transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 22 Mitglieder online 10.12.2016 00:17:38
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Mathe für Sprachlernklassen Differenzierung"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Mathe für Sprachlernklassen Differenzierungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: chicaloquita Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.08.2016 11:04:17

Hallo ihr Lieben,

ich unterrichte an einer Berufsschule. Hier haben wir auch Sprachlernklassen. Ab diesen Schuljahr soll es für einige Sprachlernklassen (die schon grundlegende Deutschkenntnisse haben) auch Mathematikunterricht geben, damit sie eine Ausbildung bzw. Studium machen können. Diesen darf ich übernehmen und mache das auch sehr gerne   Jetzt kommt meine Frage, ich habe mit den Schülern am Anfang einen Test (von Grundrechenarten im einstelligen Bereich bis hin zu Aufgaben 9. Klasse Hauptschule) gemacht, der die verschiedenen Bereiche im Fach Mathematik abdeckt. Wie zu erwarten sind deutliche Unterschiede dabei heraus gekommen. Leider habe ich nicht mit so gravierenden fehlenden Kenntnissen gerechnet. Teilweise ist nicht einmal ein Verständnis über den zweistelligen Zahlenraum vorhanden und somit auch keine Grundrechenkenntnisse und im Gegensatz dazu Schüler mit Abitur. Differenzierung gut und schön, aber wie?

Habt ihr vielleicht tolle Tipps? Literaturempfehlung oder ähnliches?

Würde mich über Hilfe freuen  



Ich warteneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ishaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.08.2016 22:46:25

jetzt die ganze Zeit darauf, dass dir jemand mit tollen Tipps antwortet - obwohl ich im Grunde weiß, dass es da wohl keine einfache Lösung geben wird...

Unterrichte selber eine Vorbereitungsklasse mit Schülern der Klassen 5 bis 10 und habe hier schon ein ähnliches Bild wie du.  Es gehört nicht wirklich zu meinen Aufgaben, Mathe zu unterrichten, aber die SchülerInnen kommen natürlich mit Fragen aus dem Regelunterricht. In Klasse 5-7 können viele noch irgendwie in den Matheunterricht einsteigen. Außer denen, die mit 13 Jahren gerade mal mit Hilfe von Fingern und zählen im Zahlenraum bis 20 addieren können. Minus ist noch nicht mal als Konzept vorhanden (habe alles probiert, Modellautos, Bonbons, Spielgeld...), von der Multiplikation ganz zu schweigen...

Daneben gibt es sehr intelligente Schüler , die Mathe in ihrer Muttersprache können, aber vor den Anforderungen, alle mathematischen Begriffe auf Deutsch zu lernen, kapitulieren. Textaufgaben sind natürlich ganz böse. Manchmal haben wir mit der ganzen Klasse versucht, Textaufgaben des 5. Schuljahres (eigentlich Wiederholung von GS-Stoff) zu lösen. Nur mal als Beispiel: Wenn subtrahiert werden soll, dann heißt es wahlweise "abziehen", "vermindern", "reduzieren", und etliches mehr. Hinzu kommt, dass einige Rechenoperationen in den Herkunftsländern ganz anders vollzogen werden als bei uns.

Also wahrlich eine nicht einfache Aufgabe, die du da hast. Eine Möglichkeit, die aber nicht überstrapaziert werden kann, ist natürlich , dass die Schüler sich gegenseitig helfen, d.h. die mathematisch bewanderten denen, die so gar nichts können. Ich glaube gerne an Wunder, aber ehrlich gesagt, jemand, der im Alter deiner Schüler gerade mal mit den Fingern ein wenig addieren kann, nun ja, da wirst du nicht so wahnsinnig viel bewirken...

Was meinen SchülerInnen (zumindest den Selbstlernern) etwas geholfen hat, ist das Material "bettermark - Mathematikwissen für die Klassen 4-7" hier von dieser Seite, zum Nachschlagen und Aneignen der wichtigsten Begriffe, sowie folgende Website für die Basics :mathewortschatz.schule.at.

 

 

 

 



kompliziertneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: chicaloquita Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.08.2016 12:04:31

Hallo ishaa,

danke für deine Antwort. Das Bettermark Büchlein hatte ich mir schon ausgedruckt.

Der Tipp http://mathewortschatz.schule.at ist großartig. Das gefällt mir sehr gut. Tatsächlich ist es so, dass ich mit den Schülern mit viel mathemaitscher Vorerfahrung gerade dabei bin mathematische Begrifflichkeiten zu besprechen und durchzugehen.

Ich bin mir mit den Differenzierungsmöglichkeiten nur noch nicht so sicher. Ich werde versuchen einen Mathe-Einstiegskurs zu machen, damit ich mit den Schülern ohne Mathekenntnisse nocheinmal von 0 anfangen kann und die anderen sich nicht langweilen. Aber ob ich das bei meiner Koordinatorin so durch bekomme, weiß ich noch nicht. Es wäre ja schon wichtig, dass die wenigstens ein paar Grundkenntnisse erhalten, damit sie sich im Alltag zurecht finden können.

Über weitere Tipps würde ich mich natürlich sehr freuen  



Intro von Schroedelneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: essen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.08.2016 20:25:54



was man gemeinhin denktneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: amann Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.08.2016 18:45:01

unwillkürlich geht man ja davon aus, dass Kinder verschiedener Kulturen im selben Alter etwa die selben Inhalte lernen. Aber das stimmt eben nur für hochentwickelte Kulturen, z.B. für Iran. Auf Nachhilfe-Niveau kam ich auch mit einem (vermutlich) 13jährigen aus Syrien zusammen, der noch mit den Fingern rechnete und staunend die 1x1-Reihen entdeckte, während er in seiner 6. Klasse eigentlich Bruchrechnung lernen sollte. Da er zu den "unbegleiteten Minderjährigen" gehört, weiß man natürlich nicht, wie das mit der Schulbildung daheim lief, ob er vielleicht auch dort schon aus dem System gefallen war??

Wie man diese Jugendlichen integrieren soll (...in einer wünschenswerten Weise!), ist mir schleierhaft. Kurioserweise gibt es ja andererseits Flüchtlinge, die als Lehrer ausgebildet sind - ich kenne zwei - aber von unserem Staat nicht zur Betreuung, Bildung, Begleitung junger Flüchtlinge eingesetzt werden. Die Denke, bei Flüchtlingen müsse es sich um zu betreuende Unmündige handeln und nicht etwa um Menschen, die selber nach Kräften zur Bewältigung unserer großen Aufgabe beitragen können und müssen, scheint unausrottbar.

Ob es irgendwo in Deutschland z.B. einen Lehrstuhl für Mathematikdidaktik in anderen Ländern gibt, wo all die Informationen vorhanden sind, die uns fehlen??



Ein bisschenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ishaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.08.2016 20:03:47



Intro von Schroedelneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: chicaloquita Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.08.2016 09:04:46

Die Arbeitshefte hören sich sehr gut an und ich kann mir vorstellen, diese für die leistungsschwachen Schüler einzusetzen. Danke für den Tip @essen

Für die leistungsstärkeren Schüler kann ich mir das Pluspunkt - Grundwissen Mathematik von Cornelsen gut vorstellen, wenn das so ähnlich aufgebaut ist wie das Grundwissen Mathematik für den Beruf ebenfalls von Cornelsen.

Die links zu den verschiedenen Studien sind auch sehr interessant  

Danke für eure tollen Tipps!!!!!



Prima ankommen von Cornelsenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: essen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.08.2016 21:26:15

http://www.cornelsen.de/lehrkraefte/reihe/r-7821/ra/titel

 

Noch ein Buch, das gerade erschienen ist.

Liebe Grüße

essen



Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs