transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 484 Mitglieder online 04.12.2016 15:20:56
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Ich bin sauer. 1x1 sitzt in Klasse 4 nicht :-("

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Ich findeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lamaison Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.08.2016 14:24:14

das jetzt nicht so außergewöhnlich, dass die das 1X1 nicht können. Am besten, man übt jeden Tag spielerisch 15 min bei Schulbeginn, dann können die das gleich wieder. Und auch gleich mit Geteiltaufgaben.



Antwortneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: nicole240375 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.08.2016 18:39:19

Ich hatte einmal eine vierte Klasse in Vertretung ,die hatte das Einmal eins gar nicht gelernt ,obwohl sie es schon in der Dritten Klasse lernen müsste .

Sofort habe ich im Internet " Einmal eins Arbeitsblätter und Tests " eingegeben und diese Webseiten gefunden :

-Grundschulmaterial.de

-grudschulkoenig .de

-lehrerweb.de

-einmaleinslernen.de

-rechenfuch.de

P.S:Stöbern sie doch einfach !

P.P.S:Viel Glück !



Verstehe den Frust, ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lehr__er Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.08.2016 20:56:28 geändert: 26.08.2016 20:56:52

Ich kann es voll nachvollziehen, wenn bestimmte Dinge nach einer gewissen Zeit nicht sitzen, aber vorausgesetzt werden müssen.Mit einem Test würde ich eher Angst lernen befürchten - wobei ich den trotzdem irgendwann schreiben würde.Wenn es massiv die ganze Klasse betrifft, würde ich auf jeden Fall eine Einheit einschieben, in der zum Beispiel klar gemacht werden muss, wie wenig eigentlich gelernt werden muss:Alle Aufgaben mit 1 weg.Alle Aufgaben mit 10 weg.Alle übrigen Aufgaben die Doppelt sind weg (7*8 = 8*7)Statt 100 Aufgaben müssen so "nur" 40 gelernt werden, von denen einige wiederum sehr leicht sind.Im Anschluss würde ich verschiedene Spiele durchführen (als Einstieg/ Wiederholung usw) wo das Einmaleins immer wieder trainiert wird - kleine häufigere Übung würde ich bevorzugen. Zu Beginn der Stunde Bankrutschen oder Jeder der eine Aufgabe richtig rechnet, kann sich setzten, Rechenkönig, ... bin zwar ne Weile aus der Grundschule raus, in meiner Schulzeit haben wir ständig solche Methoden bekommen.Und dann halt irgendwann ein Test.Ich schätze alle wird es nicht erreichen, aber wenn es dir wichtig ist, würde ich die Mühe und Zeit trotzdem investieren.LG und halt die Ohren steif


Das ist genau mein Ansatz. neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: halb27 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.08.2016 23:59:50 geändert: 27.08.2016 00:05:30

Wenn man das Tauschaufgabenprinzip berücksichtigt, gibt es 'nur' 36 nicht-triviale m*n-Aufgaben mit m<=n, die es zu automatisieren gilt.

10 davon (m*n mit m,n<=5) werden von den meisten Kindern relativ schnell beherrscht.

Von den verbleibenden 26 Aufgaben sind 7*7, 8*7 und 8*8 für die meisten Kinder die schwierigsten Aufgaben. Die übe ich immer als erstes ein, weil ich dann dafür die maximale Zeit zum Wiederholen habe. Von einer Lehrerin habei ich für 8*7 die Eselsbrücke übernommen: acht (8 Finger zeigen) * sieben (Mittelfinger wegnehmen) = sechs- (Zeigefinger wegnehmen) undfünfzig (Daumen wegnehmen).

7*7 kann man dann versuchen als 8*7-7 und 8*8 als 7*8+8 zu motivieren. Im Zweifelsfall aber stur auswendig lernen.

Die 9*n-Aufgaben sind vollständig zu lernen, was über das rhythmische gesprochene 'Mantra' 9*2: 20-2, 9*3: 30-3, 9*4: 40-4, ... gut gelingt.

Der Clou: Es bleiben nur noch die verkürzte 6er-, 7er- und 8er-Reihe übrig, verkürzt auf maximal 6*n. 2*n und 3*n ist gut zu lernen über den rhyrhmisch gesprochenen Anfang der Reihen (6,12,18 bzw. 7,14,21 und 8,16,24). Für 5*8 (beispielhaft) hilft die Eselsbrücke, dass es die Hälfte von 10*8 ist,  und 4*8 ist 5*8-8,  6*8 5*8+8.

 



Ich kann auch nicht verstehenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.08.2016 00:54:34 geändert: 27.08.2016 00:58:05

wie man da sauer sein kann. Außerdem ist mir auch nicht klar, welchen Sinn eine Arbeit hat, wenn ich weiß, dass sie es nicht können.

 

Ich kenne die Umstände nicht, warum die SuS das nicht können. Aber wenn ich feststelle, dass Lücken da sind, versuche ich die in meinem Unterricht zu schließen. Durch das Schreiben von Arbeiten erzeugst Du vielleicht Angst, und Du förderst auch das Denken, dass man nur für die Note lernt und nicht für das Leben. Welche Motivation sollten sonst die Kinder haben. Ich könnte mir eher einen diagnostischen Test vorstellen um selbst genau herauszubekommen, wer kann die Malfolgen, wer ist unsicher und wer beherrscht sie kaumund dann würde ich üben und differenzierte Materialien zur Verfügung stellen. Mit Aufschreiben der Aufgabe halte ich 30 s pro Aufgabe für eine angemessene Zeit für eine Überptüfung.

 

Was erwartest Du von den Kindern, wenn Du Deinen Bla, bla- Salm runter betest. Der hat uns doch als SuS auch nicht vom Hocker gerissen.



in Ergänzung zu lehr_er und halb27neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.08.2016 11:43:41 geändert: 27.08.2016 11:47:04

deren Konzept ich bisher ebenfalls erfolgreich durchgeführt habe, kann ich noch anfügen, dass ich stets versucht habe, möglichst viele Kanäle anzusprechen. Auf unterschiedliche Arten habe ich die 1x1-Reihen visualisiert. Die oben dargestellte Vorgehensweise z.B. durch Plakate mit den Malreihen, auf denen farbig markiert wird, welche Aufgaben bereits gelernt wurden (und welche sich automatisch erledigen: Wenn ich in der 4-er-Reihe 6x4 gelernt habe, ist damit automatisch in der 6er-Reihe die 4x6 im Sack.

Die Begeisterung der Kinder war immer groß, wenn sie spürten, dass es gar keine so große Last ist, dass es im Grunde nur ein "paar" Aufgaben sind und sie bekamen Spaß daran wie an Knobelaufgaben, zu forschen, ob sich was Besonderes an einer Malreihe entdecken ließ (z.B bei der 8er-Reihe wiederholen sich die Einer regelmäßig: 8,6,4,2,0,8,6,4,2,0)

Dann habe ich den Kindern Hunderterfelder ausgeteilt, zu jeder Malreihe eins. Darauf konnten sie die Ergebnisse farbig ausmalen und feststellen, welche Muster die Malreihen bilden (z.B. 5er-Reihe: 2 gerade Balken, alle 5er und alle 10er Zahlen, manche Reihen bilden Zickzackmuster, die 9er-Reihe hat in jedem Stockwerk nur 1 Zahl usw.)  Das hat einigen visuell orientierten Kindern immer sehr geholfen.

Tja, und bei allem Spaß, am Üben (und notfalls Auswendiglernen) kommt man eben nicht vorbei, aber, ohne despektierlich sein zu wollen, habe ich den Kindern auch stets erklärt, dass die Schule per se keine Spaßeinrichtung ist, sondern eine Lerneinrichtung  



Sauer sein hilft nicht...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: zimmers Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.08.2016 13:49:48

und Tests helfen da auch nicht, würde ich sagen.

Bei uns war es so (ich war allerdings kein Mathelehrer in Klasse 4), dass ein 1x1-Plan am Schrank hin. Dort standen die Schülernamen untereinander und nach rechts in den Spalten konnte man Haken machen für die Einzelnen 1x1-Reihen.

Die Mathelehrerin hab konsequent jeden Tag als zusätzliche Hausaufgabe eine neue Reihe mit auf. Am nächsten Tag wurden im Laufe des Tages oder der Stunde alle Kinder abgefragt (Sonderschule, nur 9 Kinder). Wer es konnte, bekam ein Häkchen in seine Spalte. Wer nicht, bekam ein Kreuz und konnte sich gleich aufschreiben, dass die Reihe nochmal als Hausaufgabe auf ist.

Wenn alle Reihen einmal dran waren, wurden die schweren Reihen herausgepickt und wieder als Hausaufgabe aufgegeben. Im Laufe des Schuljahres konnten sich die Schüler teilweise auch selbst korrigieren.

Diese Methode hat gut funktioniert. Ich könnte mir dieses Prinzip in einer Regelschulklasse auch nach dem Stichprobenprinzip vorstellen.



Erst wiederholen, dann testenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: indidi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.08.2016 21:09:56

Hier habe ich Material (Überprüfung des 1x1 / 1:1) zum Wiederholen und Überprüfen hochgeladen:

http://www.4teachers.de/?action=show&id=668356&page=0

vielleicht hilft dir das weiter.



Ich habe mal mit einer Fördergruppe das kleine 1x1neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lupenrein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.08.2016 06:44:42

mi Seilchenspringen geübt: 2 Kids drehen das Seil, eines oder 2 springen rein und wir fangen an 3 6 9 ,,,

stumpf ist Trumpf - hat aber funktioniert



Öhm...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: mordent Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.08.2016 13:43:12

Da du ja fertiger Lehrer zu sein scheinst, verstehe ich die Aufregung und die Fragen nicht wirklich...

 

Ja, es gibt auch 12. Klässler, die das 1x1 nicht beherrschen... So einen Test mit 20 Aufgaben im 1x1 konzipiert man eigentlich in einer halben Stunde, auch zwei Versionen... Und da die Kinder ja das 1x1 können sollten, sind 10 Sekunden pro Aufgabe fast schon zu viel, macht 200 Sekunden... Wohlwollend abgerundet 3 Minuten für den Test.

Where's the big deal?



<<    < Seite: 2 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Erziehung durch Beziehung



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs