transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 595 Mitglieder online 06.12.2016 21:03:15
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Sozialverhalten"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Sozialverhaltenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: heiner1 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.02.2005 12:43:46

Liebe Kollegen,
es wirft immer wieder Diskussionen auf, die mit der Notenfindung des Sozialverhaltens im Zusammenhang stehen. Turnhose zum Sport vergessen oder pubertäres Verhalten (Hormonschübe die gegen das eigentliche Verhalten des Schülers sprechen)usw.. Einige Kollegen vertreten den Standpunkt, dass eben genannte Beispiele in der Benotung sehr wohl einen Platz finden müssen und sollen. Ist das in Ordnung so? Gibt es dem Leser des Zeugnisses den richtigen Eindruck? Was sagt Ihr dazu:


hmmneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: physikass Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.02.2005 21:28:03

Hallo,

ich persönlich finde das nicht gut. Die Pubertät beispielsweise ist ein ganz normaler Vorgang, dem sich jeder Jugendliche nunmal hingeben muss, da kann er ja nichts für ... und ich denke das Sportzeug zu vergessen ändert nichts an der Begabung. Das is ja nicht so wie Hausaufgaben, sondern NUR das Sportzeug. Dazu könnte man ja noch die Kategorie Benotung nach Sympathie packen, oder demnächst wird man nach dem Aussehen benotet oder so ... man man man ...

Liebe Grüße,
physikass


Dazu nur,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: picapica Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.02.2005 23:04:03

,
,
,

es werfe der den ersten Aknepustel,
der in seiner pubertierenden Zeit,
sich insgeheim nicht gefragt hat:
"Hört das ewige Unverständnis der Erwachsenen,
denn nie auf???? So waat will i net werden!!"

Und irgendwann steht derselbe gähnend und
selbzufrieden morgens vor seinem aknefreien
Spiegelbild!

Fazit:

"Akne weg - Pubertät weg - Dummheit geblieben!"

Da kann man galt nix machen!


Sozialverhalten ist ja mehrneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rub Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.02.2005 23:12:30 geändert: 12.02.2005 14:02:29

als Turnhose vergessen oder Hormone. Sozialverhalten als Fähigkeiten, die der klasse zugute kommen oder schaden sollten schon in Noten einfließen können, wenn sie nicht im Kopf oder unter Bemerkungen formulierbar sind. Es ist ja durchaus sinnvoll,helfertätig- und Fähigkeiten herauszuheben, Schüler, die Dinge für die Klasse tun (sich einsetzen für schlecht behandelte, schwächere...Schüler) auch für dieses Engagement zu "benoten". Das istaber etwas anderes als die Turnhose, die sollte nicht benotet sondern das Fehlen abgeklär werden, Gruß rub


Frageneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.02.2005 23:30:19 geändert: 11.02.2005 23:31:00

Hallo heiner 1, ich bin mir nicht ganz sicher, ob ich deine Frage richtig verstehe. Meinst du die Aussagen zum Arbeits- und Sozialverhalten auf dem Zeugnis oder geht es dir um die Frage, ob das Sozialverhalten bei der Notenfindung in einem Unterrichtsfach (z.B. Sport) eine Rolle spielen sollte, darf...?
Viele Grüße kon


Schließe mich der Frage kons anneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: toxypetra Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.02.2005 13:53:46

Hallo! Eine Note für Sozialverhalten auf dem Zeugnis kenne ich nicht. Wenn es aber darum geht, ob Sozialverhalten in Fachunterrichtsnote einfließt, so möchte ich mich einschalten. Soziale Kompetenzen, wie Teamfähigkeit, auf Beiträge anderer eingehen können etc. sind bei mir Bestandteil der sonstigen Mitarbeit und werden von mir zu Beginn des Schuljahres den Schülern als Leistungskriterium genannt. Natürlich müssen diese auch erlernt werden - wie die übrigen Inhalte der Leistungskriterien.

Was die Turnsachen angeht: Der Schüler ist verpflichtet, Materiell vorbereitet im Unterricht zu erscheinen. Wer keine Sportsachen dabei hat, kann am Sportunterricht nicht teilnehmen; daher Note 6 für diese Sitzung.

Gruß
toxypetra


Bei unsneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.02.2005 17:30:26

gibt es auf dem Zeugnis sogenannte Kopfnoten für Mitarbeit und Verhalten, wobei die Noten 1-4 vergeben werden können. Bei 1 (sehr gut) und 4 (unbefriedigend)gibt es eine Begründung, z. B. setzt sich immer für die Klassengemeinschaft ein, verstösst gegn die Klassenregeln / Schulordnung ... .
Aber einige Verhaltensweisen haben auch Einfluss auf die Fachnote, denn wer ständig kein Sportzeug dabei hat, seine HA nur selten macht, Hefte /Mappen grundsätzlich später abgibt ... kann doch nicht noch mit guten Noten belohnt werden.
"Pubertät ist, wenn die Eltern / Lehrer schwierig werden!" Für diesen Spruch habe ich viel verständnis, aber ich mache meinen Schülern auch klar, dass es Grenzen gibt, die sie nicht übertreten dürfen. Und damit komme ich mit meinen Schülern gut klar.


Nur Sozialverhaltenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: heiner1 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.02.2005 20:12:29 geändert: 15.02.2005 20:13:53

herzlichen Dank, habe nicht mit so viel Interesse an diesem Thema gerechnet. Die Bewertung der vergessenen Turnhose, machen die Kollegen an dem Nichteinhalten von Regeln fest. Diese fließen in das Sozialverhalten mit ein. Ist das Turnzeug nicht vollständig, keine Anteilnahme am Sportunterricht. Nicht teilgenommen heiß, 6 für diese Sitzung. Ergo Arbeitsverhalten. Das heißt, der Schüler wird für die vergessene Hose zweimal benotet; ein klare Verstoß, dennoch wird es gemacht. Ein weiterer Punkt der mich beschäftigt ist, die Benotung und der Nachweis im Sozialverhalten. Das wird von vielen Kollegen aus einer subjektiven Betrachtung heraus getroffen, über Ereignisse die sich auf der Festplatte eingebrannt haben und einzelnen Einträgen im Klassenbuch. "Prädikat Wertvoll". Und nun, wer werfe den ersten Aknepustel


@heiner1neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: toxypetra Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.02.2005 13:36:15


Ich bin nicht sicher, ob ich dich richtig verstanden habe, finde aber ein Zitat von mir in einem anderen Zusammenhang wieder. Demnach möchte ich folgendes nochmal klar stellen: Keine Teilnahme am Unterricht = 6 für diese Sitzung. Eine Note für Sozialverhalten auf dem Zeugnis kenne ich nicht. Ich bin keine Sportlehrerin. Natürlich darf in diesem Beispiel mit der Turnhose, das "Vergessen" nicht 2 x bewertet werden; da bin ich völlig deiner Meinung. Mein übriger Kommentar oben bezog sich auf die Leistungskriterien in meinen wirklichen Fächern: Chemie, Erdkunde, Mathematik.

Gruß
toxypetra



Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs