transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 447 Mitglieder online 08.12.2016 19:19:43
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Szenische Interpretation von Musiktheater"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Szenische Interpretation von Musiktheaterneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: marena Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.04.2005 20:46:41

Ich habe gerade als Thema meiner 2. Staatsexamensarbeit eine Stoffeinheit zu Porgy and Bess von George Gershwin durchgeführt. Ich hab' das erste mal mit dieser Methode gearbeitet und bin daran interessiert, mich mit anderen auszutauschen, die ebenfalls mit der Methode der Szenischen Interpretation von Musiktheater (nach Scheller, Brinkmann, Nebhut u.a.) schon gearbeitet haben. (Egal, welche Oper oder welches Musical).


Ich kann damit gar nichts anfangen bin aberneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: oho Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.04.2005 21:50:53

an Informationen interessiert und möchte dieses Forum verfolgen.
Gruß oho


Methode der SIneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: marena Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.04.2005 23:14:35

Die Methode der SI kommt eigentlich aus der Theaterpädagogik, ist aber mittlerweile thematisch für viele Opern und Musicals auch für die Schule konzipiert worden. Prinzip des Ganzen ist, dass sich die Schüler durch Arbeit mit Rollenkarten, Schreiben einer Rollenbiografie und weitere Einfühlungsübungen in eine Rolle einfühlen und diese die gesamte Zeit auch beibehalten. Die ganze Methode arbeitet eigentlich mit Methoden des Szenischen Spiels (Stehhaltungen, Gehhaltungen, Sprech- und Singhaltungen, Standbilder mit und ohne Musik, improvisierte Szenen mit und ohne Musik, Szenen mit vorgegebenem Text mit und ohne Musik usw.) Allerdings soll am Ende keine Aufführung stehen (ich finde, man könnte aber trotzdem). Man versucht also immer eine Verbindung von Spiel und Musik zu erreichen. Wichtige Elemente sind Beobachtung und Reflexion, die zum Teil über das Gespräch, zum Teil aber auch mit szenischen Mitteln passieren. Aber ich merke schon, man kann die Methode gar nicht mit so wenigen Worten erklären. Interessiert dich etwas Bestimmtes? LG, marena


Habe es schon versuchtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hapije Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.04.2005 09:42:59


Ich finde, dass diese Art der Bearbeitung für die Schülerinnen und Schüler ganz viel Raum bietet, sich mit dem Werk zu beschäftigen und es dann auch tatsächlich zu verstehen. Ich habe dies zum Zauberlehrling und zum Phantom der Oper ausprobiert (6 und 7 Klasse Gesamtschule) und es hat sich gelohnt. Für Material stehe ich gerne zur Verfügung.


Ganz praktisch würde mich interessieren,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: oho Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.04.2005 21:13:37

wie fange ich an? Würde gerne mit der Oper "Carmen" mit meiner 7. Klasse einsteigen.
Die Erklärungen klingen vielversprechend!
Gruß von oho


Carmenmaterialneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: marena Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.04.2005 07:34:40

Hallo, für Carmen gibt es ein komplett ausgearbeitetes Material, denn ich habe gerade am eigenen Leib erfahren, dass es extrem aufwendig ist, sich ein eigenes Konzept und sämtliche Materialien dafür selber zu erstellen. Also: Ralf Nebhuth/Wolfgang Martin Stroh-Szenische Interpretation von Opern-CARMEN-Begründung und Unterrichtsmaterialien. Institut für Didaktik populärer Musik, Oldershausen. Man kann es auch über Martin Stroh an der Uni Oldenburg bestellen, bei Rainer Brinkmann in Berlin (Theaterpädagoge an der Berliner Staatsoper), eine ISBN habe ich leider nicht. Musst du mal dein Glück versuchen. LG. MArena


klingt alles sehr interessantneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bernstein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.04.2005 09:14:19

bei uns steht Carmen auf dem Pflichtprogramm der Klasse 10. Ist diese Art der Annäherung in dieser Stufe auch noch sinnvoll?


Szenische Interpretation-der Anfangneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: marena Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.04.2005 23:27:59 geändert: 30.04.2005 23:32:04

Hallo, es ist in jeder Stufe sinnvoll. Je älter die Schüler um so mehr Lebenserfahrung haben sie und können sie mit einbringen. Die Auseinandersetzung mit den Themen geht dann auch mehr in die Tiefe und trifft vielleicht besser den Kern des Stückes. Es gibt übrigens Workshops an der Berliner Staatsoper zur Methode, meist zu Opern, die gerade am Haus laufen. Ich würde empfehlen auch mit Stücken zu arbeiten, die man sich im Anschluss anschauen kann, wenn's geht. Die Schüler sind dann richtig heiß drauf, weil sie's selbst gespielt haben.

Es ist gar nicht so einfach, das Prinzip so zu erklären, da es für jede Oper unterschiedliche Kernthemen gibt, jeder einen anderen Fokus setzt. Ich werde demnächst mal ein paar Seiten hochladen, dann wirds anschaulicher. Dauert aber noch paar Tage, weil ich erst meine Staatsexamensarbeit fertig schreiben muss. LG. Conny


Habe zwar den Titel gefunden,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: oho Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.05.2005 14:00:56

doch das Buch ist nicht mehr lieferbar. Bei Amazon.de kann man sich für ein gebrauchtes Exemplar vormerken lassen. Hier aber der vollständige Titel mit ISBN Nummer:
Carmen : Szenische Interpretation von Opern - Begründungen und Unterrichtsmaterialien
von Ralf Nebhuth, Wolfgang M Stroh, Bernd Schwarting (Illustrator)
Taschenbuch - Lugert Verlag GmbH & Co. KG
ISBN: 3930915162
Danke erst mal und viele Grßüße von oho


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs