transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 11 Mitglieder online 05.12.2016 03:42:00
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Listening comprehension - das Leid mit dem Lehrbuch..."

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Listening comprehension - das Leid mit dem Lehrbuch...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ruby_82 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.09.2016 18:00:03

Hallo ihr Lieben,

 

seit einem Monat bin ich im Referendariat und habe von meiner Mentorin eine 6. Klasse am Gymnasium "geerbt" (selbst bin ich aus einem Bundesland, in welchem das Gym erst mit der 7. Klasse beginnt und meine Lehrerfahrung aus dem Praxissemester beschränkt sich auf Klasse 9 und aufwärts).

 

Ich bin ehrlich gesagt total überfordert mit der Klasse, aber was muss das muss. Das gesagt habe ich jetzt im Lehrwerk (English G21 A2) vier aufeinanderfolgende Seiten mit einer listening comprehension.

 

Gut, dass ich nicht alle vier behandle ist klar, aber wie kann ich so eine Übung etwas peppiger gestalten, als das ewige: 1. hören - Globalverständnis, 2. Hören - Detailverständnis, 3. lesen, 4. mit verteilten Rollen lesen. Dieser Abauf hängt mir zum Halse raus, nur etwas richtig kreatives will mir auch nicht einfallen. Die Klasse selbst hat noch recht beschränktes Methodenrepertoire, ist sehr laut und agil (also keine Übungen zur Aktivierung) und verfügt über ein noch sehr beschränktes Vokabular (Texte schreiben geht also auch nicht).

 

Kann mir vielleicht jemand ein paar Tipps geben, wie ich vorgehen kann?

 

LG



Überprüfung des Textverständnissesneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.09.2016 19:04:22 geändert: 06.09.2016 19:45:00

1) mit right / wrong-statements

2) verschiedenen kurzen Sätzen, die sortiert werden müssen
(schriftlich oder indem die Satzschnipsel ausgeschnitten und sortiert und eingeklebt werden müssen)

3) evtl. zu einzelnen Szenen kleine Skizzen malen lassen

4) aus Stichwörtern Sätze bilden

5) Sehr lange Satzschlange in sinnvolle Sätze unterteilen

6) Wenn vorhanden, kleine ungeordnete Bildchen/Skizzen zu Szenen in die richtige Reihenfolge bringen (durch Nummerierung oder ausschneiden und einkleben)

7) Lückentexte

8) Ist viel Vorarbeit und lohnt sich nur wenn du den Text noch öfter bearbeiten wirst und 'auf Halde' arbeitest  : Aus verschiedenen Sätzen der Geschichte ein Domino basteln, so dass sich durch Anlegen die Geschichte  (in vereinfachter Form) ergibt. 

Oder stöber mal hier in den Quizzes, da gibts vielleicht noch mehr Ideen
http://www.esl-lab.com/

.....

.....



Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs