transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 46 Mitglieder online 10.12.2016 08:07:16
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Intergrationskurs Jugendliche Flüchtlinge - Hilfe!"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Intergrationskurs Jugendliche Flüchtlinge - Hilfe!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: froehlich13 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.08.2015 10:53:06

Liebe Forumsmitgleider,
ich hoffe auf ein paar gute Tipps von euch:
Ich arbeite seit vielen Jahren als freiberufliche Dozentin im Bereich DaZ - bisher hatte ich allerdings immer Erwachsenenkurse - entweder waren die Leute bereits auf Minimum A2 / B1 - Niveau - da versteht man ja doch schon recht viel. Oder sie waren Anfänger, beherrschten aber Englisch, so dass man die ersten Sprachhürden und Erklärungen darüber abfangen konnte, da ich selbst auch Englisch studiert habe. Außerdem verfügten alle über in Mindest-Schulbildung von 8 / 9 Jahren.
Nun soll ich ab kommendem Schuljahr erstmals eine Gruppe jugendlicher Flüchtlinge unterrichten: Völlig unterschiedliche Herkunftsländer, teils null Vorkenntnisse, teils ein bisschen - von wenigen Schuljahren bis nahezu abgeschlossene Schulbildung alles dabei.
Ich bin nun verzweifelt auf der Suche nach einem geeigneten Lehrwerk - und wäre sehr dankbar für ein paar Tipps, wie man in diesem Fall an den Unterricht rangeht: Wie gestalte ich die erste Stunde? Mit Floskeln? Aber wie vermittle ich die? Die meisten können ja kaum ihre Muttersprache schreiben, geschweige denn lateinische Buchstaben - und gleich mit dem Schrifterwerb anfangen, halte ich für zu hochgegriffen, oder?
Ab wann sollte man überhaupt mit der Schrift anfangen? Erklärt man Wörter über Pantomime?
HILFE!!!
Bin danbar für jede Anregung! Im Netz finde ich nur tehoretisches Bla-Bla, aber NIRGENDS einen echten Tipp oder Erfahrungsbericht.
Verunsicherte Grüße
Anja Fröhlich


Ich habeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.08.2015 11:10:41

kürzlich von einem ganz neuen Material gelesen, das vielleicht
geeignet sein könnte. Es ist aber kein Alphabetisierungskurs.

Das Material ist wohl in ganz kurzer Zeit so gut angekommen,
dass es schon Lieferschwierigkeiten gibt. Es ist ein Workbook +
CD + Folien

http://www.deutschkurs-asylbewerber.de/


......neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: maria77 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.08.2015 11:28:04 geändert: 12.08.2015 11:42:12

hallo froehlich13,

ich möchte dich ermutigen, das klappt schon!
schau mal hier: http://alpha.rlp.de/g5461. viele der materialien kannst du auch selbst herstellen.
hast du hier schon in den materialien gestöbert?
schau mal unter: Unterricht - Arbeitsmaterialien - DaF / DaZ - Wortschatz - Kennenlernen da findest du sicher eine vorlage, die du benutzen kannst. falls du jugendliche gleichen herkunftlandes hast, könntest du sie zusammen arbeiten lassen. ich hatte eine beispielvorlage, das hilft!
unter der rubrik: Unterricht - Arbeitsmaterialien - DaF / DaZ - Wortschatz findest du einige materilien zum grundwortschatz (auch von mir), die bebildert sind und dreifach differenziert. ich arbeite viel mit bildern, die auch gesprächsanlass sein können.
ich arbeite mit meinen jugendlichen, auch verschiedene herkunftsländer, verschiedene voraussetzungen und bildungsstände mit dem buch schritte plus von hueber
https://www.hueber.de/schritte-plus-neu. mit diesem buch kommen meine jugendlichen sehr gut zurecht und es gibt zu diesem buch viele downloads vom verlag. enthalten ist auch eine cd zum hörverstehen.
wenn du viele jugendliche hast, die noch nicht schreiben und lesen können hat der verlag auch folgendes:https://www.hueber.de/alpha/.

viel erfolg!

im internet findest du auch viele materialien kostenlos, z.b. http://www.4teachers.de/url/6391


Danke!!!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: froehlich13 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.08.2015 11:59:39

Wow, vielen Dank schon mal für die tollen Tipps!!! So schnelles und hilfreiches Feedback - klasse!!!
Bin schon am Stöbern! Da ist viel Hilfreiches dabei!
Freu mich natürlich auch noch über weitere Anregungen!


weiterhinneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.08.2015 12:27:52

Maria ist ja ohnehin Expertin und hat dir viele Tipps gegeben.

Mir bleibt noch, auf die Links zu verweisen
http://www.4teachers.de/?action=show&id=2013

und auf Foren, in denen es über Unterricht mit gerade zugezogenen Lernen geht, allerdings in Regelklassen.
Da nehme ich mal eines, wo ich eine Sammlung angelegt habe:
http://www.4teachers.de/?action=showtopic&dir_id=3377&topic_id=34512
Vielleicht lassen sich manche Tipps auch für deine Lerner nutzen.

Materialien zur Alphabetisierung gibt es bei 4t nicht sehr viele. Sie sind auch bei DaZ einsortiert.

Viel Freude an den Fortschritten!

Palim


Flüchtlingskursneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: marianapan Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.08.2015 13:48:52

Hallo Fröhlich,

seit Montag lehre ich auch in einem Jugendlichen Flüchtlingskurs. Wir benutzen schritte plus neu sowie schritte alpha 1.
Mit Schritte kann man gut die kommunikative Seite abdecken, wo alle teilhaben. Letztendlich sind aber nur drei TN auf A1 Niveau, dre weitere müssen noch viel besser lesen und schreiben lernen, wenn sie in Deutschland auf eine Regelschule gehen werden. Das ist sehr wichtig, die Sprache erlernen die ja schnell, aber ohne ausreichende Schreib- und Lesekenntnisse, werden die nicht den erwünschten Schulabschluss machen. Für die wäre wohl schritte alpha 2 oder drei besser.
Drei weitere TN sind auch in ihrer Mutter- (Schrift-)sprache absolute Analphabeten.
Alle sind mit Enthusiasmus dabei, aber für mich bedeutet das viel Vorzubereiten, immer genug Übungen dabei haben, um die Starken zu beschäftigen und währenddessen mit den anderen lesen zu üben. Ansonsten Partnerarbeit starker tn-schwacher tn.
Spiele funktionieren sehr gut, da kann man die auch parallel gut Spielen lassen und selbst mal durchatmen. Alles mit Bewegung machen die auch gerne. Die freuen sich richtig auf den Unterricht, helfen sich gegenseitig und ermahnen sich untereinander still zu sein, ganz toll.
Vielleicht hilft dir meine erst wenige Erfahrung alles optimistisch zu sehen, viel Erfolg,
Marianapan


Vielen lieben Dank...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: froehlich13 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.08.2015 09:38:31

...eure Tipps und Anregungen helfen mir sehr viel weiter! Da sieht man dem Ganzen schon gelassener entgegen!
Liebe Grüße
Anja Fröhlich


Willkommens- / Förderklasse DaZneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dmarthin Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.12.2015 15:55:31

Hallo,

ich habe vor sechs Wochen eine Klasse mit 19 Flüchlingskindern im Alter zwischen 12 und 17 Jahren übernommen. Manche von denen verstehen gut, manche verstehen fast nichts, manche können auch nicht gut schreiben und kaum lesen. Dazu kommt, dass die vorher in manchen Stunden (Musik, Sport, Kunst, Englisch, Mathe, Chemie) in die Regelklassen integriert waren und sich jetzt die Lehrer weigern, die Kinder weiterhin in ihren Unterricht zu lassen, bis sie nicht mindestens das Niveau A2 haben. Manche von meinen Flüchtlingsschülern haben das in den Regelklassen ganz gut gemacht, die, die nichts verstehen, oder nur sehr wenig, haben allerdings den Unterricht gestört, oder waren ganz still. Für die Klasse ist das jetzt ein riesiges Problem, denn ich komme nicht jeden Tag und insgesamt haben die dann nur 12 Stunden Deutsch in der Woche. Ich überlege jetzt, noch anderen Unterricht mit der Klasse zu machen (Mathe, Bio...), aber um ehrlich zu sein, kann ich in den 12 Stunden auch nicht alles übernehmen...
Nun wollte ich mal hören, wie das so bei anderen Schulen abläuft. Wie wird das da mit den Flüchtlingskindern gehandhabt?

Danke ansonsten für das tolle Material und die vielen Tipps!

Liebe Grüße
dmarthin


abstimmenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.12.2015 18:26:33

Wenn du für 12 Stunden eingeteilt oder bezahlt bist, dann sind es 12 Stunden. Punkt.

Alles weitere, finde ich, gehört in einer Konferenz mit vielen Lehrern gemeinsam besprochen und abgestimmt.
Welche Vorgaben gibt es für den Integrationskurs?

In meinem Bundesland steht in den Vorgaben sehr deutlich, dass die SuS nicht allein in dieser Klasse bleiben sollen, sondern in anderen Unterricht zu integrieren sind.

Alternativ kann man überlegen, ob es individuell zu steuern ist und/oder ob die, die dem Unterricht noch nicht folgen können, in diesen Stunden selbstständig an Übungen arbeiten und sozusagen einen Lernplan erhalten. Auch das muss besprochen werden: Wer erstellt den Plan für welche Fächer? Wo können die SuS mit diesem Plan arbeiten? Wer ist für Hilfestellungen zuständig?

Palim

Im übrigen sind weiter oben in diesem Forum andere Foren angegeben, in denen mehrere andere Lehrkräfte über Material etc. schreiben.


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs