transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 718 Mitglieder online 06.12.2016 17:07:55
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Rauchen verboten"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 17 >    >>
Gehe zu Seite:
Das Rauchverbot...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.09.2005 07:01:51

...galt bei uns schon immer. Die Probleme sind die gleichen geblieben: die Raucherecken wandern, die Raucher rauchen und wenn die Aufsicht kommt, rennt der Pulk von Schülern die 100 m unter 10 Sekunden.
Wenn man mal jemanden erwischt (vielleicht 1 von 30) gibt es einen Brief an die Eltern, die Dir dann sagen: "Da können WIR doch nix machen!" Haben sie in gewisser Weise ja auch Recht.
Wenn wir das völlig unterbinden wollten, müssten wir die Aufsichten verdoppeln. Das hieße für eine kleinere Schule wie die unsere 4-5 Aufsichten für jeden.
Für mich als Raucher war das alles nie eine Problem, ich setze mich einfach einmal am Vormittag in mein Auto, fahre zwei Straßen weiter und rauche.

Ein großes Problem allerdings birgt der Erlass. Wenn man ihn wirklich buchstabengetreu befolgt, kann unsere jährliche Abschlussfeier der 10. Klassen nicht mehr in der Schule stattfinden, weil ja auch abends draußen vor der Tür nicht geraucht werden darf. Man kann das den erwachsenen Gästen nicht zumuten. Da haben wir uns im letzten Jahr dann einfach ein Auge zugedrückt. Wo kein KLäger, da kein Richter.


Da kann man nichts machen?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.09.2005 13:27:15

Bei uns in Rlp gibt es noch kein generelles Rauchverbot in Schulen bzw öffentlichen Gebäuden.
Ich persönlich fände es aber gut, nicht weil ich Nichtraucher bin, sondern aus gesundheitlichen Gründen.
Natürlich kann man Kinder /Jugendliche ab einem (individuellen) Zeitpunkt nicht mehr am rauchen hindern, aber sie sollten auch wissen, dass Verstöße Folgen haben.
Wer in der Industrie in Räumen raucht, in denen Rauchverbot gilt, kann bereits beim ersten Mal seinen Job los sein!
Ich denke da helfen nur Aufklärung und viele Gespräche nicht nur in der Schule, sondern vor allem im Elternhaus.
Programme zur Suchtprävention setzen heute ja schon sehr früh an und as ist auch gut so!
Wer seiner Sucht frönen möchte (oder muss) kann das meinetwegen tun, aber bitte ohne seinen Mitmenschen zu schaden!


folgen des rauchverbotes an meiner schule - brandenburgneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: aloevera Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.09.2005 12:02:04 geändert: 03.09.2005 12:06:51

schülerInnen der sek II und der 10. klassen stehen rauchend vor dem schulgelände anstatt in der vorher klar abgegrenzten und gut funktionierenden raucherecke und bieten in jeder pause das bild eines volksauflaufes

rauchende kollegInnen, die keine freistunden haben, um "sich die beine zu vertreten" oder wie rhauda um die ecke zu fahren, stehen ein paar meter weiter

hofaufsichten wurden reduziert, da viele schülerInnen ihre pausen vor den schultoren verbringen, die rauchenden kollegInnen sind ja in der nähe

das raucherlehrerzimmer ist verwaist, wichtige gespräche in den pausen oder nach schulschluss entfallen ebenfalls oder werden gelegentlich vor dem schulgelände geführt

der platz vor dem schulgelände bietet ein eindeutiges bild, da nur wenige schülerInnen ihre kippen in die bereitgestellten abfallbehälter werfen

es ist nur eine frage der zeit, wann sich die anwohner beschweren

wie wird es werden, wenn herbstwetter und minusgrade einzug halten, wohin gehen die raucher dann? nicht alle schülerInnen der sek II haben ein auto, in das sie sich setzen können

fazit: es wird genauso geraucht wie vorher, nur nicht auf dem schulgelände, sondern davor

soll das die lösung des problems sein??????

ps. unsere schule hat etwa 850 schüler/innen und knapp 70 kollegInnen


schön...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.09.2005 16:37:17

aloevera, dass du die folgen bei uns im land so beschreibst, danke! miro


Der Zustandsberichtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: osullivan Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.09.2005 16:56:37

von aloevera lässt sich nahezu buchstabengetreu auf meine Schule in NRW übertragen!



osullivan


aber wen wunderts???neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: stella73 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.09.2005 00:07:53

rauchen ist legal, zigaretten kann man sich auf legalem weg besorgen - viele eltern tolerieren, dass ihre kinder rauchen und rauchen auch selber. wir versuchen unseren schülerInnen beizubringen, selbständig zu denken, zu handeln, zu leben. aber diese selbständigkeit akzeptieren wir nur dann, wenn sie sich im rahmen einer bestimmten moral bewegt. u.a. lautet diese moral, dass rauchen, weil es die eigene und auch die "fremde" gesundheit gefährdet, nicht gut ist. rauchen ist böse und rauchen wird aus dem schulalltag verbannt. solange rauchen aber nicht aus dem alltag der kinder verbannt ist - sprich, solange sie daheim dürfen, bei freunden können und damit auch gegen kein gesetz verstoßen, kann es keinen noch so großen anreiz für rauchende schülerInnen geben, der sie davon abhält, dem laster abzuschwören. warum auch? sie tun nichts verbotenes. dass man aber in der schule so tut, als würden sie hier etwas ganz besonders schlimmes veranstalten, macht sie ja fast automatisch zu "outlaws". das wiederum heißt für sie, dass sie ohnehin nix mehr zu verlieren haben - also warum nicht auf der toilette qualmen oder sich kurz mal aus der schule verdrücken? gebrandmarkt ist man als raucherIn ja sowieso schon....

ich bin selber raucherin, ich fühl mich auch nirgens so wirklich wohl, wo ich das gefühl vermittelt bekomme, eine aussätzige, verantwortungslose person zu sein. es fällt mir gar nicht schwer auf meine zigaretten zu verzichten, aber ich - das habe ich ja schon geschrieben - möchte diese entscheidung selbständig treffen dürfen.

man müsste mit den SuS eine lösung suchen, einen kompromiss eingehen. das war doch schon in meiner jugend so: sobald etwas verboten wurde, war es gleich doppelt und dreifach interessant....


...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: vectra Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.09.2005 00:45:29 geändert: 07.09.2005 01:21:31

Be Smart - Don't Start - mitmachen lohnt sich
Verzögerung bzw. Verhinderung des Einstiegs in das Rauchen bei nichtrauchenden Schülerinnen und Schülern. Einstellung des Zigarettenkonsums bei den Schülerinnen und Schülern, die bereits mit dem Rauchen experimentieren, sodass sie nicht zu regelmäßigen Rauchern werden. Durchführung begleitender gesundheitsfördernder Maßnahmen in der Klasse.
zur Verfügung gestellt von vectra am 17.09.2004 21:09:17 214 Downloads
Kommentare: 6 lesen - schreiben
gefunden in: - Unterricht - Arbeitsmaterialien - Deutsch - Projekte - Alkohol/Drogen

Copyright-Status: bedenklich


keine werbung für mein material!!!!
bin selbst raucher und suche nun händeringend nach möglichkeiten, die sucht zu legalisieren!
bei den spritpreisen und einer reise mit dem auto in einen benachbarten ort - das wird besonders teuer, zumal ... . geschieht dir recht?

ich denke mitmachen lohnt sich! ohne erhobenen zeigefinger - ohne du du du!!! mitmachen! lehrer wie schülerInnen!

ein verbot hilft mir nicht! vielleicht eine weniger! es hilft mit nicht!!!

ein vorhaben? besser als ein verbot!!!, dass ich eventuell durch geschickte darbietung über beschluss umgehen kann!

verbote über eine änderung des verbotes der verbotenen verordnung in der änderung des verbotes zum verbot der veränderung von verboten, die verbote als verbotene verbote erklärt.
dies betrifft nur die veränderung der verordnung der veränderten verordnung vom - irgend ein datum


ps: ich bin mir noch nicht mal sicher, dass ich in dieser so wichtigen angelgenheit das "be smart" logo copyright verwenden durfte.


in der Zeitungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.09.2005 06:59:48 geändert: 07.09.2005 07:16:26

....stehen zur Zeit ständig Artikel über Anwohner, die sich nun mit rauchenden Schülern auseinanderzusetzen haben. Ganz besonders trifft es die BBSen. Heute nun wurde über die erste handgreifliche Auseinandersetzung berichtet.
War doch zu erwarten: das Problem wird einfach nur verschoben hin zum Negativen, denn außerhalb des Schulgeländes kann man 18 und 19- jährigen nichts verbieten - wo vorher noch wenigstens eine Aufsicht den Ablauf einigermaßen geregelt hat, greift jetzt nichts mehr.
Für meine Begriffe ist die ganze Aktion mal wieder Aktionismus, der werbewirksam auf dem Rücken der Schule ausgetragen wird.


Rauchverbot?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: maria77 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.09.2005 13:06:08

Ich selbst bin auch Raucherin.Bei uns in der Schule wird das Rauchen noch geduldet. Es besteht auch kein Verbot für Schüler.Ich sehe die Problematik genauso wie rhauda. Unsere Schule liegt an der Strasse eines Industriegebietes, mit sehr viel Verkehr.Wer übernimmt die Verantwortung in den Pausen? Solange wir das im Raucherhof dulden, behalten wir wenigstens noch etwas den Überblick.Unsere Schüler sind alle über 16 Jahre alt, dürfen also vom Gesetz her rauchen-müssen wir als Lehrer uns den Schuh anziehen,sie vom Rauchen abzuhalten. Ich beobachte es schon seit einigen Jahren, durch das Rauchen von Mitschülern gibt es, bei Schuljahresbeginn, nicht mehr Raucher in der Klasse,als bei Schuljahresende.
maria77


Das Rauchverbotneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.09.2005 15:58:59

ist kein Aktionismus, sondern eine EU - Regelung, d. h. alle Bundesländer in D und alle EU - Länder müssen das Rauchverbot in allen! öffentlichen Gebäuden einführen. Meines Wissens hat das was mit Jugendschutz und Drogenprävention zu tun, nicht weil Erwachsene nicht rauchen dürfen, sondern weil immer mehr Jugendliche schon immer früher rauchen (bereits in der GS!!) und damit auch die Gefahr zu "härteren" oder illegalen Drogen zu greifen bei mehr und jüngeren Schülern besteht.


<<    < Seite: 2 von 17 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs