transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 10 Mitglieder online 08.12.2016 03:44:46
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Masse und Gewicht"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Ich kenne aus dem Gs-bereichneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hops Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.10.2015 16:57:00 geändert: 22.10.2015 16:59:25

auch eher die Herangehensweise nach der sprachlichen Bedeutung. Für
das Wort Gewicht gibt es unterschiedliche Bedeutungen, mehr als
zwanzig bedeutungsrelevante Synonyme. Meist wird es als Oberbegriff
verwendet und so den SuS entsprechend nahe gebracht. Wenn ich im
Bereich Ernährung oder Sport mit dem mathemat./physikal.
bedeutsamen Begrifflichkeiten umgehen würde, dann führte das zu
einigen Missverständnissen. Wieviel an Masse bringst du heute auf die
Waage, statt Gewichtheben - hole die Hantel mit einer Masse von
10 kg usw.
Der Kontext ist hier m.E. das Entscheidene. Somit werden die SuS die
Erweiterung ab Klasse 5 vermutlich einfacher verstehen als in den ersten
GS Jahren.
Ich denke, dass das Verständnis und der richtige Einsatz im Fach/ in der
Fachsprache das Wesenliche ist.


in der theoretischen Physik gibt es den Kniff, neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: amann Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.10.2015 14:26:08 geändert: 23.10.2015 14:27:03

bestimmte Konstanten wie z.B. die Lichtgeschwindigkeit c als 1 festzulegen. Damit definiert man Maßeinheiten und vereinfacht Gleichungen erheblich (um den Preis, dass wir Experimentalphysiker nicht mehr damit zurechtkommen )
Auch die Newtonsche Gleichung F = m*a wird mit diesem Schritt hergeleitet.
Wende ich dasselbe Verfahren auf Masse und Gewichtskraft an, die ja im Schwerefeld der Erde proportional sind (F = 1*g ), so werden Masse und Gewichtskraft ebenso identisch wie Masse und Energie in der Einsteinschen Gleichung E = m*1². Zugegeben, das ist ein Kniff. Aber vor Newton machten es alle so, und bis ca. 1978 waren die Zahlenwerte für Kraft (in Pond) und Masse (in Gramm) gleich.
Stellt man sich auf eine Personenwaage und geht in die Knie oder stößt sich nach oben ab, so kann man dies direkt beobachten.
Alle diese Tatsachen machen mir die Reine-Lehre-Position, in der Schule dürfe es nur "Masse" heißen, schwerer. Darum akzeptiere ich "Gewicht" als unscharfen Begriff, der dies und auch das heißen kann. Achtklässler können so was kapieren. Fünftklässlern sage ich "was wir im Alltag Gewicht nennen, heißt in der Wissenschaft Masse, darum kürzen wir es mit m ab."


hach ja, neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: feul Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.10.2015 15:14:00 geändert: 23.10.2015 15:25:04

ich entschuldige mich bei allen GS-lehrerinnen, die sich auf den schlips getreten fühlten.das ist absolut nicht meine absicht gewesen, ich versteh das völlig, wenn die bücher nichts andres hergeben und ich kann auch amann's "balanceakt" nachvollziehen.

aber was ich nicht verstehe:

es ist klar, dass es richtiger wäre, wenn ich von masse anstelle von gewicht sprechen würde.
wieso fangen wir (= schulbücher, etc) nicht an, den RICHTIGEN begriff einzuführen, um dann in 100 jahren (nach ein paar generationen)dies zum alltag werden zu lassen? und dann erst die schüler in physik an den begriff "gewicht(skraft)" heranführen?

(ich weiß, mich wird wieder keiner verstehen. es gibt ja auch noch immer ps beim auto, auch wenn das immerhin nur veraltet ist und nicht falsch.....)


@feulneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.10.2015 16:25:45

Nee, Quatsch, du hast mir nirgendwo draufgetreten
Ich bin ja bezüglich deiner Kritik völlig bei dir: Ich versteh's ja auch nicht. Allerdings bin ich halt auch nicht Fachmann genug, um mich dran zu stören. Ich war nicht umsonst als Schülerin in NaWi bodenlos, also musste ich mir ne Schulart suchen, die das Rechnen mit Gewichten toleriert


@feul: alles der Reihe nach!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: amann Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.10.2015 16:31:47

Wollen wir nicht erst mal die "Kalorie" und das "PS" ausrotten und uns dann ans "Gewicht" machen?


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lamaison Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.10.2015 18:01:17

Bewusst bringt hier wohl niemand jemandem was falsches bei. In der GS unterrichte ich Deutsch, Mathe, die Sachfächer, Sport, Englisch, Musik, Kunst, Religion und TW. Ich bemühe mich stets alles möglichst gut hinzubekommen, auch wenn ich nur Deutsch als Hauptfach, Religion Kunst und Bio als Didaktikfächer an der Uni!!! in Bayern studiert habe. Den Rest muss ich trotzdem unterrichten. Seit 20 Jahren unterrichte ich jedes Jahr z.B. bis zu 6 Stunden Sport, obwohl ich keine Ausbildung dafür habe.

In Mathe war ich immer schlecht. An der Uni musste ich nur einen Matheschein machen. Er beinhaltete Mengenlehre und Gleichungen. Mir ist bis jetzt nicht aufgefallen, dass da irgendeine Bezeichnung falsch verwendet wird. Allerdings war ich immer sehr viel in Klasse 1 und 2 und habe zum ersten Mal Mathe in Klasse 4.

Ich fühle mich auch nicht auf den Schlips getreten. Man muss nicht alles wissen. Aber danke für die ausführlichen Erklärungen.


@lamaisonneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: wabami Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.10.2015 18:56:03

Ich habe jetzt einen ganzen Tag verstreichen lassen und versucht zu verdrängen, was du hier als Begründung für einen falschen Begriffsgebrauch im Unterricht und in Schulbüchern ins Feld führst.

Darf jemand der von sich sagt "In Mathe war ich immer schlecht" als erstes (in Klasse 1 und 2) an unseren mathematischen Nachwuchs?

Und musstest du nicht auch das Abitur ablegen?!

Klar darf es sein, dass es dich wenig bist gar nicht stört, dass es einen Unterschied zwischen Masse und Gewicht gibt. Aber gerade weil es solche Lehrer wie dich gibt (du bist ja kein Einzelfall) müssen doch unsere Schulbuchverlage (eigentlich das genehmigende KM) hinther sein den Begriff Gewicht nicht völlig falsch (und völlig überflüssig) in Mathelehrbüchern einzuführen.

Die falsche umgangssprachliche Verwendung des Begriffs Gewichts finde ich übrigens eine ganz schwache Begründung für seine Einführung im Unterricht.


@wabamineuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.10.2015 19:21:41

Es ist nicht umgangssprachlich, sondern geschichtlich bedingt. Und etwas, was seit Jahrhunderten so Usus ist, bekommstdu nur schwer aus den Köpfen heraus. Der Mensch behält fast zwanghaft Bekanntes, auch wenn es wissenschaftlich widerlegt ist. Magellan umsegelte die Erde; trotzdem blieb sie für viele Menschen noch jahrhundertelang eine Scheibe.
Dividieren statt Multiplikation mit dem inversen Element erschwert den Schülern seit Jahrhunderten das Rechnen, dabei hat doch Galois die Sache auf die Füße gestellt.
Und solange ich ein Kilo Hackfleisch bestellen muss und nicht ein kN, solange wird sich diese unscharfe Benennung halten.
Es gäbe wichtigere Baustellen in der Mathematik und in der Physik.

rfalio


@wabami:neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lamaison Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.10.2015 22:27:05

Und was schlägst du vor? Soll ich mich pensionieren lassen?


@lamaisonneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: amann Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.10.2015 23:36:00

mach einfach alles wie bisher,
denk'
"das Leben ist kurz, die Kunst ist lang"
und nimm hin, dass es Leute gibt, die's besser wissen.

Oder
"denn eben, wo Begriffe fehlen,
da stellt ein Wort zur rechten Zeit sich ein.
Mit Worten lässt sich trefflich streiten,
mit Worten ein System bereiten,
an Worte lässt sich trefflich glauben,
von einem Wort lässt sich kein Jota rauben."

und - wer hat's gesagt?


<<    < Seite: 2 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs