transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 19 Mitglieder online 06.12.2016 04:18:57
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Umfang von Klassenleiterstunden"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Umfang von Klassenleiterstundenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hoerby Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.11.2002 23:21:09

Okay Leute,
ich gehöre zu den arbeitswütigen Nachtmenschen!
Frage: Wie läuft das an euren Schulen mit den Kalssenleiterstudne so ab?
An Grundschulen, sollte man annehmen, sind möglichst viele Studen in der Hand der Klassenleitung oder?
Bei SEK I und SEK II sieht ´s da schon anders aus.
Wie schaffen die Kollegen das?


An unserer Realschule sieht das schon ganz anders aus.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ruedi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.11.2002 08:31:23 geändert: 15.11.2002 08:34:37

Da hast du nämlich ein ganze Klassenleiterstunde in der Woche und zwar nur in Jahrgangsstufe 5 . Die macht auch wirklich Sinn, weil die Kleenen ja auch erst mal in das Schulleben der "weiterführenden" Schule integriert werden müssen und da treten schon Problemchen, Ängste usw. auf.

So, und jetzt hab ich sie gut durch die 5 gebracht, ohne größere Verluste, bis auf einen. Und zwar der Verlust der Klassenleiterstunde. Jetzt haben sie sich in der Schule orientieren können und versuchen nun selbst in der Hierarchie nach oben zu klettern, wenn nötig mit Ellbogen. Außerdem gehen einigen meiner Schülerchen so langsam schon die Hormone durch und es ist net mehr alles so "kindlich, süß" wie in der 5ten Klasse. Gesprächsbedarf besteht also nach wie vor. Vom Pubertieren reden wir jetzt mal gar net

Aber die Stunde ist weg. So, was bleibt dem KL jetzt noch übrig? Probleme abwürgen, Stoff durchknallen, in der Pause reden? Also unter sozial-integrativem Arbeiten versteht man da ja was anderes. Wo sind den die lauten Rufe nach Erfurt, die als erste Maßnahme die Einführung von KL-Stunden bis in die Oberstufe gefordert haben. Ich höre sie nicht mehr. Aber na ja, es ist ja auch schon wieder etliche Wochen her und es muss wohl erst wieder was passieren, bevor jemand das Thema wieder ansprechen darf, denn vordergründig ist es ja kontraproduktiv ggü. dem zu vermittelnden Stoffvolumen. Und auch hier lässt PISA wieder grüßen!

So, genug für jetzt! Muss jetzt in meinen Bildungstempel.

Übrigens, obwohl keine KL-Stunde; Ich nehme mir die Zeit in meiner 6 trotzdem. Sind nicht immer ganze Stunden, aber summa summarum kommt da pro Woche sogar mehr raus



Hauptschule in Bayernneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: flamme Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.11.2002 19:39:06

Hi,
ich unterrichte an ner Hauptschule und auch da ist so organisiert, dass man möglichst viele Fächer in der eigenen Klasse unterrichtet. Doch gibt es keine extra ausgewiesene Klassenleiterstunde, alles Organisatorische, Freud und Leid der Schüler muss vom Unterrichts budget abgezweigt werden, da geht in der Woche locker ne Stunde drauf, oft auch mehr, da die sozialen Probleme der kids immer größer werden. Früher, nicht zu meiner Zeit gabs in By mal ne sogenannte Verfügungsstunde für solche ZWecke. Die wurde aber abgeschafft, weil sie dem allgemeinen Sparwahn oder vermeintlichen LEhrermangel zum Opfer gefallen ist. Schade eigentlich.
Nehme mir aber immer die ZEit für meine Schüler, denn tue ich das nicht, läuft der Unterricht schlechter oder gar nicht. Habe einige Kollegen, die Probleme etc. abwürgen, man merkt das aber ziemlich deutlich, die Schüler sind wesentlich unfreundlicher und aggressiver. Kennt ihr das auch?

So long flamme


@flamme and ruedineuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hoerby Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.11.2002 00:06:26

Hi und danke,
sagt mal, gibt´s bei euch nicht zumindest in einigen weiterführenden Schulen in Klassen 5 und 6 (ihr wisst ja, die sog. Orientierungsstufe) Teams in der Klassenleitung, so dass man sich gerade wg. der Klassenleiterstunden ergänzen und gegenseitig unterstützen kann?
Ich kenn´weiß Gott nicht alle Schulen der Umgebung, aber weiß von mindestens einigen, wo dies praktiziert wird.


@hoerbyneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: flamme Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.11.2002 09:47:41 geändert: 20.11.2002 09:49:01

Hi hoerby,
so wie du das beschreibst, kenn ich das nicht. Was bei uns möglich ist, ist ne sog. Jahrgangsstufenkonferenz oder Klassenkonferenz.

ad Jgst.konferenz:
Alle Klassenleiter treffen sich ein- bis mehrmals, um Inhalte, Projekte etc. abzustimmen.

ad Klassenkonferenz:
Alle Ls in einer Klasse treffen sich mit Klassenleiter und stimmen Lehrplan miteinander ab oder regeln erziehliche Probleme gemeinsam.

Diese beiden Dinge werden aber nicht von allen akzeptiert. Ist auch sehr abhängig vom Schulleiter, ob er sowas unterstützt und/oder forsiert.
Viele sind halt dann doch noch so drauf: Klassenzimmertüre zu und ich hab meine Ruhe bzw. bin der Alleinherrscher, d.h. ich lass mir nicht in die Karten schauen. NAja!

Gruß flamme


Nachteil Gesamtschuleneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kerne Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.11.2002 23:20:23

Ich habe eine 9. übernommen und auch mehr oder weniger gut über 2 manchmal seeeehr lange Jahre begleitet.
Rückschau: Ich hatte eine Wochenstunde in der gesamten Klasse und ansonsten nur Kurse, in denen die Schüler aus drei Klassen vertreten waren. War nicht ganz leicht, aber ich hatte einen rührigen Klassensprecher , der hat die Meute auch schon mal in der Pause zusammengetrommelt! (Buschfunk funktioniert immer und überall)
Desweiteren haben die drei Klassenlehrer der Stufe auch gut zusammengearbeitet. (alles Mathelehrer?!?! )
Fazit: Mehr Unterricht in meiner Klasse wäre doch wünschenswerter gewesen! Aber leider sind wir nicht bei "Wünsch`dir was" (da würde mir dann noch viel mehr zum Thema Schule einfallen )


"Insel"?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hoerby Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.11.2002 18:23:00

Hallo Leute,
also mal ein Beispiel aus der Praxis:
Mein Filius besucht seit letztem Jahr eine Gesmatschule und hat seitdem (also für 5. und 6.) zwei Klassenleiter (Tutoren). Idealerweise einen Mann und eine Frau, die auch ihren Part - wie abgesprochen - gut spielen.
Ja, ja, als würden die alten Vorurteile stimmen:der Kollege ist für "Harte", die Kollegin fürs "Herzliche".
Es klappt aber im Großen und Ganzen recht gut.
Da lebt mein Sohnemann wohl wie auf der "Insel"!


Inseldaseinneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kerne Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.11.2002 23:44:29

Na hoffentlich hält`s noch lange an!

Klappt bei uns an der Schule auch mit einigen Teams. Leider eben nicht immer!


@inselneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: flamme Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.11.2002 02:32:31 geändert: 24.11.2002 02:34:08

Hi hoerby, da haste wohl recht!

Ich habe in meinem zweiten JAhr im Referendariat sowas Ähnliches erlebt. Ich war in einer achten Klasse mit recht viel Stunden eingestzt. der Klassenleiter war ein Mann. Wir verstanden uns, so als Kollegen, eh sehr gut, gleicher Stil etc. Wir merkten auch, dass es der KLasse gut tat, dass sie zwei Ansprechpartner hatte. Es gestaltete sich zwar nicht so klassisch wie du es beschreibst (von wegen soft und hart - die kiddies waren auch älter, 8. KLasse), aber es wurde deutlich, dass manche Themen eben gerne mal mit mir besprochen wurden. Vor allem hinsichtlich der Geschlechter, so manches Mädel vertraute sich dann mir an. Es bedeutete für den KLassenleiter echt ne Entlastung. So dass wir ins Schwärmen gerieten, wie es wohl sein würde, wenn man immer "zwei" Klassleiter (ich war nicht wirklich Klassleiter!) hätte, eben Mann und Frau.

Aber sicher bleibt das einfach nur ein Traum.....

gruß flamme


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs