transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 535 Mitglieder online 04.12.2016 13:45:36
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Guter Chemieunterricht in schlechten Zeiten!"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Guter Chemieunterricht in schlechten Zeiten!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ricksn Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.02.2005 10:59:24

Das ist das Motto des Symposiums zum Chemieunterricht 2005, welches von 14.- 17. März in München (Deutsches Museum) stattfindet.

Ein kurzer Auszug:
Ausgangslage
Niemand wird behaupten können, dass der heutige Schulunterricht nicht zu verbessern wäre. Das Ausmaß und die Dringlichkeit solcher Verbesserungen sind für jedes Fach freilich unterschiedlich. Der Chemieunterricht ist hier aber auf besondere Weise betroffen, da er u. a. aus der fachlichen wie methodischen Vielfalt schöpft wie kaum ein anderes Fach. Auch ist es hier besonders dringlich, die Schülerinnen und Schüler rechtzeitig mit modernen Erkenntnissen aus den Naturwissenschaften altersgerecht und kontinuierlich vertraut zu machen. Soll der Unterricht verbessert werden, müssen zunächst die unbefriedigenden Ist-Zustände charakterisiert und dann die Möglichkeiten für eine zielgerechte Qualitätssteigerung ausgemacht werden.

Das Symposium
Aufgrund der geschilderten Notwendigkeiten laden das Deutsche Museum und die Abteilung Didaktik und Mathetik der Chemie an der LMU München Lehrer, Studierende, Wissenschaftler und Interessierte aus Fachwissenschaft, Lehr-Lern-Wissenschaft, Erziehungswissenschaft, Kommunikationswissenschaften und der Medienpädagogik, aus Medien, Politik und Wirtschaft zu einem Symposium ein.

Wer nähere Informationen erhalten möchte, kann mir gerne eine Nachricht schreiben!

Gruß Ricksn


Interesse ja,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.02.2005 15:39:09

aber so kurzfristig ist das bei mir nicht drin.
Und ich hab auch so meine zweifel, ob das es wirklich bringt.
Der wichtigste Schritt wären nämlich kleinere Lerngruppen ( oder kannst du mit 32 Schülern experimentieren?), aber das wird sich politisch so schnell nicht durchsetzen lassen.
Trotzdem viel Erfolg für Organisation und Durchführung!


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Erziehung durch Beziehung



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs