transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 316 Mitglieder online 06.12.2016 09:15:01
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Von RLP nach BaWü.....wer kennt sich aus?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Von RLP nach BaWü.....wer kennt sich aus?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kermit75 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.02.2005 13:23:12

Hallo meine lieben Kollegen!
Ich bin HS Referendarin (nur noch ein paar Wochen) und habe deshalb relativ gute Aussichten auf eine Planstelle. Jetzt habe ich ein paar Fragen:
1. Auf einer Planstelle muss man drei Jahre bleiben, ist das richtig?
2. Ich bin verheiratet und habe eine Tochter. Mein Mann möchte sich im nächsten Jahr eventuell beruflich verändern und deshalb nach BaWü ziehen. Jetzt meine Frage: Kann ich nach einem Jahr trotz einer Planstelle in ein anderes Bundesland wechseln? Wie lange dauert so etwas?
Gibt es irgendwo im Internet Antworten auf meine Fragen oder weiß einer von euch Bescheid?
Freue mich auf eure hoffentlich hilfreichen Beiträge!!!
kermit


laut Einstellungspapierenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.02.2005 18:02:45

ist eine Versetzung aus persönlichen Gründen in den ersten drei Jahren nur in besonderen Fällen möglich. Welche Gründe das sind weiß ich leider nicht.
Ein Kollege ist nach einem jahr versetzt worden, da er als Gym-lehrer an einer Reg-schule nicht verbeamtet werden kann.
ich kann mir aber vorstellen, dass ein arbeitsplatzwechsel deines mannes, wenn dir dann die fahrt unzumutbar wäre, schon ein grund wäre.
wahrscheinlich gilt da die einzelfallprüfung und so wie ich unsere ADDs kenne, werden die vorher nicht besonders viel sagen. Frag doch mal den personalrat an eurer schule, die sind in der regel auf dem aktuellen stand


Vielen Dank,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kermit75 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.02.2005 19:35:59

für deine Antwort silberfleck. Die Entfernung bei einem Arbeitsplatzwechsel meines Mannes wären rund 450 km - eindeutig zu lang für den morgendlichen Weg zur Schule. Ich hatte mal ansatzweise bei einer ADD nachgefragt, die Anwort war, wie du schon sagtest, nicht sehr zufriedenstellend. Ich schätze mal, dass die Auskünfte dort schlecht sind, weil die schließlich keinen HS Lehrer verlieren wollen.
kermit


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs