transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 201 Mitglieder online 09.12.2016 12:53:56
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Tuste das ma hole?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Tuste das ma hole?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: buechermaus Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.07.2005 10:09:17

Liebe Lehrerinnen und Lehrer!
Da bin ich doch in die schöne Stadt an Rhein und Mosel gekommen, um mich an ihren Schönheiten und den lieben Schülerinnen und Schülern zu erfreuen. Was aber erwartet mich an einer der renommiertesten Gymnasien Koblenz`? Schülerinnen und Schüler, die den Unterschied zwischen HOLEN und NEHMEN nicht kennen!
Mein erster Kontakt ("Holste mal den Zettel?") habe ich noch als merkwürdige Besonderheit erkannt ("Den braucht ihr nicht zu holen, den habe ich auf eure Tische gelegt.") und wurde mit verständnislosen Blicken bedacht.
Wie erkläre ich der Koblenzer Jugend, dass es einen Unterschied zwischen holen und nehmen gibt. Mein erster verzweifelter und spontaner Erklärungsversuch war denn auch: Nehmen kann man das, was da liegt, wenn du etwas holen musst, musst du dafür irgendwohin und es von dort mit"nehmen".
Wer kann mir helfen? Welche genaue Unterscheidung gibt es für nehmen und holen?
(An alle nicht in Koblenz Lebenden: Das scheint jetzt eine echte Scherzfrage zu sein, aber wenn dir zum ersten Mal jemand anbietet, dich im Auto "mitzuholen" und meint damit, er bringt dich heim, staunst du doch nicht schlecht! Und wenn jemand ordentlich "abgeholt" hat, ist er ziemlich dünn geworden. Zur Übersetzung reicht es, "holen" einfach durch "nehmen" zu ersetzen.)
Liebe Grüße,
Buechermaus (oder nach Dialekt: Büschermaus)


Hihineuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: meike Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.07.2005 10:27:58 geändert: 11.07.2005 10:29:36

Hallo buechermaus,

leider fällt mir gerade keine weitere Hilfe ein, aber das Ganze erinnert mich doch stark an meinen eigenen Kulturschock!

Mich hat es aus dem Ruhrgebiet ins Siegerland verschlagen und dort gibt es so lustige Formulierungen wie:

"schickt das?" = Passt das? / Geht das?

"das schickt voll!" = das ist cool, toll

"schick mich net" = nerv mich nicht!

Dafür kennen sie dann "Mischpoke", "lass knacken" etc nicht.

Augen zu und durch, würde ich sagen! Du bist nicht allein...



und im badischenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.07.2005 10:33:27

heißt gehen=laufen
und laufen=rennen
und halten=heben
wer zum bäcker läuft, geht geruhsam.
wer die guggle mit wecken hebt, hält sie nur fest.


Liebe büchermaus,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: elke2 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.07.2005 12:28:27 geändert: 11.07.2005 22:09:34

siehe es gelassen !! Es ist Kowelenzer Dialekt! Du kannst natürlich auf die Unterschiede zwischen beiden Worten hinweisen,aber du wirst et äschte Kowelenzer Schängelsche nicht davon abbringen können,stets das Wörtchen "holen" zu gebrauchen, auch wenn es nicht passt!!
Liebe Grüße von elke2, die in Koblenz zwar nicht geboren ist,aber seit frühester Kindheit sich mit diesem Dialekt auseinandersetzen musste!!


Nicht nur in Koblenzneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ishaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.07.2005 12:10:01

sondern auch in der Eifel holt man alles. Die Schüler beschweren sich, dass einer ihnen das Mäppchen "abgeholt" hat oder dass ich sie nicht "dranhole". Als ich hier neuzugezogen war und das erste Mal hörte, wie eine Nachbarin sagte, sie müsse bis zum Sommer noch ein paar Kilo "abholen", habe ich's wirklich nicht verstanden. Freunde in Köln (70 km Entfernung!) glauben mir das bis heute nicht, dass selbst Kollegen so reden und man es im Lokalteil der Zeitung findet. Und die alteingesessenen Kollegen glauben nicht, dass das z.B. in Köln niemand sagt. Wirklich schlimm ist, dass ich mich auch schon dabei ertappt habe, wie ich jemandem angeboten habe, ihn "mitzuholen".....
LG ishaa


Halloneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: alexkete Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.07.2005 12:15:59

Das sind so typische Sprachwendungen, die es wohl in jedem Teil von Deutschland gibt.
Da wo ich herkommen, Kleve am Niederrhein, macht man z.B. Fenster und Türen los und wieder zu, anstatt sie zu öffnen und zu schließen. Wenn man das nicht kennt, ist das anfangs recht ungewohnt. Aber da muss man sich wohl mit abfinden.


Liebe Büchermaus,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: juke Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.07.2005 17:49:45

Elke2 hat recht, du musst das gelassen sehen. Irgendwann fällt es dir gar nicht mehr auf, wenn du hier in Koblenz lebst. Ich kam bei deinem Beitrag auch erst mal ins Grübeln, wo denn nun der Unterschied zwischen nehmen und holen liegt . Das sagt man hier halt so .
Solange kein Gymnasiast auf dich zusteuert und sagt: "Der hat mich getroten!", ist doch alles in Butter. Das sagen jedenfalls meine lieben SchülerInnen. Sie meinen übersetzt: "Der hat mich getreten!" Und ich bekomme es einfach nicht aus ihnen raus!!!
Also, ich hole mir jetzt mal was Wasser, vielleicht hole ich ja dann was ab .
Kowelenzer Grüße mit vielen dat und wats
juke


.....neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: aloevera Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.07.2005 21:10:41 geändert: 12.07.2005 21:24:01

Als ich im zarten alter von 13 jahren war, wurde mein vater beruflich versetzt. so mussten wir unseren idyllischen ort im ruhrgebiet verlassen und nach berlin ziehen - für mich damals der weg in eine fremde galaxie. bald stellte ich fest, dass nicht nur alles anders war, sondern dass man in berlin auch anders sprach. ich erinnere mich, beim bäcker wurde ich darauf aufmerksam gemacht, dass es keine BRÖTCHEN zu kaufen gäbe, sondern, dass man in berlin SCHRIPPEN sagt, oder man isst auch keine FRIKADELLEN, sondern BULETTEN. das und vieles andere ging mir als pubertierende mächtig auf die nerven, so dass ich die nächsten vier jahre in einem internat in holland verbrachte.
zurück in berlin fügte ich mich dann ein und lernte auch die berliner sprache.
vor etwa 9 jahren verschlug es mich dann in das berliner umland, wenige kilometer von der berliner stadtgrenze entfernt. als ich vor vier jahren an einer brandenburger schule anfing, lernte ich auch dort verschiedene neue begriffe. während einer hofpause unterhielt ich mich mit einigen siebtklässlern. dabei erzählte ich von meiner ersten studentenbude...oder dass ich im referendariat nebenher meinen führerschein gemacht hätte... nachdenklich sagte dann ein junge aus der 7. klasse plötzlich:" dann sind sie ja so eine verwöhnte wessi! bei uns sagt man nicht EINZIMMERWOHNUNG sondern EINRAUMWOHNUNG und hier macht man keinen FÜHRERSCHEIN, sondern erhält die FAHRERLAUBNIS."
dazu fiel mir dann nun wirklich nichts mehr ein

aloevera

ps: falls es bei 4t noch einige weibliche wesen gibt, die in holland im internat waren (steyl/venlo , 1968-1971), würde ich mich über eine nachricht herzlich freuen


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs