transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 3 Mitglieder online 05.12.2016 01:49:33
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Am liebsten würden sie die Smartphones verbrennen"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Am liebsten würden sie die Smartphones verbrennenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bakunix Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.10.2015 13:03:15 geändert: 28.10.2015 13:05:54

Gemeint sind Lehrer und Eltern, die gemeinsam in der Schule ihrer Kinder Handyverbote aussprechen. Hinter dem Link (s.u.) verbirgt sich ein Plädoyer für die Nutzung des Handys während des Unterrichts.

So lesen wir: "Ein zweites Indiz ergab sich, als ich für eine spezielle Unterrichts-Stunde zur Sonnenfinsternis in die Schule gerufen wurde, um das Streaming des Ereignisses zu ermöglichen (über Köln lagen Wolken) – da die Schule kein funktionierendes WiFi hatte, musste ich mit meinem MiFi und eigenem Rechner anrücken. Während dieser Spezial-Unterrichts-Stunde waren zwei LehrerInnen anwesend. Da zwischendurch immer auch ein wenig Unterricht gemacht wurde, tauchten zwei spezielle Fragen auf, die von beiden LehrerInnen nicht beantwortet werden konnten.

Frage 1: “Wie ist der Mond entstanden?” (zahlreiche teils abstruse Vorschläge seitens der SchülerInnen)
Frage 2: “Was heisst Sonnenfinsternis auf französisch?” (die Französisch-Lehrerin war anwesend)

Beides mal kurzes Ringen um eine Antwort seitens der Lehrerschaft, und dann die Frage: “kann das mal eben einer von Euch nachschauen?”. Damit war das HANDY gemeint (es war noch vor dem Verbot). Beide male konnte die korrekte Antwort in wenigen Sekunden ermittelt werden – schon darin war übrigens ein Stück Medien-Erziehung enthalten, das vermutlich mehr Relevanz für die Zukunft der SchülerInnen beinhaltete als die ganze Stunde über die Sonnen-Finsternis: nämlich, wie man Quellen beurteilt und im Internet gute Informationen findet (denn natürlich gibt es zur Mond-Enstehung auch ne Menge abstruse Erklärungen im Netz.)"

http://www.beimnollar.de/2015/10/26/am-liebsten-wurden-sie-die-smartphones-verbrennen/


Ich nehme an, eine Diskussion ist erwünscht?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: depaelzerbu Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.10.2015 13:42:54 geändert: 28.10.2015 13:47:28

In unserer Hausordnung steht ausdrücklich, dass die Verwendung von Mobiltelefonen (ja, sie ist schon etwas älter ) während des Unterrichts untersagt ist. Das finde ich erstmal ganz gut, denn die Erfahrung zeigt, dass "Handy liegt auf dem Tisch" bei meinen Jungs gleichbedeutend ist mit "Spiel ständig daran rum".

Jetzt kommt das dicke, fette ABER:

Trotzdem stimme ich dem Blogger im großen und ganzen zu: Das Smartphone kann natürlich eine sehr sinnvolle Unterrichtsergänzung sein:

- Fehlt uns eine Norm, die nicht im Tabellenbuch steht? Handy raus, nachsehen.
- Brauchen wir eine schnelle Internetrecherche in Sozialkunde? Handy raus, nachsehen.
- Ist unser geschätzt 200 Jahre altes Messgerät für die Beleuchtungsstärke mal wieder defekt? Super, irgendeiner der Elektrojungs hat garantiert eine entsprechende App auf dem Handy. Also Handy raus, messen.
- Gibt's Bilder vom Klassenausflug zu verteilen? Handy raus, um den von mir erstellten QR-Code zu scannen, der direkt auf eine Download-Seite mit den Fotos führt.

Wenn die Jungs auf der Baustelle stehen und eine Info brauchen, haben sie auch garantiert keine Norm, kein Tabellenbuch oder sonstwas einstecken. Das Smartphone ist aber immer dabei. Insofern sehe ich das auch als einen Beitrag zur (berufsbezogenen) Medienkompetenz an.

Ganz nebenbei steigt nach meiner Beobachtung tatsächlich auch die Motivation im Vergleich zu einer Suche im Buch ganz gewaltig an.

Ich siedle hier also meine pädagogische (und didaktische) Freiheit also tatsächlich über der Hausordnung an. Ich Schurke Wie bei allem anderen gilt aber auch: Einsatz nach Sinnhaftigkeit und mit Augenmaß.

Gruß,
DpB


Noller schreibt:neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: amann Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.10.2015 13:49:47 geändert: 28.10.2015 13:51:37

es geht schlicht um Macht. Ein Handy in der Hand einer Schülerin verschiebt das im traditionellen Bildungs-System angelegte Machtverhältnis von LehrerIn zu SchülerIn auf dramatische Weise
diese Anklage ist aber nun wirklich zu platt. Man muss schon Bakunin-Anhänger sein, um all die Beobachtungen beiseite zu fegen, wie sich Kommunikationsstrukturen, Freizeitverhalten, Konzentrationsfähigkeit ändern, und den Eltern und Lehrern einfach Machtgeilheit nachzusagen.

Anarchie ist zwar machbar, aber sie schadet dem Nachbarn (zumindest im Unterricht).

Unsere Hausordnung ist so austariert, dass sie jeden sinnvollen Fon-gebrauch unter Lehrerkontrolle erlaubt, aber auch die Möglichkeit zum Einschreiten bietet.


@depealzerbuneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bakunix Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.10.2015 16:53:21

Depealzerbu du schreibst: "Ich siedle hier also meine pädagogische (und didaktische) Freiheit also tatsächlich über der Hausordnung an." Das bedeutet, dass du das Handy aktivieren lässt. Dann müsstest du aber konsequenterweise die Hausordnung modifizieren lassen.

Auf der Website des hiesigen Gy steht innerhalb der Schulordnung folgendes:

"Während der Unterrichtszeit sind Handys auszuschalten. Gameboys, Walkmans (sic!*) und andere Formen der Unterhaltungselektronik dürfen auf dem Schulgelände nicht benutzt werden." Klingt nach altem Hut. Wer hat heute noch einen Walkman. Ich vermute, diese Ordnung wurde vor der Zeit der Smartphones verfasst. Andererseits scheinen Handys in den Pausen benutzbar zu sein.

*Walkmen???


totales Handyverbot?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: raskolnikow Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.10.2015 17:27:35

Gibt es denn wirklich Schulen, an denen ein totales
Handynutzungsverbot ausgesprochen wurde und Smartphones
nicht zu Unterrichtszwecken auf Ansage des Lehrers/der
Lehrerin verwendet werden können?


Wie sagt Paulus:neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.10.2015 17:57:32

Prüfet Alles, was ihr findet, und was gut ist, das behaltet!
Also: Smartphonenutzung, wenn ich es erlaube, ansonsten Ausschalten!

rfalio


Bayernneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: indidi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.10.2015 18:10:32

Art. 56 Abs. 5 BayEUG:
Im Schulgebäude und auf dem Schulgelände sind Mobilfunktelefone und sonstige digitale Speichermedien, die nicht zu Unterrichtszwecken verwendet werden, auszuschalten. Die unterrichtende oder die außerhalb des Unterrichts Aufsicht führende Lehrkraft kann Ausnahmen gestatten.(...)

Daran halten wir uns.


@raskolnikowneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hbeilmann Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.10.2015 18:32:07

Ob es diese Schulen überhaupt gibt, weiß ich nicht. Sie werden aber gerne immer als "weltfremder Standard im deutschen Bildungssystem" zitiert, wenn es mal wieder gilt, dieses in den Dreck zu ziehen.

Ich glaube, der Nutzen eines Smartphones im Unterricht ist so gut wie jedem Lehrer klar. Ebenso klar ist der Schaden für den Unterricht, den eine uneingeschränkte Freigabe der Handynutzung nach sich ziehen würde. Insofern haben die meisten Schulen mehr oder weniger moderne Hausordnungen, die die Benutzung eines Handys zu unterrichtlichen Zwecken erlaubt, und ansonsten mehr oder weniger stark reglementiert.

Sollte es tatsächlich Schulen geben, die die Handynutzung kategorisch verbieten (was ich wie gesagt stark bezweifle), wäre es sehr interessant die Begründungen dafür zu hören...


wenn wir so ein Gesetzneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: amann Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.10.2015 20:36:57

wie die Bayern hätten (die Formulierung ist genial einfach und erlaubt alles Nützliche), würde das vieles einfacher machen; uns wäre ein zeitraubender Arbeitskreis von 1 Jahr Dauer erspart geblieben.

'Tschuldigung, dass ich Bayern gelobt hab. Ich weiß eigentlich schon, dass das nicht geht


@hbeilmannneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bakunix Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.10.2015 08:19:46

Du schreibst: "Sollte es tatsächlich Schulen geben, die die Handynutzung kategorisch verbieten (was ich wie gesagt stark bezweifle), wäre es sehr interessant die Begründungen dafür zu hören..."

Ich habe weiter oben aus der Hausordnung eines Gy aus RLP zitiert. Darin steht immer noch folgender Satz: "Während der Unterrichtszeit sind Handys auszuschalten." Es wäre doch pädagogisch ungeschickt, diesen Satz in der Hausordnung stehen zu haben, um sich darüber hinwegzusetzen. Jedes einigermaßen vernünftige Kollegium würde sich doch daran machen, diese evtl. nicht mehr sinnvolle Vorgabe der Lebenswirklichkeit anzupassen.


 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Erziehung durch Beziehung



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs