transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 240 Mitglieder online 03.12.2016 13:02:42
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "UB mit Sachquelle gesucht (am besten GS)"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

UB mit Sachquelle gesucht (am besten GS)neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sda49 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.07.2015 16:13:40 geändert: 28.07.2015 16:17:09

Hallo allerseits!

Für meine Zulassungsarbeit zum Staatsexamen bin ich auf
der Suche nach Unterrichtsbeispielen (geplant auf eine
Stunde oder eine Sequenz ist egal), die folgende
Ansprüche erfüllen:

- im Verlauf des Unterrichts kommt eine mobile
Sachquelle
vor (d.h. eine Sachquelle, die man im
Klassenzimmer/Schulgebäude problemlos bearbeiten kann.
Unterrichtsgänge/Museumsbesuche fallen leider raus)

- Die Stunde sollte möglichst im Rahmen des
Sachunterrichts durchführbar sein (d.h. Stunden
für Sek I gehen auch, wenn man sie eben in der GS
umsetzen kann)

- Dabei spielen Art & Qualität der Umsetzung sowie
Beschäftigungsdauer keine Rolle.

Die Standardwerke zu dem Thema habe ich schon durch
(Erste Begegnungen mit Geschichte, Zeit & Geschichte
erleben, Vergangenheit "be-greifen", alle Publikationen von
Michalik, SUPRA-Lernplattform, sowie diverse
Zeitschriften und natürlich die 4teachers-
Stundenentwurfssammlung (in der ich allerdings nichts
gefunden habe)).

Würde mich freuen, wenn jemand vielleicht noch die ein
oder andere Idee/einen konkreten Entwurf in seiner
Materialkiste hat :) Anonymisierung lässt sich je nach
Vorschlag einrichten.

Liebe Grüße,

sda49


... es kommt darauf an...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.07.2015 21:56:47

Was genau ist eine "mobile Sachquelle" im Geschichtsunterricht?

Ich kann mir darunter leider nichts vorstellen.

Vielleicht konkretisierst du das mal mit Beispielen und dann sagen wir dir, ob wir UB oder Unterrichtseinsatz oder Schlagwörter kennen, nach denen du suchen könntest.

Palim


mobile Sachquelleneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sda49 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.07.2015 15:42:50 geändert: 29.07.2015 15:48:53

Hallo!

Wie schon gesagt, mobil im Sinne von im
Klassenzimmer/Schulgebäude einsetzbar, "mitbringbar". Im
Gegensatz zu immobilen Sachquellen wie Kirchen, Denkmälern,
alten Häusern, oder "de facto" immobilen, d.h. in Museen
verwahrten Gegenständen...

Typische Beispiele für Unterrichtstunden mit mobilen
Sachquellen sind so Themen wie "Waschen früher/heute",
"Kindheit früher (insb. hist. Spielzeuge)". Hier kommen dann
so Dinge wie Waschbretter/Zuber/Handmechanische
Waschmaschinen, Spielzeugpuppen, Puppenhäuser, Murmelspiele
etc... zum Einsatz. Solche Stunden habe ich allerdings
schon.

Schön wären vielleicht sogar Unterrichtsbeispiele, in denen
Sachquellen vorkommen die nicht aus der Zeitgeschichte
stammen, d.h. mittelalterliche Lebenswelten
(Mittelalterliche Werkzeuge, Kleidung, evtl. sogar
Ritterrüstungen etc...) oder Vorgeschichte (Faustkeile, Äxte
etc pp.).

Ach ja und mit Vorkommen meine ich wirklich präsent sein,
d.h. keine Thematisierung anhand von Abbildungen und
Replikaten, die Quelle muss wirklich im Klassenzimmer sein
und die Kinder müssen sie zumindest anschauen dürfen.

Ich weiß, das es da sehr sehr wenig Material in der Richtung
gibt. Geschichte in der GS, dann noch Quellenarbeit und dann
noch Sachquellen, das ist schon sehr sehr eng gezirkelt.
Aber vielleicht gibt es ja gute Stunden z.B. auch zur Schul-
/Orts- oder Regionalgeschichte die mit einer Sachquelle
quasi als motivierender "Opener" einsteigen.

Grüße,

sda49


meine Ideen dazuneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.07.2015 16:42:24

Aha,

nun sehe ich klarer und kann meine Gedanken mal kreisen lassen.

Wir hatten gerade 150jähriges Schuljubiläum, da bringt man schon so einiges mit.

- Materialien zu Schrift und Schreiben, Schiefertafeln mit Griffeln + Milchgriffeln, Griffelkästen, Federn+Federhalter, alte Schrifttafeln
- andere alte Schulmaterialien (zu Schule früher-Schule heute gibt es einiges an Material) ... und Kolleginnen von mir haben auch früher den Unterricht schon als Sammlung angelegt
Diese Materialien haben wir mehrfach im Unterricht eingesetzt, die Schrift- und Schreiben-Sachen habe ich seit Jahren im Fundus und nutze sie immer wieder.

Im übrigen konnte man auch vom Schulmuseum eine Kiste mit Materialien bekommen ... da finde ich, dass sie dann auch mobil sind.
Vielleicht gibt es auch andere Museen/ Institutionen, die solche Kisten anbieten?
(z.B. Uni OL hatte/ hat Ausleihkisten http://www.lesa21.de/lesa/konzept-deutsch.html)

- Gerätschaften zum Thema Moor (auch beliebt und in unserer Gegend auch leicht zu beschaffen)

- zum Thema "technische Entwicklung" kann man verschiedene Geräte mitbringen, dazu kann ich dir einen UB zum Thema Getreide + Mühlen anbieten

Du hast recht, dass es eher eine Nische ist, aber dennoch gibt es sicher einige Anregungen und regionale Möglichkeiten.

Palim


Überlegungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: oneida Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.07.2015 18:22:52

Hast du schon einmal überlegt auf die Zeitzeugen (auch mobil) einzugehen?


empirische Arbeitneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sda49 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.07.2015 19:53:10 geändert: 29.07.2015 20:01:57

Vielen Dank für die umfangreiche Antwort!

Ganz genau, die Dinge, die du aufgezählt hast fallen alle
unter den Begriff mobile Sachquelle.

Allerdings suche ich eine ausformulierte Stunde, da ich sie
nicht halte, sondern in einer empirischen Arbeit mit anderen
Stundenentwürfen sozusagen auf die theoretische Fundiertheit
abklopfe (klingt schlimmer als es ist, die meisten Stunden
zu dem Thema greifen die SQ ganz gut auf).

Deswegen funktioniert auch die Idee von oneida leider nicht:
Zeitzeugen "passen" super zu Sachquellen, da sie häufig
deren Funktionsweise erklären oder den Kontext der
Sachquelle näher beschreiben können. Aber es sind eben
leider (oder zum Glück!) keine "Materialen Zeugnisse/
Überreste menschlicher Vergangenheit" (so die Definition) ;-
)

Um nochmal auf dein UB zurückzukommen, palim: Geht es da um
die historische Dimension, also Landwirtschaft und
Lebensmittelgewinnung im Laufe der Zeit? Wäre in diesem Fall
denke ich wirklich eine Option. Oder hast du vielleicht noch
eine Stunde mit den Schreibgeräten aus eurer Schulsammlung
(super Sache übrigens!) parat?

Grüße,

sda49


hmmmneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.07.2015 22:34:38 geändert: 31.07.2015 16:48:35

Die Schreibsache ist eine PRIVATsammlung und davon habe ich keinen UB ... und hatte auch nicht vor, einen zu schreiben.
Wie "komplett" muss der Entwurf denn sein?

Noch eine Nachfrage:
Ich verstehe es so, dass du historische Quellen im Unterricht haben möchtest.
Demnach würde das Erstellen von Modellen, nacharbeiten, nachahmen, nachbauen nicht passen, richtig?

Palim



überlesenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sda49 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 31.07.2015 10:40:33

Oh achso, dann habe ich das in meiner Begeisterung wohl
überlesen ;) Alles klar.

Das ist ganz egal, bisher habe ich von 30-seitigen Aufsätzen
bis hin zu grob-strukturierten Stichpunktartigen
Unterrichtsskizzen alles dabei. Minimum ist grober
Stundenablauf, und die Zielsetzung(en) der Einheit
(Natürlich sind mehr Infos immer besser ;))

Ganz genau, das knüpft natürlich logisch an die Arbeit mit
der Sachquelle an und in meinen bisher gesammelten UBs kommt
sowas auch öfter vor, allerdings muss irgendwo auch eine
"richtige" Sachquelle auftauchen (und sei es nur als
Anschauungsobjekt in Vorbereitung auf die Arbeit mit
Modellen/Repliken).

Grüße,

sda49


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs