transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 25 Mitglieder online 09.12.2016 01:35:18
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Ratschläge für's Referendariat"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Ratschläge für's Referendariatneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lou02 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.02.2005 11:51:08 geändert: 12.02.2005 11:52:19

Hallo,
nachdem ihr mir schon so toll bei miener Literatursuche geholfen habt, suche ich jetzt noch ein paar gute Ratschläge für mein Referendariat (gerade frisch begonnen) - sozusagen DO's + DON'Ts...

Danke + liebe Grüße
lou02


mmmhhneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: edlerverein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.02.2005 15:42:17

putz dir immer morgens schön die zähne vor dem unterricht
grüß deinen schulleiter täglich recht freundlich
vergiss das pausenbrot nicht
flecken auf dem pulli bitte auswaschen
bereite dich immer gut vor
lass dir nicht auf der nase rumtanzen
zeig dich jederzeit wissbegierig und interessiert


... verstehst du, was ich meine?
deine frage ist so allgemein gehalten, dass es schwierig ist, dazu etwas sinnvolles zu sagen.
außer vielleicht:
mach einfach mal deine erfahrungen und werte sie mit gesundem menschenverstand aus, damit kommt man m.E. immer ungeheuer weit!


Und...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: meike Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.02.2005 15:52:50

- nach jeder Stunde Noten machen

- Fachleiter nach den Stundenbesuchen nach Alternativen fragen und sagen "aus diesem Blinkwinkel habe ich das noch gar nicht gesehen"

- prinzipiell immer (!) nachfragen, wenn etwas unklar ist

- nicht alles machen, sondern auch mal "Nein" sagen

Und das Wichtigste von allem:
Genügend Zeit für sich selbst nehmen!
Nicht alles bierernst nehmen!


Dann hat man - wie ich - ein superschönes Referendariat!

Bücher/Ratgeber sind da ziemlich sinnlos.


Tippsneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: flapi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.02.2005 17:00:08

Hi Refli!
Einen HInweis mag ich geben, den mir damals meine Pädagogik-Fachleiterin gab: Die Schüler haben ein Anrecht auf einen ausgeschlafenen Lehrer.

Also: lieber mal eine Stunde nur mit einer groben Idee beginnen und auch mal Schiffbruch erleiden können als bis nachts um 3 am Stundenkonzept zu feilen und dann übermüdet und vergrätzt in den Unterricht zu gehen. Lohnt nicht für dich noch für die Schüler. So long.
Flapi


Ach ja...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: meike Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.02.2005 17:17:21

... und noch ein Tipp:

In den eigenen Klassen (bedarfsdeckender Unterricht)ruhig mal ohne Planung unterrichten.
Das bringt wirklich viel, geht aber nur, wenn niemand hinten drin sitzt und beobachtet.



ansonstenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: katrinschmitz Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.02.2005 17:18:45

Zähne zusammenbeißen und durchhalten, es wird hart, aber man schafft es und dann ist man ganz schön stolz auf sich selbst . Nicht ärgern lassen, und du selbst bleiben
Katrin


Lehrproben und normaler Unterrichtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kuhlo Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.02.2005 19:27:22

Alle Lehrproben sind ganz normale Unterrichtsstunden. Diese Illusion muss man in der Reflexion aufrecht erhalten. Obwohl ja alle Anwesenden wissen, dass es nicht so ist. Jedenfalls darf man damit nichts begründen.

Die Schüler müssen hinter dir stehen (bitte nur bildlich ), daher musst du immer vernünftigen Unterricht machen und vor allem fair sein. Jedenfalls in der Sek II. Woanders mag das anders sein. Das ist bei der Lehrprobe die halbe Miete!

Nicht um jeden Preis an der Verlaufsplanung festhalten. Sch* auf die Lernziele, wenn's nicht geht, musst du umplanen! Ist mir in der Examenslehrprobe so gegangen, und es hat trotzdem für 'ne 1 gereicht. (War aber auch nur eine kleine Umplanung, auf Grund eines Verständnisproblems, dass die Prüfungskommission wohl im Vorhinein auch nicht so recht gesehen hat.)

Bei allem was du tust und planst denkst du dir was. Zumindest behauptest du das. Und oft isses nicht so wichtig, WAS du dir denkst, sondern dass es einigermaßen vernünftig klingt. Es ist immer gut, die Seminarleiter nach Verbesserungsvorschlägen zu fragen.

Fehler suchst du zunächst bei dir. Kommt immer gut an. In der Regel findet man auch was. Wenn es auch an den SuS gelegen hat, hast du sie falsch eingeschätzt, also war's ebenfalls dein Fehler.

In der Stundenplanung braucht die Eventualphase nicht die letzte Phase zu sein, sie kann auch etwas früher vorgesehen sein. Tipp: Irgendwo Pufferphasen vorsehen, die man zwischen 5 und 15 Minuten dehnen kann. Ein Spiel wird halt ein- oder zweimal gespielt. Je nach Bedarf, nicht weil noch Zeit war, natürlich siehe oben.

Den normalen Unterricht würde ich keinesfalls vernachlässigen, da sonst schnell mal eine Schülerbemerkung kommen kann. Und: Manche Seminarleiter schauen auch in die Schülerunterlagen. Und wenn man da zeigt, dass man auch im Alltagsunterricht sorgfältig gearbeitet wird, sieht das verdammt gut aus. War bei mir bei der Vornote sogar ausschlaggebend!

Neue Themen wagen. Zur Einführung der Aktivkonten (Bruchrechung, Kurzgeschichte oder was auch immer) hat der Seminarleiter schon 20 Lehrproben gesehen, im Netz stehen 30 und der Seminarleiter hat's selber 40 mal unterrichtet. Und dann kommst DU und machst es nochmal? Da war bestimmt schon mal jemand besser als du, z. B. der Seminarleiter selbst! Selbiges gilt für neue Methoden. Das gilt ganz besonders für Examenslehrproben. Da sitzen dann mindestens drei Leute, die zusammen 60 Lehrproben gesehen haben und zusammen drei konträre Meinungen, wie es hätte gemacht werden müssen. Da KANNST du nicht als Gewinnerin daraus hervorgehen.

Soweit ein erster Zugriff auf meine persönlichen Erfahrungen, die aber sicher nicht auf jeden Seminarleiter zu übertragen sind. Und es hängt auch alles mit der eigenen Persönlichkeit zusammen.

Viel Erfolg!

Kuhlo


Selbständigkeit zeigenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ricca Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.02.2005 19:54:11 geändert: 12.02.2005 19:55:10

Zeig Eigeninitiative und lass Dir nicht alles hinterhertragen! Besorg Dir also im Zweifelsfall ein Buch selbst und warte nicht darauf, dass Dein Mentor es Dir schon irgendwann einmal bringen wird.

Zeig Dich ausgeschlafen. Dein(e) Frau/Mann/Freund/Freundin etc. mögen das verzeihen, wenn Du sie im Morgentran anmuffelst. Kollegen lassen sich dadurch aber leicht vergrätzen.

Sei pünktlich. Übereifrigkeit bringt keinem was, aber Pünktlichkeit zeigt, dass Du Dein Gegenüber wertschätzt.

Biete Hilfe an: Lehrerkollegen könen überaus dankbar reagieren, wenn man ihnen bei Gelegenheit hilft. Und eine Hand wäscht die andere...

Erscheine kompetent. D.h. informiere Dich. Für zerstreut ist in 20 Jahren auch noch Zeit.

Gruß,
Ricca


Und noch ein Tipp,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: event Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.02.2005 20:19:11

verärgere niemals deine Ausbildungslehrer, indem du Termine und Absprachen nicht einhältst. Ausbildungslehrer schaufeln sich für dich Zeit frei, weil sie gerne Ausbildungslehrer sind. Sollte trotzdem mal etwas zeitlich nicht klappen, sag rechtzeitig Bescheid.
Grüße von event


Es gibt auch noch was anderes....neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: susan Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.02.2005 22:13:32

.....als das Ref in diesen 1 1/2 Jahren!!! Das haben mir damals alle Fachleiter als Tipp gegeben. Zeitweise wusste ich zwar nicht immer genau, wie ich das beherzigen soll aber im Grunde haben sie Recht. Du musst dir immer mal wieder Zeit für dich suchen und dich selbst wichtig nehmen. Also regelmäßig shoppen, trinken, essen, feiern, usw.

Is gar net soooo schlimm, wie manche erzählen!


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs