transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 144 Mitglieder online 08.12.2016 23:32:32
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "verbale Gewalt"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
verbale Gewaltneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: fridolin Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.03.2003 18:51:59 geändert: 29.03.2003 18:54:09

In letzter Zeit kommt mir immer wieder durch Freunde oder durch meine eigenen Kinder zu Ohren, dass innerhalb des Klassenzimmers ein sehr rauher Ton von seiten der Lehrer herrscht. Mir wurde nicht selten berichtet, dass Schüler in verbaler Form von Lehrern so richtig "eingestampft" wurden.
"Deine Dummheit kann nur daher kommen, dass du aus einem Inzest- durchzogenen Bauerndorf stammst."
"Der Kinderwunsch deiner Eltern muss enorm gewesen sein, dass sie sowas wie dich in Kauf gemommen haben."
Leider sollen solche Verbalattacken auf Schüler nicht gerade selten sein. Ich frage mich, was einen Lehrer oder Erzieher so verbittert haben kann, dass er sich zu so etwas hinreißen lässt. Ist das Resignation, Frustration oder einfach nur Überforderung hervorgerufen durch ein sich wandelndes Berufsbild?
Was denkt ihr darüber?


Die Gründe ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: flamme Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.03.2003 11:39:49

scheinen mir vielschichtig zu sein: Resignation aufgrund von Frustration, falsch verstandener Erziehungsauftrag, kommt von oben Druck, geb ich ihn nach unten weiter, mangelnde Frustrationstoleranz, zu wenig Professionalität, Burn-out, Betriebsblindheit, mangelnde Selbstreflexion, Kompensation, und, und, und......

Ich kenne solche Phänomene leider auch! Sie wirken in meinen Augen sehr kontraproduktiv.

Kann man dagegen etwas unternehmen?

Gruß flamme


Lösungsmöglichkeiten?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: fridolin Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.03.2003 15:45:42

Ich glaube,es ist schwierig etwas dagegen zu tun,
sofern sich die Betroffenen dem Problem selbst nicht bewusst sind. Allerdings denke ich, dass ein besserer Austausch zwischen den Kollegen wichtig und hilfreich sein könnte. Leider habe ich an verschiedenen Schulen die Erfahrung gemacht, dass sich oft so eine Art Einzelkämpfermentalität breit macht und ein Austausch über Probleme, die man in seinem Unterricht hat fast gar nicht stattfindet.
An der Schule an der ich jetzt arbeite findet wöchentlich eine Konferenz statt, in der Organisatorisches geklärt wird aber auch Raum für
Fallbesprechungen oder Austausch von Ideen im Umgang mit problematischen Klassen oder Schülern gegeben ist. Darüber hinaus können Kollegen auch freiwillig an einer Supervision teilnehmen.
Für manche ist es schon eine Hilfe zu wissen, dass andere ähnliche Probleme haben.
Bestimmt nur ein kleiner Ansatz aber immerhin ein Anfang


Lösungsmöglichkeiten?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: fridolin Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.03.2003 15:47:43 geändert: 30.03.2003 15:59:20

sorry, Leute, absoluter Computeranfänger,
habe den Text aus Versehen 2x eingegeben.


Kollegen, die es angeht ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: mali Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.03.2003 19:02:59 geändert: 30.03.2003 19:03:54

sind leider meist nicht offen für Gespräche über ihre "Auftritte" vor der Klasse und schon gar nicht für eine Supervision. Ich habe selbst im letzten Jahr an einer Supervision teilgenommen. Die Kollegen und Kolleginnen, die mit dabei waren, waren diejenigen, mit denen man gut umgehen kann. Lehrer, die es "nötig" hätten, sind meist nicht bereit so etwas mitzumachen. Schade!!


@mali: Zustimmungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: flamme Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.03.2003 19:36:25

Da kann ich dir voll und ganz zustimmen. Ich selbst mache auch regelmäßig Supervision, letztlich auch mit dem Ziel, nie so zu werden wie o.g. Kollegen!
MEines Erachtens hängt aber auch Einiges von der "Führung" der Schule ab, sprich vom Schulleiter/in. Der/die könnte schon diesbezüglich auch was machen!
Außerdem bin ich der Meinung, dass die Eltern in konkreten Fällen auch was erreichen können/könnten.

Naja, solche Kollegen wirds aber wohl immer wieder und weiterhin geben! Schade!

flamme



Gradwanderungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hoerby Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 31.03.2003 22:29:06 geändert: 31.03.2003 22:29:41

In einer meiner letzten Klassen (GS - 3.)hatte ich die Verbalattacken, die (interessanterweise) überwiegend im Bus bzw. außerhalb des Schulgeländes an mich herangetragen wurden, dermaßen satt, dass ich eine Stunde damit verbrachte, alle den Kids bekannten Schimpf- und Rüpelausdrücke an die Tafel schreiben und erklären zu lassen. Abgesehen von einer beachtlichen "Wortschatzerweiterung" (für mich)ist kurzfristig eine Besserung des Umgangstones eingetreten. Die Rückmeldung der Eltern war allerdings durchaus zweiteilig von Zustimmung bis Empörung. Ich denke, ich würd´s so nicht mehr machen. War halt so eine "Frustgeburt" von Idee! Trotzdem hat das Sprechen über die Bedeutung und Wirkung von solchen Ausdrücken schon geholfen! Das würd´ich auch wieder machen! Halt nicht so "konkret-krass"!


@hoerbyneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: mali Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.04.2003 19:55:58

Die Idee finde ich wirklich gut. Dadurch ist mit Sicherheit den Schülern und Eltern etwas bewusst geworden. Weiter so!
Gruß mali


Verbalentgleisungen...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ruedi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.04.2003 11:55:35

... werden auch des öfteren damit begründet, die Schüler in ihrer eigenen Sprache treffen und somit erreichen zu wollen. "Die verstehen keine andere Sprache", heißt es dann oft. Das würde dann unter die Rubrik "falsch verstandener Bildungsauftrag" fallen. Dabei wird dann ein solcher Druck auf die Schüler ausgeübt, dass es fast schon an Repression grenzt. Betreffende Kollegen merken dann nur nicht, dass sie sich durch diese Strategie (nach dem Prinzip actio-reactio) in eine Spirale begeben, aus der sie so leicht nicht mehr rauskommen. Vertrauensbasis ist dann ein Fremdwort, die Lernatmosphäre zerstört.
Viel Spaß beim Gang in die Klasse sag ich da nur.

Klar, die Schulleitung kann dagegen steuern. Nur bis es mal zur Schulleitung vordringt, ist die Situation ja meißt schon eskaliert und der Karren ist im Dreck. Und andererseits, lassen sich diese "Pauker" so leicht ändern? Nur wenn sie Druck von oben bekommen, aber den geben sie ja gerne weiter, an wen wohl?



Ändern ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: mali Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.04.2003 16:23:26

lassen sich diese Kollegen überhaupt nicht, wie ich aus eigener Erfahrung weiss. Selbst nach mehreren Beschwerden und Druck von Elternseite. Die Folge davon ist, dass der Betreffende eben nicht in allen Klassen einsetzbar ist, nur in solchen, die seinen Ton wahrscheinlich vertragen. Traurig, oder?


 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs