transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 255 Mitglieder online 03.12.2016 16:44:54
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Petition: Wahlfreiheit G8/G9 in Baden-Württemberg"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Petition: Wahlfreiheit G8/G9 in Baden-Württembergneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: vampyra Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.05.2016 10:39:38

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
nachdem unser Land heuer eine neue Regierung erhalten hat, setzt sich ein Freund und Kollege von mir aktuell in einer Petition dafür in, mehr Schulen als bisher das Wahlrecht zur Umsetzung von G9 zu ermöglichen.
Ich würde mich ehr freuen, wenn Ihr die Petition durch Zeichnung und/ oder Weiterleitung unterstützt.

https://www.openpetition.de/petition/online/wahlfreiheit-zwischen-g8-und-g9-in-bw-zulassen

P.S.: Der Freund ist zwar PhV - ich selbst aber bin im "anderen Verein". Habe mich entschlossen, hier die vermeintlichen ideologischen Grenzen zugunsten der Vernunft zu ignorieren


Was bedeutet Wahlfreiheitneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: wabami Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.05.2016 12:30:16

Während es für die Schüler und Eltern erstrebenswert scheint, dass es Wahlfreiheit gibt, also ob man zügig und mit relativ vielen Wochenstunden sein Abitur ablegt (G8) oder mit relativ zeitigem Unterrichtsschluss aber dafür ein Jahr später, ist dies für Lehrer keinesfalls Vorteilhaft.

Es scheint nur ein Vorteil zu sein, denn wenn eine Schule beide Wege mit allen Schulprofilen anbietet, dann darf man von einem Qualitätsverlust in wenigstem einem der beiden Schulteile ausgehen.

Der Versuch beiden Schulteilen (G8/G9) gerecht zuwerden, den neuen Bildungsplan in zwei abhängige, aber verschiedene Schulcurricula umzusetzen, passende Lehrbücher auszuwählen - z.B. 6 Mathebücher eines Verlages gleichermaßen für 6 oder 7 Schuljahre und tagtäglich nach verschiedenen Plänen dieselbe Jahrgangsstufe zu unterrichten ist eine Aufgabe, der keine Schule und alle ihrer Lehrer vollumfänglich gerecht werden können. Es muss und es wird in der Praxis Abstriche geben.

Wer für Wahlfreiheit stimmt, stimmt für Überlastung von betroffenen Lehrern!



Wo sind denn die Belege?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: vampyra Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.05.2016 15:34:09 geändert: 19.05.2016 15:35:25

Sehe ich VÖLLIG anders - denn letztlich gibt es bereits gute Modelle, die G9 in einem G8-Land probat umsetzen. (10+, Modulschuljahr, etc.)
Mit fehlen neben den reißerischen Ansätzen Deines Posts, der eine gute Podiumsrede abgeben würde, ein bißchen die Grautöne.
Und mir fehlen die Belege für Deine Behauptung. Du entwirfst ein Horrorszenario, das eigtl. nicht wirklich haltbar ist - denn ist GIBT Ja allenthalben entsprechende Lehrwerke etc. auch für G9-Gymnasien. Ich persönlich fühle mich ganz abgesehen davon durch den hausgemachten Psychostress der Eltern in G8 überlastet...


Realität + Erfahrungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: wabami Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.05.2016 18:21:54

Danke, dass du meine Schilderung als Horrorszenario wahrnimmst.
Die Belege dafür findest du an fast allen der 44 Modellschulen in BW. Nur fast, denn einige bieten nur G9 an.

2 Schulcurricula sind Pflicht, je nach umgesetzten Modell sind diese phasenweise oder komplett asymmetrisch - hoffentlich inhaltsgleich.

Und zum Schulbuch: Kein Verlag kann sich den Luxus leisten, seine Lehrbücher für die verschiedenen Schultypen nebst Umsetzungsvarianten unterschiedlich zu stückeln - also ergeben sich im Alltag verdammt ungünstige Konstellationen, wenn G8 und G9 parallel beschult werden.

Ja das kann man Horror nennen. Ich spreche aus Erfahrung.


Missverständnis?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: vampyra Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.05.2016 18:45:31 geändert: 19.05.2016 18:53:41

Moment - ich habe den Eindruck, wir sprechen von unterschiedlichen Dingen. ich rede davon, dass die Schulen selbst entscheiden können, ob sie G8 oder G9 anbieten.
Also von den "nur fast"-Schulen, von denen Du schreibst.

Darauf zielt die Petition ab. NICHT darauf, an einer Schule beides anzubieten.
Ganz abgesehen davon läge es im Sinne der Petition, die Entscheidung den Schulen, den Schulträgern, den Kollegien und der Elternschaft zu überlassen. Nach wie vor sehe ich also kein echtes Problem - es sei denn, es würde verpflichtend für alle Gymnasien, beide Züge anzubieten.
Und ja, DAS sähe ich als Horrorszenario und in der Tat fände ich das für die KuK ebenfalls sehr problematisch!



Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Erziehung durch Beziehung



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs