transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 147 Mitglieder online 10.12.2016 20:03:48
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Mathe in einer Sprachlernklasse"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Mathe in einer Sprachlernklasseneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: gery15 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.08.2015 11:45:23

Hallo zusammen,

dass ich von einer Realschule an eine Hauptschule versetzt werde, hatte ich in einem anderen Thema schon gesagt. Jetzt weiß ich, dass ich neben einigen Fächern, die ich bisher noch nicht unterrichtet habe, auch in einer Sprachlernklasse Mathe unterrichten soll. Ein Mathebuch gibt es nicht, ein zukünftiger Kollege sagte, dass die, die ich bekomme, wohl schon über diverse Deutschkenntnisse verfügen.

Über Erfahrungsberichte, Hinweise usw. würde ich mich sehr freuen.

Allen zusammen einen schönen Ferienendspurt und/oder Schuljahresstart


Gleiches Erlebnisneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: szilta Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.11.2015 17:07:31

Hi zusammen,

ich habe den gleichen Auftrag - Mathematik in einer Sprachlernklasse.
Für mich stellt es sich als besonders schwierig dar, fachbezogene Mathematik und "Sprachelernen" zu verbinden.
Falls jemand Tipps und ggf auch gute Materialien bzgl. mathematischer Fachsprache (beispielsweise räumliche Lage, geometrische Körper oder auch sonstiges)
Bitte gerne melden!!


Ansatzpunkteneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.11.2015 18:45:44

Es stellt sich für euch beide die Frage, was ihr denn da für SuS sitzen habt und was sie lernen sollen.

Ich würde erst einmal schauen, WAS sie rechnen können und WIE sie rechnen, um einen Ansatzpunkt zu haben.

Dann ist die nächste Überlegung, ob es sinnvoll ist, an den mathematischen Fähigkeiten als solchen zu arbeiten, oder aber an den sprachlichen.

Bei den mathematischen Fähigkeiten kann man vieles übers Zeigen, über Zahlen, über Skizzen regeln.
Bei den sprachlichen Fähigkeiten muss man anders herangehen, sollte aber sicher sein, dass die Aufgabenstellung, ist sie erst einmal verstanden, dann mathematisch auch gelöst werden kann.

Sinnvoll finde ich zudem den Umgang mit Geld, weil er täglich notwendig ist.

Palim


dein Vorteil istneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hbeilmann Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.11.2015 21:08:43

dass die Sprache und die innere Logik der Mathematik wirklich international ist. 1+1=2 gilt auch in Syrien, Somalia und in Afghanistan.

Schwieriger wird es mit den Formalismen, wie wir sie hier in Deutschland pflegen. Wie sehen die deutschen Zahlzeichen aus? Wie rechnet man hier schriftlich? Welche mathematischen Symbole gibt es? Hier kann man evtl. an die Erfahrungen der Kinder anknüpfen. Lass sie doch mal erzählen, wie sie das in ihrer Heimat gelernt haben, das wird sicher spannend für alle Beteiligten.

Die sprachlichen Defizite kannst du ganz gut mit Anschauungsmaterial angehen. Modelle von mathematischen Körpern sollte es an jeder Schule geben. Mit Geobrettern kann man zweidimensionale Figuren erfahrbar machen. Sprich dich mit dem Deutschlehrer der Klasse ab, wie die Schüler neue Vokabeln lernen sollen und übernimm diese Methode - dann müssen sie nicht zu allem Überfluss auch noch neue Methoden des Vokabellernens erlernen.

Dein wirkliches Problem könnte aber sein, dass du eine mathematisch völlig heterogene Gruppe vor dir sitzen hast. Da sitzt evtl. einer, der kaum an den Fingern bis 10 zählen kann, neben einem, der das große Einmaleins rauf und runter beherrscht, daneben wieder einer, der schon Kontakt mit höherer Mathematik (Beweise usw.) hatte...

Ich wünsch dir viel Erfolg!


aufgegriffene Gedankenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.11.2015 23:29:02 geändert: 02.11.2015 23:41:56

Dein wirkliches Problem könnte aber sein, dass du eine mathematisch völlig heterogene Gruppe vor dir sitzen hast.

Wie wahr!
Wobei sich die Fähigkeiten der einzelnen SuS auch schnell ändern können.

Manche Kinder saugen das Wissen ja förmlich auf und sind so besonders motiviert, dass sie nach wenigen Wochen wett machen, was andere in 2 Jahren nicht lernen.
Ich habe gerade so ein Kind in Klasse 2. Vor den Sommerferien konnte das Kind keine einzige Aufgabe rechnen, ohne die Finger vor Augen zu haben.
Ein Hinweis, die Aufgaben zu lernen und die Finger wegzulassen hat quasi ausgereicht.
Nun sitzen die Aufgaben bis 20 und im 100er geht es auch schon recht gut - besser als bei etlichen anderen.

Letztlich muss man dann abwägen, was die wichtigsten Schritte sind.

Für die schriftlichen Verfahren sollte man in der Mathekonferenz und zuvor unter Kollegen überlegen, welche Verfahren zwingend notwendig sind.
Es gibt zur Zeit ja z.B. ohnehin 2 Subtraktionsverfahren, die eingesetzt werden (können).
Wenn jemand ein anderes Verfahren nutzt, dieses aber sicher beherrscht, muss man dann 1-2 weitere lernen?

Noch ein Gedanke:
Ich würde für die wichtigsten Sachen Lernplakate oder Übersichts-AB einsetzen.
Schau dir die DaZ-Sachen zum Wortschatz an (z.B. Kleidung oder Tiere) von maria77.
Auf ähnliche Weise kann man z.B. ein AB erstellen, in dem Flächen und Körper gezeigt und benannt werden.
Vielleicht hat ja auch jemand gerade Zeit und Lust und bastelt es morgen nach dieser Vorlage.

Palim


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs