transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 500 Mitglieder online 11.12.2016 15:03:10
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "TINTO im Referendariat - kann mir jemand helfen?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

TINTO im Referendariat - kann mir jemand helfen?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: littleshiva Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.07.2016 14:16:05

Hallihallo liebe Mitlehrer,

 

ich werde ab dem 1.8. als Referendarin an einer Grundschule beginnen und habe bei meinem ersten Schulbesuch schon einige Materialien mitbekommen - unter anderem das komplette Tinto-Set, welches wohl an der Schule genutzt wird.

Nun bin ich ein wenig hilflos, bei uns im Studium wurde das Lesen durch Schreiben Konzept immer äußerst kritisch betrachtet und auch nie empfohlen. Ich bin in der Theorie damit vertraut, habe aber Null Praxiserfahrung.

Könnt ihr mir vielleicht ein bisschen helfen, worauf ich achten soll bei der Stundenplanung? Ist es wirklich so, dass die Kinder vollkommen frei ihre Buchstaben bearbeiten, also nicht alle das "s" zusammen? Und das nicht vorgelesen wird?

Ich würde mich freuen, wenn ihr einer ahnungslosen Fast-Referendarin ein bisschen helfen könnt!  



Tinti Klasse 1neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: snirgel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.07.2016 18:48:22

Hallo aus dem Ruhrpott!

Wir arbeiten schon seit Jahren mit Tinto erst in Klasse 1 und bauen es jetzt aus.Ich bin sehr zufrieden damit. 

Der Lehrerkommentar gibt dir schon gute Hilfen. Ich weiß aber von meinen Referendaren, dass die Fachleiter halt immer etwas Besonderes sehen wollen. Da musst du dann später mit deinen Ausbildern mal drüber sprechen.

Ich bin so eingestiegen: Alle Kinder, egal ob mit ohne ohne Förderbedarf, haben jeden Morgen mit mir den Tintorap zum Buchstabenhaus gesungen. Und das einen ganz lange Zeit, bis die Anlaute im Schlaf saßen. Haben auch meine GG Kinder hingekriegt.

Wir haben alle Spiele rund um das Buchstabenhaus gemacht, die im Lehrerkommentar stehen. Manchmal fiel den Kindern auch noch ein Spiel dazu ein.

Jeden Tag habe ich ein "Wort des Tages" mit den Laut/Bildkarten für alle und mit allen an der Tafel gemacht.

Bei mir gab es jede Woche (wie es halt so passt) einen Buchstaben der Woche und er wurde für alle eingeführt und alle haben ihn nach ihrem Tempo, also so irgendwie gleichzeitig, weiter bearbeitet. (Arbeitsblätter und Tinto Buchstabenordner)

Dann hatte ich zu dem Thema, das gerade anstand am Anfang erst lauttreue Wörter/Bilder. Zu denen haben die Kinder das Wort geschrieben. Und ja, es ist am Anfang wirklich so, dass hinter dem Bild der Ampel auch die Buchstaben KRZTELBRMS stehen können. Aber sei sicher, das ändert sich später. Je nach Kind auch eher.

Ich hoffe das hilft dir erst mal etwas weiter.

Viele Grüße Carola



tintoneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: brittacci Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.07.2016 19:41:08

Wir haben auch Tinto, ihn nun zum neuen Schuljahr allerdings abgesetzt.

Im vergangenem 1. Schuljahr habe ich vom Tinto nur den Buchstabenordner genutzt, das Buch fand ich nicht ansprechend und habe es lediglich für das Muttertagsgedicht eingesetzt.

In den ersten Wochen haben alle Kinder mehr oder weniger gleichzeitig am selben Buchstaben gearbeitet. Danach habe ich den Buchstabenlehrgang freigegeben, die Reihenfolge gab den Grundschriftlehrgang vom Jandorf-Verlag vor. Dazu gab es noch diverse individuelle Arbeitsblätter für jedes Kind. Eine Handvoll Kinder hat nun alle Buchstaben/Laute im 1. Schuljahr bearbeitet, den anderen fehlen noch ca. 6. Jede Woche wurde aber ein Buchstabe offiziell eingeführt, aber es konnte halt sein, dass ein paar Kinder schon 3 Buchstaben weiter waren.

3 Kinder wurden zieldifferenziert mit dem Kleinen Tinto unterrichtet.

Im neuen Schuljahr arbeiten wir mit Niko.



Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs