transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 716 Mitglieder online 06.12.2016 17:22:46
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "2 fragen zur gruppenarbeit"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
2 fragen zur gruppenarbeitneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: karla72 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 31.01.2005 12:04:15

hallo

1. ich habe gerade beim stöbern im materialfundus den ausdruck "gruppenpuzzle" gefunden mit dazugehöriger schematischer darstellung. kann jemand etwas genaueres zum ablauf sagen? klingt zumindest reizvoll.

und 2. mein hauptproblem ist die abschlussphase der GA: entweder die schüler sind nicht fertig, d.h. während gruppe 1 präsentiert, bastelt gruppe 2 hektisch an ihrer lösung weiter. oder die schüler sind nervös wegen der anstehenden präsentation ihrer ergebnisse, so dass sie bei anderen gruppen überhaupt nicht zuhören.
selbst wenn ich versuche, sie durch eine art "zu ergänzendes" arbeitsblatt zum zuhören zu nötigen sind die ergebnisse ab mittelstufe aufwärts eher dürftig, finde ich.
idealerweise möchte ich, dass die schüler ihren mitschülern an den lippen hängen und begeistert infos aufsaugen

tipps? ideen?

danke!!!
karla


...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: feul Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 31.01.2005 12:13:54

zur methode des gruppenpuzzles findest du hier eine sehr gute erklärung:
http://www.lehrerfortbildung-bw.de/themen/doppelklick/bausteine/puzzle.htm

...und die aufmerksamkeit der anderen gruppen während eine präsentiert, habe ich ein wenig gelenkt, indem die zuhörer jeweils eine kurze bewertung der präsentation vornehmen mussten. sie mussten also aufpassen, ob alle gruppenmitglieder gemeinsam präsentierten, ob die präsentation gelungen war etc. irgendwo hier bei den materialien oder in einem forum gabs schon mal die kriterien gesammelt, muss ich mal suchen........
feul


Das Gruppenpuzzleneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hovi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 31.01.2005 16:12:20

ist eine zeitaufwendige aber in rel. homogenen Lerngruppen, sehr interessante Variante des Selbstlernens. So können arbeitsteilig vorbereitete und erlernte Inhalte in Kleinstgruppen/Partnerarbeit gegenseitig vermittelt und an anderer Stelle mit anderen Partnern als Kontrolle wiedergegeben und dabei überprüft werden.
Räumlich sollten sich die S. verteilen können.

Außerdem musst du die Vorgaben dessen, was zu bearbeiten ist klar definieren, da ansonsten manche Gruppen zu intensiv und andere zu oberflächlich arbeiten.
Den meisten meiner "Versuchskaninchen" 9.Klasse 2stündig Chemie, hat es viel Spaß und Erfolg gebracht. Manch einer empfindet allerdings die ständige Konzentration und Eigeninitiative als sehr anstrengend und wünscht sich die Lehrerzentriertheit zurück
Viel Spaß beim Probieren!
RAAbits haben da ab und an ganz schöne Sachen

P.S. Bei GA sind auch Fragen von S. an S. nicht schlecht, um die Motivation des Aufpassens zu fördern. Meistens gebe ich aber auch einen Bewertungsbogen


klares zeitlimitneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kataz Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 31.01.2005 17:24:37

hallo karla,

eine möglichkeit, die ga auch tatsächlich abzuschließen, ist ein eindeutiges zeitlimit. wer innerhalb dieses limits nicht fertig wird, hat - auf gut deutsch - pech gehabt. damit unterbindest du auch gleichzeitig die fast immer vorkommenden privatgespräche während der ga. damit danach nicht weitergearbeitet wird, die ergebnisse entweder erstmal einsammeln oder die schüler aus der gruppe in die alte sitzordnung zurücknehmen...

viel spaß weiterhin
kataz


Beobachtungsbogenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: event Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 31.01.2005 18:15:08

Einen Beobachtungsbogen für Präsentationen findest du hier. Kann mich nicht erinnern wo. Habe jetzt auch wenig Zeit.
Gruß event


danke...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: karla72 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.02.2005 20:44:08

...da waren einige brauchbare tipps dabei!
lg
karla


Okay, dann hier auch noch malneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kuhlo Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.02.2005 22:16:05 geändert: 01.02.2005 22:17:33

Moin klara72,

erstmal vielen Dank für den aussagekräftigsten Kommentar zu meinen drei zahlreichen Materialien. ;) Schön, dass du dich für das Gruppen-Puzzle interessierst. Ich hatte einen Kommentar meinerseits dazu gegeben, weil ich dir irgenwie keine persönliche Nachricht schicken konnte. Aber gerne hier noch einmal.

Unter http://www.sol-mlf.de gibt's auch noch ein paar Infos. Da der Link ebenfalls aus Bawü kommt, kann es sein, dass die Schnittmenge mit dem eben geposteten sehr mächtig ist.

Das mit der Homogenität würde ich so nicht stehen lassen. Sicherlich ist es ein Problem, wenn die Gruppe sehr inhomogen ist. Aber dann ist jeder Unterricht schwierig, oder? Es gibt zwei Möglichkeiten, auf Inhomogenität zu reagieren:

1) Die Expertenthemen unterschiedlich schwierig gestalten oder
2) sicher stellen, dass in jeder Expertengruppe ein Crack ist, so dass der es den anderen Experten erklären kann.

Ich habe mit keinem der Vorschläge Erfahrungen gesammelt, weil ich das Problem noch nicht hatte.

Außerdem kann das auch ganz positiv auswirken: Der Schwache kann mal dem Crack was erklären. Er ist plötzlich wichtig für den Lernerfolg seiner Stammgruppe. Schlimmstenfalls muss man sehr schwache Schüler als zusätzliche Gruppenmitglieder in die Stammgruppen schicken.

Der Vorbereitungsaufwand ist stark vom Thema abhängig. Ich habe es einmal mit betrieblichen (Weisungs- oder) Leitungssystemen in einer Lehrprobe gemacht, das war ziemlich aufwendig. Andererseits gibt es Themen, die sich sehr leicht zuschneiden lassen. Ich habe jetzt auch mal ein Gruppen-Puzzle in 2 Stunden fertig gehabt.

Die Schüler kritisieren zwei Dinge:
1) Ich muss von anderen Schülern lernen, woher weiß ich, dass die es richtig machen? (Der Lehrer ist ja die meiste Zeit nicht in meiner Stammgruppe.)
2) Gruppen-Puzzles sind für die Schüler anstrengend. (Zeitdruck, keine Ausweichmöglichkeit, kein Abtauchen in der Masse!)

Ach ja: Die Schüler wollen immer das Expertenmaterial der anderen Expertengruppe. Das sollte man ihnen aber nicht geben, weil dann das nächste mal der Druck geringer ist. Meine Lösung ist, dass jede Klasse beim ersten GP das Material im Anschluss komplett bekommt, später dann nicht. Und wenn die Schüler das Zeug kopieren? Naja, das ist dann eben selbstorganisiert.

Und zur Frage 2:
Aus vollem Herzen: Ja, das sehe ich auch so. Und die Schüler auch. Lösungen habe ich auch keine.

MfG
Kuhlo


gleich noch ein paar fragen...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: karla72 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.02.2005 14:48:48

kuhlo, danke für die infos.
die vorstellung vom gruppenpuzzle nimmt immer konkretere formen an.
mit wie viel zeit kann man denn da grob rechnen? deutlicher gefragt: zieht sich in deiner / eurer erfahrung so ein gruppenpuzzle als projekt über mehrere unterrichtsstunden oder geht das auch mal nur in 1-2 stunden (je nach komplexität des themas)? hängt natürlich von schülergruppe und thema ab, aber ich frage mich gerade ob der organisatorische aufwand (allein schon das sich-in-expertengruppen-finden) sich für 1-2 u-stunden rentieren kann? die schüler brauche zudem ja bestimmt auch zeit, sich überhaupt in die expertengruppe einzufinden, sich zu orientieren, danach sich in der stammgruppe wieder zurechtzufinden usw...

und gleich noch die nächste frage: was spricht für / gegen eine zuschreibung einzelner schüler zu bestimmten expertengruppen? lässt man schüler selbst die gruppen bilden / aussuchen - oder überfordert das?

ich weiß, die fragen lassen sich gewiss nicht allgemeingültig beantworten. mich interessieren nur erfahrungswerte!

neugierige grüße

karla





Nachschlag an Infosneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kuhlo Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.02.2005 18:15:34 geändert: 02.02.2005 18:19:50


kuhlo, danke für die infos.



mit wie viel zeit kann man denn da grob rechnen?

Ein Vorschlag steht in der SOL-Broschure aus Bawue auf Seite 22. Hier der Link: http://www.sol-mlf.de/sol/download/sol.pdf
Das Zeitschema kommt so Pi mal Daumen hin. Man sollte den SuS das Schema bekannt geben.

... geht das auch mal nur in 1-2 stunden (je nach komplexität des themas)? ... ich frage mich gerade ob der organisatorische aufwand (allein schon das sich-in-expertengruppen-finden) sich für 1-2 u-stunden rentieren kann?

1 Stunde: Nein, das ist Unsinn. 2 Stunden: Ja. Das würde ich gerade für den Anfang dringend empfehlen. (Und ich habe es bisher auch ausschließlich für Doppelstunden verwendet) Das GP verlangt von den SuS eine Menge Eigenverantwortung, sie kennen die Methode noch nicht. Also ich würde es in jedem Fall mit 'ner Doppelstunde probieren. Auch vom Vorbereitunsgaufwand her.


was spricht für / gegen eine zuschreibung einzelner schüler zu bestimmten expertengruppen? lässt man schüler selbst die gruppen bilden / aussuchen - oder überfordert das?

1) Wenn du es entscheidest, gibt es Diskussionen (oder du bist 'ne ganz Autoritäre oder die Schüler sind ganz letargische )

2) Aus SOL-Sicht: Ist es etwa selbstorganisert, wenn die Schüler in Gruppen gezwungen werden?

3) Auch wenn die Stammgruppen Sympatiegruppen sein sollten: Es wäre eine logistische Meisterleistung der SuS, wenn dann die Expertengruppen auch noch Sympatiegruppen sind. Also alles nicht so wild.

4) Tipp: Eine Packung "Celebrations" (die Mischung Mini-Mars, Mini-Milkyway etc) kann vielfältigst zur Gruppeneinteilung benutzt werden. Gibt's auch in billig und noname...


mich interessieren nur erfahrungswerte!


Für Lehrproben würde ich dringendst empfehlen, die Methode (nicht die Stunde!) mit der Lerngruppe vorher auszuprobieren, eine bewusst leichte Stunde ist da ganz sinnvoll.

Die SOL-Gurus empfehlen in der Vermittlungsphase in den Stammgruppen ein recht starres Zeitgerüst. Darauf reagieren die SuS unterschiedlich. Tendenziell kann hier noch etwas "Luft" drin sein.

Erste Reaktion der Schüler ist meist: Naja, mal was anderes, aber morgen wieder normal, ja? Dann nicht enttäuscht sein und es wieder mal machen!

Ansonsten: Einfach Ausprobieren, wird schon schief gehen!

MfG
Kuhlo

PS: Ich habe meine GP nicht bei 4tea einstellen können, weil sie zu großen Teilen aus Fachliteratur bestehen, und die darf ich halt nur im Unterricht verbreiten.


GA Endeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bine75 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.02.2005 16:59:16 geändert: 03.02.2005 17:02:52

erst mal

Also zum Beendigen der GA gibts einige Tipps:
1.Festes zeitlimit setzten um schnipseln zu vermeiden
2. Mit SuS Regeln für die Präsentation aufstellen (wirkt Wunder bei der Zuhörerkraft
3: Jeden Vortrag von den SuS reflektieren lassen, sprich jeder sollte Beitrag leisten u zuhören
4: Hinwei auf Benotungis zwar gemein aber ungeheuer wirksam
5: Auf Wichtigkeit der Präs hinweisen
6: Aktives Zuhören einführen

So das wäre es erst mal
Gutes Gelingen
Sabine


 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs