transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 222 Mitglieder online 10.12.2016 15:43:51
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Für Sachsens Lehrer, ihre Freunde und Mitkämpfer... zum Gedankenaustausch"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Für Sachsens Lehrer, ihre Freunde und Mitkämpfer... zum Gedankenaustauschneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: anna7473 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.05.2005 09:36:40 geändert: 19.05.2005 17:35:50

... heut nun stehts in der Zeitung: "Milbradt will Lehrer notfalls entlassen" Hintergrund für diese Schlagzeile in der Sächsischen Zeitung sind die Pläne zum Lehrerabbau und Schulschließung. Aufgrund der Sparmaßnahmen sollen in Sachsen 7500 Lehrerstellen abgebaut und 100 weitere Schulen geschlossen werden. In den Tarifverhandlungen wird eine Teilzeit von 60% "angeboten", die GEW Sachsen akzeptiert ein Ergebnis unter 80% nicht. Diese Meldungen, die täglich durch sächsische Medien gehen, verbunden mit Protestaktionen und Warnstreiks und dennoch die Hilflosigkeit, die jedem einzelnen förmlich im Gesicht steht, lassen die Stimmung im Lehrerkollegium auf Null sinken.
Persönlich siehts bei mir so aus: Meine Schule bekommt keine Genehmigung für die Fortführung der jetzigen 6. Klasse im nächsten Schuljahr, aufgrund geringer Klassenstärke. Eine 5. Klasse führen wir (trotz 32 Anmeldungen!!!) nicht. Begründung: Zu wenig Schüler! Die Schule darf noch 1 Jahr bestehen, danach ist die 100jährige Schultradition in unserem Ort vorbei...nur noch Legende. Ab nächstem Schuljahr werden wir alle unsere Stunden an anderen Schulen ableisten, abgeordnet irgendwohin mit unmöglichen Fahrtwegen, ohne festem Schulkollegium... Gastlehrer, die sozusagen geduldet sind. Dazu der Gedanke, dass das Lehrergehalt auf ein Minimum sinken wird, denn wir "dürfen" ja nicht 100% arbeiten. Oder der Gedanke an den Gang zur Arbeitsagentur...
Sachsens Schulpolitik ist eine Katastrophe! Wenn ich jetzt nur aus Lehrersicht geschildert habe, so darf ich gar nicht daran denken, was mit den Schülern passiert:
- Fahrtwege bis zu einer Stunde zur Schule und genauso wieder zurück
- Schulwechsel kurz vor den Abschlussprüfungen
- Verlassen des Klassenverbandes, des vertrauten Lehrers
- neue Schule....
- übervolle Klassen
- übervolle Schulen
- Anonymität
- Unterrichtsqualität?
- Motivation?

.
.
.

Es grüßt euch eine ziemlich hilflose anna7473


@anna7473neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: aloevera Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.05.2005 15:31:19 geändert: 19.05.2005 15:42:59

selbst, wenn dir das konkret nicht weiterhilft, so kann ich deinen frust nachempfinden. bei uns in brandenburg laufen die dinge ähnlich. meine schule (2km von der berliner stadtgrenze entfernt)
hat in diesem jahr zum zweiten mal keine 7. klassen, folge schulschließung. die jetzigen 10. gehen jetzt und 3 kollegen von 12, mich betrifft es auch. die jetzigen zwei 9. klassen werden nächstes jahr von den restlichen kollegen unterrichtet, dann wird das "licht" ausgemacht. die letzten 2 klassen bleiben noch ein jahr im schulgebäude und werden von einigen kollegen "im vorbeifahren" unterrichtet, da diese kollegen ja mittlerweile an anderen schulen mitunterrichten. angeblich steigen die schülerzahlen in vier jahren wieder und dann soll unsere schule wieder geöffnet werden. aber: seit einem jahr haben wir einen verbinder zur nebenan gelegenen grundschule, der hort ist mit bei uns im haus und diverse grundschulklassen, die in ihrer zu kleinen grundschule keinen platz mehr haben. elternabende, gespräche mit der gemeinde, einschalten der presse, aktionen seitens des kollegiums interessieren niemanden!! und das in einer gegend, in der man sich durch neubauten rühmt und berliner ins grüne umland zieht. ein schöner ort mit guter sozialstruktur, einer grundschule, für die der bürgermeister sich einsetzt und daneben eine gesamtschule mit "leider vielen hauptschülern", die sonstwo bleiben können, aber nicht da.
dass unsere schüler z.t. jetzt schon horrende schulwege haben (per bus bis zu einer std), denn nicht alle wohnen im ort, interessiert auch niemanden. der gipfel ist noch, dass wir jederzeit berliner schüler aufnehmen konnten, uns das aber nicht gestattet ist, wenn es um die eröffnung einer 7. klasse geht. später dürfen wir das. von meinen 10.klässlern wollen einige ab sommer in berlin weiter zur schule gehen, was sie aber als brandenburger nicht können, es sei denn, sie melden sich bei tante frida in berlin mit zweitwohnsitz an. das alles passiert bei uns am stadtrand, ich möchte nicht wissen, wie es in den entfernteren ländlichen gebieten brandenburgs zugeht.
soviel zum thema BRANDENBURGER schulpolitik.


unsere schüler...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: anna7473 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.05.2005 17:25:59

... sind in unserem demokratischen staat eben doch nur "zahlen"...



auch aus Brandenburgneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.05.2005 19:50:07

kann ich das nur bestätigen, was oben geschrieben wurde. Der Hammer spielt sich derzeit in den Randgebieten des Landes ab. Z.B. Cottbus. Von dort müssen mehr als 100 LuL in den Speckgürtel von Berlin z.B. nach Falkensee. Das sind mehr als 2 Stunden Fahrzeit für eine Fahrt. Was sich da auf Grund der Inkompetenz langjähriger (Nicht-)Planung abspielt, spottet jeder Beschreibung. Aber das wird dich jetzt nicht trösten.
Diese ganzen Teilzeitgeschichten haben wir ja nun einige Jahre hinter uns. Es wurden mit diesen Teilzeitgeschichten die herrlichsten Dinge versprochen. Aber nach ein paar Jahren war alles vergessen.
Aber was ich immer wieder beobachten konnte war, dass es den Leuten, die nicht unterschrieben haben, nicht schlechter ging. Die meisten haben das Teilzeitmodell unterschrieben und haben sich dem Druck gebeugt. So bleiben nur wenige übrig (,für die dann auch weiter im vollem Umfang Arbeit vorhanden ist). Die erschienen dann (nicht beim ersten Mal) mit einem Anwalt im Schulamt und dann war die Sache gegessen. So leicht bist du als Angestellte und als Beamtin nicht kündbar. Da muss der Arbeitgeber einiges nachweisen und er weiß, er hat schlechte Karten. Er will auch nicht, dass das publik wird. Deshalb bleibt es ganz ruhig um die Aufsessigen. Also unterschreibe nichts. Du hst ein Arbeitsvertrag und warum willst du einen neuen?
Die andere Sache ist zwar sehr ärgerlich, aber damit muss man leben. Meist wurde von den zu entscheidenden Stellen kein Auswahlverfahren angestellt und es interessiert auch keine S.., welche Schule das bessere Konzept hat, sondern man betrachtet die nackten Zahlen. Manchmal hat man das Gefühl, es fand ein Dartspiel statt, um die zu schließenden Schulen auszuwählen.

Zum Thema Demokratie heute in der Heute-Sendung.
"Die USA hat eine zivile Eingreiftruppe gebildet um den Aufbau junger Demokratien zu unterstützen." Zu dieser Meldung sah man Bilder, wie Raketen im (wahrscheinlich) Irak in Gebäude einschlugen. Ich glaube, das muss man nicht weiter kommentieren.


Danke euch beiden...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: anna7473 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.05.2005 11:12:42

... für eure Beiträge. Wie man sieht, ist das Chaos also nicht nur in Sachsen perfekt. Ich werd sicher deinen Ratschlag überdenken, caldeirao. Bis jetzt ist noch gar nix rausgekommen. Eine weitere Tarifrunde ist für nächste Woche geplant... lassen wir uns also überraschen.


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs