transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 28 Mitglieder online 04.12.2016 00:55:47
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Kernlehrpläne HS NRW"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Kernlehrpläne HS NRWneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ishaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.03.2005 22:11:41

Ich möcht's doch noch mal versuchen. Im letzten Sommer wollte ich mich mit euch über die Lernstandserhebungen austauschen.... Keine Reaktion... Dann gab's mal ein Forum, das auch schnell wieder einschlief. Also: Wir müssen in den Fachkonferenzen jetzt aus den Kernlehrplänen im Zusammenhang mit unseren Büchern einen schulinternen Lehrplan stricken. Müssen das andere auch? Da könnten wir uns gut helfen. Weiteres Thema in dem Zusammenhang: Die SchülerInnen, die jetzt in Klasse 8 sind, machen in 2,5 Jahren eine teilzentrale Abschlussprüfung. Habt ihr das Gefühl, sie sind fit dafür oder werden fit gemacht? Ich sehe die Kernlehrpläne nicht nur als uns auf's Auge gedrückte weitere Bürokratie sondern auch als Chance, über Unterricht mal wieder zu reden und nachzudenken. An unserer Schule zumindest sind einige der Ansicht, dass wir viel mehr in Richtung eigenverantwortliches Lernen, offene Unterrichtsformen etc. gehen müssen, um diesen Anforderungen gerecht zu werden. Andere möchten natürlich auch die letzten Jahre ihres LeherInnendaseins so verbringen wie die ganze Zeit davor, bloß nix Neues. Das ist spannend und ich hab' gemerkt, dass die ganze Diskussion mich dazu bringt, endlich mal wieder und wieder mal öfter andere Dinge im Unterricht auszuprobieren.
Wie sieht's bei euch aus. Kernlehrpläne, Abschlussprüfungen, kein Thema??
Auf viele Reaktionen hoffend
ishaa


Hm,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ishaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.03.2005 00:50:14

mache ich mich unbeliebt mit diesem Thema? Warum nur möchte niemand mit mir darüber reden??
Wenn ihr auf der Suche nach entsprungenen Socken seid, villeicht findet ihr dann so weiß-blaue Heftchen, das sind sie , die Kernlehrpläne! Unter der Waschmaschine vielleicht, damit die gerade steht? Im Altpapier?
Nach einem Nachmittag im Garten war ich heute versucht, ein Forum zum Thema Wühlmäuse zu eröffnen. Hätte bestimmt mehr Erfolg. Sind halt Ferien...
ishaa


??neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.03.2005 09:07:49

Ich kann mit dem Begriff Kernlehrpläne nichts anfangen. Sind das so etwas wie Rahmenrichtlinien?


So ungefähr,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ishaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.03.2005 23:26:33

alle Bundesländer haben angeblich bestimmte Bildungsstandards für das Ende der Sekundarstufe I beschlossen und die Kernlehrpläne sind halt die Art und Weise, wie das in NRW umgesetzt wird. Der große Unterschied (für mich jedenfalls) im Vergleich zu den bisherigen Richtlinien (die viele KollegInnen nicht weiter interessierten) ist jedoch, dass unsere SchülerInnen jetzt auch teilzentrale Abschlussprüfungen ablegen müssen. Das heißt für mich, das, was da gefordert wird, muss auch irgendwie da sein. Und ob das machbar ist, darüber möchte ich mit euch reden. In anderen Bundesländern gibt es doch schon länger sowas wie zentrale Abschlussprüfungen, nicht wahr?
Wird da in Klasse 9 und 10 nur noch für die Prüfung "gebimst"? Erfahrungsberichte wären schön! Wir gehen davon aus, dass das Anforderungsniveau in etwa so sein wird, wie bei den Lernstandserhebungen, die wir in den Hauptfächern im letzten Herbst schreiben mussten. Und da sind die HauptschülerInnen relativ schlecht weggekommen. (Ist eher noch milde ausgedrückt...) Und deshalb finde ich, dass das Thema doch irgendwie auf den Nägeln brennt und dass ihr die Pläne vielleicht doch unter der Waschmaschine hervorholen solltet...
LG
ishaa


Kernlehrpläne - nicht nur bei dir!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: working-tiger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.04.2005 22:41:56

Hallo Ishaa,
es ist tatsächlich verwunderlich, dass es so wenig Resonanz auf deinen Beitrag gibt. Im Prinzip müsste JEDER von uns unter der Arbeitslast zusammenbrechen, die die Kernlehrpläne mit sich bringen: Ausarbeiten von schulinternen Lehrplänen mit dazu gehörigen so und so vielen Konferenzen.
Ich bin stellvertretende Fachschaftsvorsitzende Deutsch einer HS in Ostwestfalen und wir hatten neulich eine Fortbildung, bei der die KLP vorgestellt wurden. Ich stimme zu, dass man in den KLP auch eine Chance sehen muss. Nicht von der Hand zu weisen ist allerdings auch der zeitliche Bedarf, diese auf die eigene Schule "umzutricken" und vor allem die Unterrichtsvorhaben und die dazu gehörigen Klassenarbeiten fest zu legen. Nächste Woche gibt es eine Konferenz (ganztägig) zu dem Thema. Die Fachgruppe hat bereits getagt und die Unterrichtsvorhaben und Arbeiten festgelegt. Ungesetzt werden die KLP bei uns ab dem kommenden Schuljahr - so wie es vorgeschrieben ist.
Also was ist an all den anderen Schulen los?
Besten Gruß


wie schönneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ishaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.04.2005 23:22:01

endlich, endlich eine Reaktion! Hab' schon mehrmals überlegt, das Forum wieder nach vorne zu holen, wollte mir den Frust dann doch ersparen. "Stellvertretende Fachvorsitzende", das hört sich schon nach einer größeren Schule an. Wir sind eine Minischule und haben deshalb entsprechend viel Arbeit, weil sie nur auf wenigen Schultern ruht. Die KollegInnen, die kein Hauptfach unterrichten, wissen gar nicht, was ihnen alles entgeht . Ich unterrichte wie du Deutsch und Englisch, bin in Englisch Fachvorsitzende und habe bereits drei Kernlehrplankonferenzen hinter mir. In Deutsch ist Land in Sicht, in Englisch scheint alles auf eine monotone "Fleißarbeit" hinauszulaufen. Apropos Fleißarbeit: Ihr habt doch sicherlich auch schon herausgefunden, dass die Verlage einem da viel abnehmen, oder? Zu den meisten Lehrwerken gibt es im Netz jetzt ausgearbeitete Zusammenstellungen, die beweisen, wie toll das jeweilige Lehrwerk zu den Lehrplänen passt. In Deutsch haben wir "wortstark" vom Schroedel-Verlag und das entsprechende Material ist zumindest als Arbeitsgrundlage ganz brauchbar.
In Englisch haben wir "Snap!" von Klett, ein Buch hinter dem ich immer noch stehe. Ich halte es auch für äußerst kernlehrplankompatibel. Aber: Anscheinend verkauft es sich nicht gut genug und der Verlag beantragt einfach nicht die Zulassung!Ein Auslaufmodell anscheinend. Nachdem ich entrüstet alle Vorschläge zurückgewiesen habe, dass ein netter Mensch vorbeikommt und uns das neueste "kernlehrplangenehmigte" Werk (Let's go new)des Hauses vorstellt, kommuniziert Klett nicht mehr mit mir!!!
Ein großes Problem, das ich mit den Kernlehrplänen habe: Sie sind für das Gymnasium kaum anders als für die Hauptschule, und unsere SchülerInnen können das einfach nicht alles. Vor allem in Englisch sehe ich da Probleme. Weiteres Problem: Ein Teil des Kollegiums sieht die Chance, über Unterricht nachzudenken und hat Spaß an der Entwicklung neuer Ideen. Andere werden weiter genau das machen, was sie immer schon gemacht haben. Angesichts von zentralen Abschlussprüfungen sehe ich das als größeres Problem als bisher.
Sorry, die Freude darüber, dass endlich jemand bereit ist, sich mit mir über dieses Thema auszutauschen, lässt mich geschwätzig werden...
Hoffentlich gibt's jetzt ein bisschen mehr Austausch
ishaa


Zufälleneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ishaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.04.2005 18:51:13

gibt's! Am 24.03 habe ich meine letzte im vorherigen Beitrag erwähnte Mail an den Klett-Verlag geschickt, gestern Abend habe ich obiges eingestellt und ... heute Morgen bekam ich doch tatsächlich eine Mail vom Verlag!

ishaa


Konferenzen, Konferenzen.....neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: event Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.04.2005 19:12:19

An unserer Schule dreht sich zur Zeit nur um Kernlehrpläne und alles, was damit zusammenhängt, um ein neues Schulprogramm, um Methodentraining mit unendlichen Fortbildungen und um unsere Projektwoche. Konferenzen,Treffen,Absprachen,Austausch,
Teamsitzungen usw. Niemand weiß noch so richtig, in welcher Großgruppe, Kleingruppe oder in welchem Team er zu welchem Thema ist.
Entschuldigung, habe nur mal meinem Frust freien Lauf gelassen. Ist dem eigentlichen Thema nicht dienlich.
Zu den Kernlehrplänen kann ich nur sagen, das wir daran arbeiten und die Fachschaftsvorsitzenden regelmäßig überregionale Treffen haben, von denen sie uns in Konferenzen berichten. Hat uns aber noch nicht wirklich weiter gebracht.
event


"Kernlehrpläne, Abschlussprüfungen, kein Thema?? "neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: cyrano Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.04.2005 23:38:30

Nein, kein Thema. Kulturpolitischer Inzest. Going around in circles. Running against walls. End of the tunnel, no light at the end. Perfektionierung des Unmöglichen. Die Basisbedingungen stimmen nicht: Menschen, die anderen (jüngeren) Menschen beibringen wollen, wo es langgeht. Obwohl die das schon längst wissen.

jp


Doch doch - LKP und Co. sind durchaus Themen!!!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sandy03 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.04.2005 10:51:46 geändert: 16.04.2005 10:54:04

Wie oben bereits von anderen Kollegen erklärt, ist z.Zt. "Großarbeit" in den Kollegien angesagt.

Nach den Infoveranstaltungen für die KLP D, M, E arbeitet auch unser Minikollegium (6 Leute) verstärkt an der Ausarbeitung der schuleigenen Pläne, die auf den neuen KLPs beruhen. Mit dieser Anzahl wirkt fast jeder Kollege in 2 Fächern mit. Daneben müssen wir noch die Auswertungsberichte für die ELSE (Lernstandserhebung) schreiben, wobei wir bisher noch gar nicht richtig wissen, was da eigentlich rein soll.

Für unsere Schule bzw. die Schüler (im Jahrgang 9 eine Klasse) war das Ergebnis in M und E ganz okay, da wir aber viele Aussiedler und Asylanten haben, war das Deutsch-Resultat verheerend, da genauere Hintergründe nicht berücksichtigt wurden (einige Schüler sind erst seid anderthalb Jahren in Deutschland).

Die momentane Konferenztätigkeit und sonstige Arbeit der Kollegen (siehe event und den obigen tiger) erklärt vielleicht ein klein wenig, warum bisher die Resonanz auf dieses Forum so gering war. Hatte auch schon mal ein Forum für die ELSE "angezettelt", wobei mich auch dort die geringe Reaktion frustrierte.

Hoffe jetzt aber, dass sich das hier ändert

LG
Sandy


 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs