transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 7 Mitglieder online 04.12.2016 03:20:29
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Würdet ihr wieder Lehrer/in werden?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 4 >    >>
Gehe zu Seite:
Soviel Begeisterungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ankajo Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.03.2005 14:43:58

gibt mir ja gleich wieder Aufschwung. Das Unterrichten von Erwachsenen und Ausprobieren von Neuem macht mir auch viel Spaß und meine Arbeit als Beratungslehrerin besonders. Auch ist die Atmosphäre an unserer Schule gut, aber das ganze Drumherum mit Verordnungen und neuen Verordnungen und alles mit heißer Nadel gestrickt, weil Pisa uns im Rücken sitzt, finde ich einfach furchtbar.


illusionäre Wolken?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silkeog Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.04.2005 22:38:48

Vielleicht schwebe ich in irgendwelchen illusionären Wolken,
doch ich mag meinen Job sehr und würde (gesetzt der Fall die
Ausbildung läuft anders) auch sofort die selbe Entscheidung
treffen.

Ich habe eine 6. Klasse, welche ich voraussichtlich bis zur 9.
begleiten werden kann. Für mich bedeutet das, dass ich im
Leben dieser 28 Kinder ziemlich viel bewegen werde, schon
bewegt habe und gerade bewege.

Zwar kann ich gewiss nicht die Welt verändern... pfff - das wäre
ein bisschen viel verlangt, doch ich habe die Chance, ein paar
(evtl. Wenigen) etwas mit auf den Lebensweg zu geben. Und
wenn es nur ein Kind meiner Klasse wäre, so find ich das schon
ziemlich klasse.

Klingt vielleicht alles ein bisschen zu euphorisch, doch so sehe
ich das nun mal.


Danke ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: astrid11 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.04.2005 01:10:33

... für dieses Forum !
Ich bin gerade (mal wieder) ziemlich genervt von meinem Studium. Da kommen Eure vielen begeisterten Beiträge als Ermutigung gerade recht. Es lohnt sich also doch den ganzen fachwissenschaftlichen, absolut "schulfernen" Mist durchzuhalten ...

Astrid


@orkineuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ankajo Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.04.2005 10:31:31 geändert: 02.04.2005 10:34:43

Da muss ich dir beipflichten. Ich weiß, dass ich in den 25 Jahren meiner Lehrertätigkeit sehr viel bewegt habe, bei Schülern und Kollegen und natürlich bei mir selbst. Im Juni habe ich ein Treffen mit meiner ersten Abiturklasse, da kommen natürlich Erinnerungen auf und die sind wirklich schön. Ich muss noch was ergänzen. Am Montag fängt die SChule wieder an und ich freue mich auf meine (erwachsenen)Schüler. Vielen Dank für eure vielen positiven Rückmeldungen. Da gibt mir wieder Rückenwind, den ich gut gebrauchen kann.


Er würde nichtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sfstoeckchen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.07.2009 19:46:33

und sagt, warum: Ein Jugendredakteur des Kölner Stadt-Anzeigers schreibt einen bemerkenswerten Kommentar:http://www.ksta.de/html/artikel/1246883705105.shtml


wobei der ansatz des forumsneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro07 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.07.2009 20:31:15

ja ein anderer ist: würdet ihr (gemeint sind lehrerinnen / lehrer) wieder lehrer werden?

von mir ein eindeutiges JA!

miro07 der gar nicht weiß, ob er dieses JA nicht schon einmal in diesem forum geschrieben hat?!


Linkneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: tanteerna Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.07.2009 20:58:57

Ich habe den Artikel in obigem Link gelesen. Was ich nicht verstehe, ist der aggressive Kommentar, der dazu abgegeben wurde. Vielleicht sind solche aggressiven Eltern/Großeltern ja auch ein Grund, warum jemand nicht Lehrer werden will.

Ich war gerne Lehrerin, aber ich bin auch froh, dass ich nochmals die Chance erhalten habe, etwas anderes zu machen, so dass für mich das Ende des "Sich-mit aggressiven-Eltern-auseinandersetzen-Müssens" abzusehen ist. Kein schlechter Gedanke, wenn ich ehrlich bin...

tante erna


kommentar neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro07 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.07.2009 22:05:27

vielleicht verschont der kommentator ja die schule ja auch mit enkeln!

miro07


Nunneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: piramia Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.07.2009 22:08:33 geändert: 26.07.2009 22:11:03

einen Lehrer mit solchen Ansichten hätte ich auch nicht gerne für meine Enkel!
Aber interessant, dass der Artikel von einem Schüler stammt - sozusagen ein Insider von der anderen Seite

Aber ich sehe es gerade an meinem Sohn: Kaum ist er mit dem Abi fertig, rennt er drei Mal die Woche in die Schule - aber zu einem Lehramtsstudium konnte ich ihn trotzdem noch nicht überreden!
Ich würde nochmals Lehrerin werden, Stress und Ärger gibt es doch in jedem Beruf, oder???


Warumneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: missmarpel93 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.07.2009 10:56:53

... einen Lehrer mit solchen Ansichten hätte ich auch nicht gerne für meine Enkel!
Aber interessant, dass der Artikel von einem Schüler stammt ...


Warum möchtest Du jemanden der schonungslos die Missstände benennt nicht als Lehrer deiner zukünftigen Enkel?

Sicherlich ist der Artikel stark zu gespitzt, aber er ist ja nicht realitätsfremd. Das, was sicherlich viele von einem Lehramtsstudium abhält, ist die Tatsache, dass sie als Schüler schon mitbekommen haben, wie Lehrer von Vorgesetzten im Regen stehen gelassen werden.

Die bei vielen Eltern vorhandene Einstellung, der Lehrer sei für den Lernerfolg ihrer Kinder verantwortlich un die Anmeldung zum Gymnasium inkludiere einen Rechtsanspruch auf ein Abitur mindestens im Zweier-Bereich. Die politische Forderung "No child left behind" gaukelt dies den Eltern auch noch vor. Es kann also nicht sein, dass nicht ausreichende kognitive Fähigkeiten sowie fehlende Motivation und Leistungsbereitschaft ursächlich sind für schlechte Noten. Es sind die fehlende individuelle Förderung und die fehlenden diagnostischen Fähigkeiten der Lehrer, die zu einem Scheitern führen.

Die mentale Haltung ist der Unterschied, Eltern schicken ihre Kinder nicht zur Schule, damit sie etwas lernen, sondern damit sie unterrichtet werden und ihren Abschluss bekommen.

Dazu kommen noch die Begleitumstände, die jeder kennt, und die der Artikel klar anspricht. Ein Misstand verschwindet nicht dadurch, dass man ihn nicht erwähnt.


<<    < Seite: 2 von 4 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs