transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 529 Mitglieder online 04.12.2016 15:45:05
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Deputatserhöhung...Kinderplanung"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Deputatserhöhung...Kinderplanungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: takinna Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.12.2015 12:42:50

Hallo ihr Lieben,

meine Tochter ist jetzt 1,5 Jahre und ich bin
Klassenlehrerin einer 1. Klasse (halbes Deputat,13h). Nach
Weihnachten muss ich entscheiden wie viel ich arbeiten
möchte, da meine Teilzeit zum Schuljahresende ausläuft.

Mein Mann würde gerne etwas weniger arbeiten um mehr Zeit
mit der Kleinen zu verbringen. Dann sollte ich allerdings
erhöhen. Da er kein Lehrer ist bietet sich das für ihn an
solange die Kleine unter 3 ist.

Findet ihr es vertretbar das Deputat zu erhöhen ( zum Bsp
75% oder Vollzeit) auch wenn ich schon weiß, dass ich ganz
gerne spätestens am Ende des erhöhten Schuljahres dann
meine (dann ja 2. Klasse ) abgebe und in Mutterschutz
gehen würde? Ich bin so unsicher ob ich das gegenüber der
Schule vertreten kann.

Also Deputatserhöhung auch wenn ich weiß dass ich, falls
es schnell klappt, maximal ein Jahr diese Stunden arbeiten
würde? Wäre natürlich auch im Bezug auf Elterngeld beim
zweiten Kind ganz nett...

Vielleicht kann mir jemand ein paar Erfahrungen nennen...
Liebe Grüße
Takinna


Welche Frage?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.12.2015 13:52:51

Natürlich kannst Du das machen. Das steht Dir zu. Außerdem, in welchem Punkt erledigst Du Deine Klassenleitertätigkeit in Teilzeit? Führst Du nur die Hälfte aller Elterngespräche und schreibst auch nur die Hälfte der Zeugnisse und ...

Ich glaube nicht, dass Du diesbezüglich ein schlechtes Gewissen haben solltest. Gerade das Führen einer ersten Klasse in Teilzeit bei 50% finde ich eine Zumutung.

Ich finde die Einstellung Deines Mannes super und ich würde ihn diesbezüglich nicht bremsen.


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs