transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 302 Mitglieder online 06.12.2016 09:40:44
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Glaubt ihr euren Schülern?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 7 >    >>
Gehe zu Seite:
Glaubt ihr euren Schülern?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kfmaas Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.03.2005 12:07:46

Die Ausreden bei nicht gemachten Hausaufgaben, Schuleschwänzen und Fehlverhalten füllen ganze Bücher.
Glaubt ihr euren Schulern alles, was sie euch sagen oder glaubt ihr zuerst einmal gar nichts?
Können Schüler Schaden nehmen, wenn ihr ihnen die Wahrheit nicht abnehmt oder verlieren Schüler den Wertmaßstab (was auch immer das sein mag), wenn ihr ihnen die Lügen glaubt? Wie fühlt ihr euch selbst, wenn ihr angelogen werdet? Ist es ein Berufsrisiko oder fühlt ihr euch verletzt? Nehmt ihr es einem Schüler "krummer", wenn er euch anlügt, als einem anderen?
Bin gespannt auf eure Antworten.
LG kfmaas


Interessantes Forumneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hewa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.03.2005 12:20:28 geändert: 10.03.2005 12:21:28

Kfmaas - damit hast du ein brisantes Thema angesprochen. Ich bin von Haus aus gutmütig und höre mir natürlich an, warum die Schüler die Hausaufgaben nicht gemacht haben bzw. warum sie den fehlenden Stoff nicht nachgeholt haben. Mit der Zeit bekommt man ja seine Pappenheimer mit. Es ärgert mich schon sehr, wenn ich wieder mal nicht auf eine Aufgabe aufbauen kann. Ich behandle meine Schüler nicht unterschiedlich, obwohl das manchmal nicht so einfach ist, aber es gelingt mir doch meist.
Gruß Hewa


Jokerneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kmausibaer Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.03.2005 12:59:13

In meiner Praktikumsschule hat eine Lehrerin ein tolles Konzept entwickelt (braucht aber auch Zeit):
Sie verteilt Joker an die Kinder, wenn sie besonders gut mitgearbeitet haben oder etwas anderes sinnvolles zum Thema beigetragen haben.
Die Joker können sie dann entweder für eine nichtgemachte Hausaufgabe einlösen oder sie sammeln die Joker und können sich etwas aus einer Kiste aussuchen.
Ich finde, damit hat sich das Glauben oder Nichtglauben weitgehend erledigt...


Lehrer sind auch nur Menschen................neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: aloevera Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.03.2005 13:26:01

und reagieren menschlich. Wie Hewa schon sagt, man
kennt seine Pappenheimer. Wenn es immer wieder die gleichen Schüler mit den gleichen Ausreden sind, gebe ich ihnen durchaus - freundlich - zu verstehen, dass ich ihnen nicht glaube und darüber
ärgerlich bin, wenn ich angelogen werde.Mit Ehrlichkeit kann ich besser umgehen als mit Ausreden oder Lügen. Mittlerweile wissen meine kids das auch und geben ihre "Schlampereien" eher
zu.
LG aloevera


hallo kfmaasneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.03.2005 14:53:51

endlich kommen wir mal wieder ins gespräch.
"glauben?"
ich sag mal anders dazu. ich hab den kindern zeigen können, dass ich sie ernst nehme, respektiere, wichtig nehme.
so kam es wohl, dass ich nicht angelogen werden musste.
auch eltern kamen nicht mehr in die verlegenheit, lügen zu müssen, wenn sie dringend mit ihrem kind während der schulzeit irgend wo hin mussten. ich hab es akzeptiert. und sie waren ehrlich.
einverstanden?


ein interessantes forum...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: feul Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.03.2005 16:36:43 geändert: 10.03.2005 16:37:11

um deine fragen, lieber kfmaas, nacheinander zu beantworten:
ja, ich bin ein fürchterlich gutgläubiger mensch, und ich glaube zunächst mal alles, was mir jemand (nicht nur schüler) erzählt. und wenn er mir erzählt, er konnte die hausübung nicht machen, weil seine katze eier gelegt hat, würd ich mir wahrscheinlich erzählen lassen, wie viele es waren.

ob schüler schaden nehmen, wenn wir ihnen die wahrheit nicht glauben, hängt davon ab, wie sehr ein kind noch mit seinen gefühlen umgehen kann. viele haben es ja schon längst verlernt und sind cool drauf, lassen das gar nicht an sich ran. aber es tut weh und verletzt, nicht ernst genommen zu werden.

wenn ich draufkomme, dass ich angelogen wurde, dann verletzt das auch mich. also versuche ich, dass die schüler nicht lügen müssen, so wird keiner von uns verletzt.

die frage ist doch: warum müssten sie lügen?
weil ich ihnen dann schlechte noten gebe? daheim anrufe oder nach hause schreibe? ich versuche, sie zur selbstverantwortung zu erziehen, das ist nicht einfach, aber es geht. wenn man sie ernst nimmt, wie rolf sagt. und dann müssen sie immer weniger lügen

und : ja, ich nehme es einem schüler eine zeit lang schon krummer, ich gebe das ehrlich zu, bin mir aber dessen bewusst und versuche das zu verhindern und gegenzusteuern. und es dauert meist nicht lange, dann hab ichs vergessen (das wissen meine schüler auch..)


hmmneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: balule Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.03.2005 17:14:40 geändert: 10.03.2005 17:18:39

.. da bin ich aber platt...

Ist das dein 7ter Sinn, mlFKF?
Hatte gestern passenden Vorfall

Dabei haben mich 3 meiner Schüler angelogen, eiskalt.
(Dabei gings aber nich um Hausaufgaben, das find ich nich so schlümm, da lügen sie sich doch in die eigene Tasche)

Für mich ist das Lügen an sich besonders schlimm, weil die Beziehung zu meinen Schülern (E-Schule)deutlich intensiver ist, als an Regelschulen.
Wie gehe ich damit um?

Muss ich es abprallen lassen? Nicht persönlich nehmen? Dann bestätige ich sie.

Für unsere Schüler ist Lügen was ganz normales. Jeder tut das, um sich zu schützen. Is nix dabei... Die Eltern und Freunde tun's doch auch?

Ich habe meinen Schülern genau beschrieben, was sie damit angerichtet haben, bei mir; was das bedeutet für unser Zusammensein in der Schule.
Sie haben es verstanden, waren erschrocken, erstaunt, erschlagen.

Das konnte ich nur erreichen, weil ich authentisch war. Aber wie lange halt ich diese Authentizität aus?
Kann ich als Einzelne in ihrem Leben was bewirken?


Ernst nehmenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: event Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.03.2005 19:03:29

Genau das ist das richtige und wichtige Thema. Meine Schüler wissen genau, dass ich sie in ihrer Persönlichkeit ernst und wichtig nehme. Wir haben nämlich schon viel miteinander durchgemacht. Wir bringen uns gegenseitig Respekt entgegen. Sollte dann doch mal jemand zu einer Schwindelei greifen, erinnere ich daran, dass auf meiner Stirn nicht blöd steht.


Schüler ernst nehmenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: budd Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.03.2005 20:15:28

Meinen Schülern (Berufsfachschule) versuche ich von Anfang an zu vermitteln, dass ich sie ernst nehme. Wenn sie ein Problem in der Schule oder auch manchmal privat haben, kommen Sie vertrauensvoll zu mir und wir versuchen gemeinsam eine einvernehmliche Lösung zu finden. Wenn aber versucht wird, mir einen Bären aufzubinden, sage ich Ihnen auf den Kopf zu, was ich davon halte (kommt allerdings nur ein- bis zweimal im Schuljahr vor).
Gruß Budd


oh!?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: vectra Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.03.2005 20:23:25

JEIN!


 Seite: 1 von 7 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs