Oder ist es Lehrern erlaubt an "Brennpunktschulen" Schülern so zu begegnen? In meinen Augen kann man bei einer solchen Situation nicht einfach wegschauen, sondern da muss dringend etwas geschehen! Das kann doch nicht einfach so weitergehen!

Zur Beleidigung: Ich würde nochmals das Gespräch suchen, weil betreffender Kollege ja nicht aufhört, wenn innerhalb der Schule gar nichts mehr hilft, das Gespräch (keine Anzeige oder Beschwerde) mit der nächsten übergeordneten Behörde suchen. Man kann ja dort einen Termin vereinbaren. Allerdings kann sein, dass das Kollegium da nicht so begeistert reagiert, je nachdem wie die Behörde agiert, deswegen solltest du zuerst alles versuchen, das Problem im Haus zu lassen und dort zu klären, nur, wenn es nicht mehr geht, nach außen gehen.

P.S.
Das war zeitgleich mit wabami. Das meiste sehe ich ähnlich. Nur würde ich eine Beleidigung nicht "runterschlucken". Runtergeschluckt hat es ja boxenfilius nicht, er hat sich ja gewehrt und dem anderen damit sein Verhalten gespiegelt, nur hatte das noch nicht den gewünschten Erfolg.

@ boxenfilius: Bestehst du auf eine schriftliche Entschuldigung oder würde dir es reichen, wenn er einfach dazu stehen würde und es als Fehler einsehen würde und die Sache damit geklärt wäre?


Es ist nicht einfach,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lamaison Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.06.2015 21:16:55

so eine Beleidigung runterzuschlucken, aber auch als Einzelner etwas gegen die Missstände zu tun und dort weiter zu agieren.


Asozialneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rojiblanco Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.06.2015 10:46:11

Ich vermute mal stark, fernab von der Geschichte hier, das "asozial" keine Beleidigung ist.

Asozial = unsozial ergo eine Feststellung einer Charaktereigenschaft.

Diese ist nicht strafbar, da Sie keine Beleidigung im juristischen Sinne ist.

Sicherlich kommt es auf den Einzelfall und die Situation an, aber eine Verurteilung im Sinne des § 185 StGB Beleidigung sehe ich als fast unmöglich an.

Ein weiteres Problem ergibt sich aus dem Umstand, dass die Beleidigung außerhalb des sozialen Beziehungsfeldes ausgesprochen werden muss. Sprich wenn es keiner gehört hat, kann es auch nicht beleidigen, da:

§ 185 1. Alt. StGB – Nichttätliche Beleidigung
Beleidigung ist die Kundgabe der Nichtachtung, Missachtung oder Geringschätzung einer Person,die geeignet ist den Betroffenen verächtlich zu machen oder in der öffentlichen Meinung herabzuwürdigen.


Ich bin der Meinung,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.06.2015 10:49:45

das man zwar bei Beleidigungen ruhig reagieren sollte,
zumindest wenn es ein Einzelfall ist.
Auch wenn an der Schule aus welchen Gründen auch immer
einiges im Argen liegt, ist dies doch keine Erlaubnis für
schlechtes und beleidigendes Benehmen, vor allem nicht für
Erwachsene, die Vorbilder sein sollen/wollen.
Ich würde schauen, ob es nicht doch Lehrerinnen und Lehrer an
dieser Schule gibt, die sich mit dir solidarisieren und deine
Beobachtungen belegen können. Dann sollte man gemeinsam mit
der SL und eventuell dem Personalrat reden. Ziel sollte sein,
dass zunächst alle Lehrer ihr Verhalten überdenken und
verändern. Und wer sich nicht an die Spielregeln hält muss,
sanktioniert werden.


@silberfleckneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ysnp Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.06.2015 10:58:22 geändert: 27.06.2015 10:59:02

Deine Meinung gefällt mir noch besser als meine eigene Stellungnahme.


Danke Silberfleckneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.06.2015 12:51:44 geändert: 27.06.2015 12:55:47

für Deinen Beitrag.

Wo kommen wir denn hin, wenn LuL beleidigend gegenüber SuS, anderer LuL oder auch Externer als hinnehmbar beschrieben ist. Soetwas kann man doch nicht hinnehmen, überhören oder runterschlucken. Die Vorbildwirkung ist schon angesprochen. Außerdem ist es ein klarer Verstoß gegen Gesetze.

Ich habe jetzt wenig Zeit, weil ich weg muss, aber es erschüttert mich, wenn der Tipp des Runterschluckens kommt.

Ja ich kann mir schon vorstellen, dass Du Recht hast und das an Schule erlebst. Ich könnte Dir ähnliche Erlebnisberichte schreiben. Wie damit umgegangen wird, habe ich Dir im ersten Beitrag beschrieben. Um mich selbst zu schützen, habe ich die Schule wechseln müssen. Daher meine Fragen. Sie sollen das Problem nicht verharmlosen oder Dich angreifen.


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: feul Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.06.2015 16:10:00

acuh ich bin der meinung, dass du es nicht runterschlucken solltest. das hast du jedoch ohnehin nicht getan, du hast das bereits an höherer stelle deponiert (wenn auch ohne für dich sichtbaren erfolg).

was mich ejdoch stutzig macht, ist dein satz:
ich werde weiterkämpfen......


kämpfen ist nie gut, wenn du alleine bist.
wie schon geschrieben, schau, ob du andre ins boot holen kannst, zeige mit deiner arbeit, dass du mehr erreichst als die andren, und zeige weiterhin auf, was nicht passt (aufschreben war schon so ein tipp: datum, namen ....)

aber nicht im sinne von "kämpfen gegen die andren.....", das erzeugt nur widerstand. und dagegen bist du alleine machtlos.


<<    < Seite: 2 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs