transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 324 Mitglieder online 06.12.2016 11:37:11
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Unterrichtsbesuche"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 7 >    >>
Gehe zu Seite:
Unterrichtsbesucheneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: 95i Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.03.2005 11:38:26

Wir haben eine neue Chefin. Sie möchte die Kollegen und -innen "kennen"lernen. Dazu hat sie einen Plan ausgehängt, wo jeder einen Termin für einen Unterrichtsbesuch eintragen soll. Im Kollegium gibt es starke Unruhen dagegen.
Auch ich sehe nicht so wirklich, was das bringen soll. Die meisten Kollegen haben jetzt zwischen 20 und mehr als 30 Dienstjahre auf dem Buckel.
(Polemik an)Nun kommt so ein "junger Hüpfer" und will uns "alten Hasen und Häsinnen" erzählen, wie es geht. (Polemik wieder aus)
Ne, im Ernst. Eigentlich halte ich solche Unterrichtsbesuche für unnötig.
Dabei möchte ich andereseits klarstellen, dass ich gar nichts dagegen habe, wenn mich z.B. Eltern bitten, einen Vormittag in den Unterricht mit zu kommen. Gerne - und alles schon passiert. Genau so, wenn neue Referendare kommen und eine solche Bitte haben. Auch letztens noch geschehen. Es ist nicht so, dass ich solche Besuche abwiegele.
Wahrscheinlich sehe ich das zu verkniffen, oder?
Sie will uns wirklich nur kennen lernen, Beratung, Benotung oder demnächst "Bezahlung nach Leistung" haben nichts damit zu tun!!??


Sieh es locker!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: pmu Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.03.2005 12:12:10

Die neue Chefin kennt euch ja nicht die 20 - 30 Dienstjahre lang.
Man sollte nicht immer vom Schlimmsten ausgehen. Es gibt so viele Unterrichtsstile, die ja immer persönlich sind, dass sie sich bestimmt wirklich nur einen ersten Eindruck verschaffen will. Es ist ja auch nicht gesagt, dass sie euch hinterher "Vorschriften" machen will, wie es nun anders laufen soll.
Und wenn sie auftaucht, denk dir, sie beobachtet die Schüler und ihren Wissenstand und nicht dich.
So ein Schulleiter ist ja auch nur ein Mensch und will nicht "gefressen" werden. Wie heißt es so schön: Leben und Leben lassen! Und bist du von dir überzeugt, dann denke daran: "Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich erarbeiten!". So, nun noch schöne Ostern!pmu


ich sehe das problem nicht..neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: skole Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.03.2005 12:16:13

ist doch nett, dass sie euch kennenlernen will.
wenn ich schon lese "alter hase" und "junger hüpfer".... ist zwar grad ostern......
aber man lernt doch nie aus und sollte offen sein für alles neue...
also ich finds ne gute idee, mal bei allen in den unterricht zu gucken.
machen wir kollegen bei uns an der schule übrigens auch gegenseitig immer mal wieder.. auch die chefin, aber ohne ankündigung.. und wir empfinden es alle als bereicherung, nie als bedrohung..
welche chance soll sie bei euch haben, wenn sich jetzt schon unmut breit macht...
zeigt sie euch übrigens auch unterricht?
das sollte der kollegialität halber sein..
also meine chefin machts jedenfalls..
klassenräume sollten sowieso nicht so verschlossen sein, türen müssten offen stehen, dann würde ein besuch auch nicht so aufgesetzt und bedrohlich wirken..
also versuchts mal positiv zu sehen.
bringt doch ein bißchen aufregung in den laden.skole


?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sth Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.03.2005 12:17:05

Ich verstehe deine Verunsicherung durch die angekündigten Unterrichtsbesuche gut, ich denke es würde mir da ähnlich gehen. Menschen lernt man mit der Zeit kennen, es ist natürlich schon schwer, neu in ein eingeschworenes Kollegium zu kommen. Aber die Unterrichtsbesuche erwecken in uns Lehrern eben oft die Befürchtung, kontrolliert und beurteilt zu werden. Was deine Schulleiterin "wirklich" damit erreichen will, wirst du wohl nie erfahren. Sie läuft aber Gefahr, sich selber dadurch ein Eigentor zu schießen und das Anfangsvertrauen schnell zu verspielen. Ich wünsche euch, dass ihr es schafft, zu einer vertrauensvollen Zusammenarbeit zu gelangen, bei der Lehrer und Schulleiter die jeweiligen Stärken kennen und sie für das Gelingen des Schullebens einsetzen können.


hmneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dafyline Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.03.2005 14:11:34

will sie lehrer als menschen kennenlernen, dann ist dazu ein unterrichtsbesuch wohl nicht gerade das passende mittel, will sie jedoch lehrer abchecken, dann allerdings....

...dann allerdings hoffentlich mit ausgieber stundenplanung in einzelschrittchen und wunderschönen arbeitsmaterialien und ausgesucht mitarbeitsfreudigen schülern und ....


hm..neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: skole Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.03.2005 14:22:59

also in meinem unterricht lernt man mich sehr wohl als mensch kennen...
ich dachte die ganze zeit eigentlich auch an einen besuch ohne schriftliche vorbereitung...
einfach nur mal gucken..
vielleicht sind wir aber auch in unserem schulsystem noch nicht soweit, dass wir einen besuch der chefin nicht als kontrollbesuch, sondern als besuch einer kollegin betrachten können..
vielleicht ist es von ihr auch nur als solcher gemeint???
in anderen berufen kommt der chef täglich bei seinen mitarbeitern vorbei.....
skole


hallo 95ineuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.03.2005 14:28:57

ich würde
erstmal eine konferenz dazu beantragen.

bei mir hätte sie keinen termin vereinbaren müssen.meine tür war offen.
dir macht anscheinend eher die allgemeine stimmung bauchweh, weniger die neue chefin. sicher kann sie allerhand von dir abschauen.
und sie lernt dich kennen ...und du sie.


Offene Türenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: event Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.03.2005 15:18:26

Kann dein oder euer Problem gut verstehen. Besuch von Chef oder Chefin hat für viele immer so etwas von Kontrolle, somit einen negativen Beigeschmack.
Zum Kennenlernen hätte ich zum Beispiel Mitarbeitergespräche geeigneter gefunden, auch im Hinblick auf die Verkrampfung einiger Kollegen.
Meine Klassentür und die einer befreundeten Kollegin sind immer offen. Andere Kollegen und unsere Rektorin sind jederzeit willkommen. Besser so, als wenn sie heimlich über die Flure schleicht und an so mancher Tür lauscht (ist schon häufig beobachtet worden).
Das Bewusstsein vieler Kollegen muss sich einfach ändern. Da reden wir von Öffnung von Schule und Öffnung von Unterricht. Fangen wir doch mit dem Klassenzimmer an.
Grüße von event


hallo rolf_robischon....neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: skole Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.03.2005 16:26:06

da hätten wir zwei uns schon mal besuchen können...meine tür vom klassenraum ist auch immer auf...skole


Bei deiner Berufserfahrungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: franzy Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.03.2005 17:43:23

sollte dir doch ein Unterrichtsbesuch kein Kopfweh bereiten. Wie soll deine Chefin dich oder deine Arbeit einschätzen, wenn sie nicht mal zusehen darf.Als Chefin sollte sie schon ihre Kollegen kennen.Dies ist bestimmt ihr Anliegen bei den Hospitationen.Du siehst ihr doch auch bei den von ihr geleiteten Veranstaltungen zu und bildest dir DEIN Urteil. Wichtig ist, dass das Gespräch nach einem Unterrichtsbesuch in einer produktiven und entspannten Atmosphäre verläuft.Wenn du deinen Unterricht richtig planst, was ich ja annehme, gibt es keinen Grund für deine Ablehnung.Auch in anderen Berufszweigen gibt es "Kontrollbesuche".Also, ist alles nicht so schlümm. Glaub es mir.


 Seite: 1 von 7 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs