transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 271 Mitglieder online 08.12.2016 09:26:01
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Examensarbeit Themenfindung"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Examensarbeit Themenfindungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: themate12 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.07.2016 12:29:18

Hallo ihr Lieben,

ich versuch mein Glück nun mal hier. Ich weiß nicht genau, ob ich hier an der richtigen Stelle schreibe, falls nicht man möge es mir verzeihen.

Mein Anliegen ist nun dieses..

Ich bin grad dabei das Thema für meine Examensarbeit zu finden. Und ich bin total überfordert.

Ich studiere für das Lehramt Grund-/Hauptschule und habe mich bereits für den Übergergang vom Kindergarten in die Grundschule entschieden.

Dabei interessiert mich nun die Selbstwahrnehmung. Meine Tutorin hat darauf hingewiesen, dass dies sehr breitgefächert wäre und ich mir möglichst einen Aspekt herauspicken solle.

Allerdings hackt es da...

Mir fällt absolut nichts ein auf was ich mich dabei nun speziell fokussieren könnte und was mein Anliegen mit der Arbeit sein könnte.

Ich bin wirkich am verzweifeln, bitte bitte ...vielleicht kann mir einer von euch einen Tipp, Hinweis, Rat geben.

LG



Sprachförderungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: christeli Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.07.2016 14:10:35

Die Kindergärten leisten viel in der Sprachförderung, vor allem für Migrantenkinder. Vielleicht schaust du dir das einmal in einem Kindergarten an. Wir betreuen eine Flüchtlingsfamilie und haben miterlebt, wie schnell die Kinder ihre Deutschkenntnisse verbessern. Englischunterricht leisten die Kindergärten schon lange. Für den Übergang zur Grundschule finde ich den Aspekt der Sorachförderung wichtig, damit diese Kinder überhaupt eine Chance haben.



eingrenzenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.07.2016 18:38:27

Um wessen Selbstwahrnehmung soll es gehen?

Und umwelches Bundesland oder möchtest du vielleicht mehrere Regionen oder Konzepte vergleichen?

Bei uns wird die Sprachförderung von Lehrkräften erteilt, es gab aber in den letzten Jahren auchverstärkt Fortbildungen für Erzieherinnen. Dabei geht es nicht ausschliesslich um Kinder mit Migrationshintergrund, sondern auch um andere, deren Sprachvermögen bei weitem nicht ausreicht.

Englisch kenne ich aus hiesigen Kindergärten nicht, dafür aber einige, die Angebote im Bereich Naturwissenschaften ( "Haus der kleinen Forscher) einbeziehen.

Das sind aber Angebote des Kiga, die mit dem Übergang nur wenig zu tun haben.

Interessant könnte sein, Kiga und Schule zu suchen, dieso miteinander kooperieren, dass sie gemeinsame Veranstaltungen ausrichten ... bis hin zu Kiga und Schule unter einem Dach.

Oder ein Vergleich dessen, welche Vorbereitung speziell auf Schule angeboten wird oder welche Formen es im Kiga gibt und welche nach den Ferien davon in der Schule wieder auftauchen.

Interessant könnte auch sein, zu erfassen mit welchen Vorstellungen Kinder auf die Schule warten und wie sie den Schulalltag etwa zu den Herbstferien beurteilen.

... oder hattest du dir etwas ganz anderes vorgestellt?

Palim



Antwort. neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: themate12 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.07.2016 19:21:36

Sprachförderung klingt interessant, wird aber schwierig da ich mich im Fach Sachunterricht befinde. 

Es geht halt schon um die selbstwahrnehmung der Kinder. Und dann einmal im Kindergarten und eben dann noch einmal in der GS. 

Wichtig ist für mich jetzt mir einen konkreten Aspekt dahingehend zu suchen, sodass ich gucke ... 

Wie sieht dies dann im Kindergarten aus.. Gibt es dazu bereits Material und Möglichkeiten wie der Kindergarten dies fördert... Und wie sieht es dann im Hinblick des ausgewählten Aspektes in der 1. klasse aus ... 

Ich bin übrigens im Bundesland MV. 

Das mit den Erwartungen der Kinder im Hinblick auf die Schule ... Klingt interessant ... 

Ich bekomm grade nur nicht ganz den Schlenker zu meiner 'thematik' (wenn man es so nennen möchte) !? 



Gartenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: christeli Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.07.2016 20:57:33 geändert: 28.07.2016 20:58:44

Du könntest die Kinder einen Garten anlegen lassen, den sie pflegen, wo sie ernten und vielleicht noch mitbden Erzeugnissen kochen. Selbstwahrnehmung lässt sich hier mit Sicherheit behandeln.

übrigens: wenn du gleich das Sachgebiet eingeschränkt hättest, wären wir früher darauf gekommen... Bei deinen Fächern kommt man nicht unbedingt darauf.



Selbstwahrnehmungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.07.2016 21:03:07

Vielleicht musst du mal das Thema "Selbstwahrnehmung" für uns umreißen, was da alles hineinspielt und wo du (für Sachunterricht) Schwerpunkte legen köntest.

Wie würdest du das Thema in der Grundschule angehen?

Welche Möglichkeiten hat der Kindergarten?

Geht es um die Einschätzung ihrer Fähigkeiten?

Oder eher darum, wie sie sich über etwas Gedanken machen?

Familienkonstellationen, Freundschaften? Was eigentlich.

Oder Attribuierungstherorien?

 

Palim



Antwortneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: themate12 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 31.07.2016 13:48:42

ja stimmt, vielleicht hätte ich es gleich auf den Sachunterricht beschränken sollen, sodass ihr eher eine Vorstellung davon bekommt, was genau ich eigentlich meine.

Ich hab den Rahmenplan MV durchgeguckt und geschaut, welche Themenbereiche sich unter dem Aspekt der Selbstwahrnehmung noch eigenen würden.

Leider wurde ich von meiner Tutorin relativ schnell eingeschränkt, dass im Hinblick auf Gefühle und Sinne bereits zu viel bearbeitet wurde.

Da Selbstwahrnehmung in dem Alter sowieos sehr sehr schwierig ist.. und sich dahingehend wirklich wenig Literatur finden lässt, bin ich jetzt ausgewichen auf den Übergang von der Grundschule in die weiterführende Schule. Bei der Selbstwahrnehmung bleib ich nichtsdestotrotz und bin weiterhin am schauen, welchen Unterpunkt ich genauer unter die Lupe nehmen könnte.

-Verhalten

-Stärken/Schwächen

-sich selbst als Indiviuum wahrnehmen

-zwischen Selbst- und Fremdwahrnehmung

-hatte auch erst an den eigenen Körper gedacht, ist mir aber in Bezug auf Sexualerziehung zu heikel...

 

 



weitere Anmerkungenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 31.07.2016 14:23:41 geändert: 31.07.2016 14:24:35

Also der Übergang.

Ist die Arbeit theoretisch? Bis wann soll sie fertig sein?

Für den Übergang wäre es gut gewesen, VOR den Ferien Kinder zu befragen und ggf. ein paar Wochen nach dem Übergang. DAS dürfte jetzt zu spät sein, da ja auch in BW und BY die Ferien begonnen haben.

Möglich wäre vielleicht noch, die ersten Wochen verschiedener Kiga- oder Einschulungskinder zu beobachten und über Wochen zu sehen, wie sie sich entwickeln. Gleiches gilt natürlich auch für die Kinder in den weiterführenden Schulen.

Auch sind die Übergänge in den verschiedenen Bundesländern unterschiedlich geregelt (mit NC und ohne) und die Aufnahmebestimmungen der Schulen sind unterschiedlich (Prüfungen vorab, begehrte Privatschulen, Auswahlverfahren).

Bei den Themen ist vieles möglich.

Mir ist immer noch nicht klar, ob du die Arbeit theoretisch schreibst, wie viel Literatur du brauchst, ob du Kinder beobachten/ befragen sollst oder Unterricht zum Thema entwickeln sollst ... oder was genau das Ziel der Überlegungen ist.

Man könnte ja auch eine Einheit im SU planen, bei der es um Schwächen/Stärken (oder Verhalten) geht und zu Beginn die Kinder befragen, dann etwas zur Selbstwahrnehmung erarbeiten und die Kinder am Ende noch einmal befragen (ob sich ihre Einstellung geändert hat oder ob sie sich gezielter ausdrücken können).

Im übrigen ist zwar die Selbsteinschätzung gerne in der neueren Pädagogik gefragt (Kinder schätzen sich selbst ein, setzen sich selbst Ziele, bringen sich alles selbst bei und evaluieren sich selbst, maßregeln sich womöglich selbst und entwickeln eine neue Handlungsplanung), aber gerade diese Einschätzungen sind meiner Erfahrung nach sehr schwierig zu vermitteln.

Will man etwas kriteriengeleitetes entwickeln und nutzen oder will man etwas individuelles einsezten? Wie nehmen SuS ihre individuellen Verbesserungen wahr? Wie stark vergleichen sie sich mit anderen und entwickeln daraus ihr Selbstkonzept? Und wie stark beeinflusst das ohnehin vorhandene Selbstkonzept die Wahrnehmung ihrer Leistungen?

 



antwortneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: themate12 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.08.2016 09:06:37

die Arbeit soll sowohl aus einem praktischem als auch (selbstverständlich) aus einem theoretischen Teil bestehen.

ich will mich nun auf die stärken und schwächen konzentrieren und inwieweit die selbstwahrnehmung/ selbsteinschätzung eigner stärken / schwächen dazu beitragen kann, dass die kinder zu empathie / perspektivwechsel befähigt werden.

inweit ich das konkret in der praxis umsetze, da bin ich grad dabei ..und grad die letzten vorschlage fand ich echt gut und vielen dank.

was das schwierigste an der ganzen sache ist, das thema selbstwahrnehmung ist im allgemeinen noch relativ wenig erforscht und mit literatur ausgestattet..

ich hab einiges gefunden, aber grad für die arbeit, brauch ich ja eigentlich zumindest 1 oder 2 standardwerke...

sollte dahingehend (Literatur) irgendeiner einen Tipp haben, wäre ich unendlich dankbar!!!

ansonsten bin ich jetzt grad dabei ..konkret zu schauen, was alles in meine arbeit mit hinein soll und muss...und was ich definitv weglassen soll/will/ muss..

 

vielen dank soweit für die hilfe..



Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs