transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 539 Mitglieder online 05.12.2016 15:40:50
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Lesen lernen"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 4 >    >>
Gehe zu Seite:
Lesen lernenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.09.2005 08:35:40

also wie ist es in diesem herbst?
die kinder sitzen im kreis oder in reihen hintereinander, schauen zur lehrerin und bekommen gesagt und gezeigt was sie tun sollen.
wenn sie reden oder rufen oder unruhig sind, werden sie ermahnt oder gerüffelt.
sie bekommen buchstaben einzeln vorgestellt. aus denen werden zunächst ganz ganz einfach wörter gemacht: Susi

Mimi Ola Fu Oma

oder ist alles ganz anders?


Was soll das?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.09.2005 17:15:20

Eine Unterstellung ohne hilfreichen Ansatz. Ich frage mich was das soll? Hattest du mal wieder Lust zum Stänkern.
Ich hatte die Hoffnung unter der Überschrift mit deinem Namen etwas anspruchsvolles zu finden, vielleicht ein paar Tipps und Erfahrungen. Aber leider wurde ich enttäuscht.


heute morgenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dorfkind78 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.09.2005 17:43:45

Hallo!
Heute morgen habe ich genau einen solchen Unterricht beobachten können - vom Direktor meiner Schule... Da wurde jedes Hüsteln angemahnt. Aber ich denke, es gibt 1000e Wege zwischen dieser Form des unterrichts und einer total freien Form des Lernens...
Beides ist auf seine Weise extrem u. kompromisslos - und ich glaube schon, dass es verschiedene Weisen von "freiem Lernen" gibt. Aber jeder Lehrer mus da seinen eigenen Weg finden.. Ich als LAA sowieso. Ich möchte noch lernen von anderen u. mir verschiedene Wege anschauen u. ausprobieren!
Liebe Grüße,
Dorfkind78


Hmmm,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hops Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.09.2005 18:05:15

ich hatte erwartet aus dem Titel dieses Forums etwas von deiner lernbegleitenden Vielfalt zu erfahren, um eventuell zu sehen ob dein pädagogischer Ansatz eine Herangehensweise für mich ist bzw. mich dahingehend zu beschäftigen. Doch leider Fehlanzeige.
Im übrigen wird Lesen nur im Herbst gelernt?

Wie machst du es denn nun genau? Lass mich bitte mal teilhaben.

Neugierig Hops

PS: Bitte verweise jetzt nicht auf Bücher oder Homepage



bis jetzt noch nicht vielneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.09.2005 18:24:12

ich wollte mal wissen wie es im schulanfang beim lesen lernen zugeht
und was kommt erst mal?
caldeirao meint ich wolle stänkern.
dorfkind beschreibt einen fall der ihr anscheinend nicht so arg zusagt und wünscht sich doch lieber einen kompromiss.
und hops möchte wissen wie ich lesen lerne?
bei mir liegt das schon ca. 60 jahre zurück und ich hab es sicher zu hause gelernt, nicht in der schule.
oder meinst du "unterricht"? hab ich nicht gemacht in den schuljahren ab etwa 1988.
oder meinst du was ich zum lesen lernen zur verfügung gestellt habe und wieviel zeit usw...?
wie machst du es denn?
bist du damit nicht zufrieden?


Willst du es wirklich wissen?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: brigitte62 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.09.2005 20:38:22

Also z. B. statistisch gesehen - das würde mich ja auch mal interessieren.
Fange ich mal an: Bei uns sind 5 erste Klassen:
2 Lesen durch Schreiben
2 ohne Fibel aber gedanklich mit
1 ganz traditionell nur nicht mehr Fu sondern moderner - aber nicht Lollipop oder Tobi o.ä.

Und wie sieht es woanders aus?

P.S. Ich bin in Berlin


:-))))))neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hops Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.09.2005 20:41:18 geändert: 12.09.2005 21:21:24

Ich möchte die Fragen an dich zurückgeben.
Bist du denn nicht zufrieden mit deiner Lernbegleitung?
Dein Eingangsposting und die auf die Kommentare folgende Zusammenfassung ist nicht nachvollziehbar.
Ich möchte durchaus nicht wissen, wie du lesen lerntest, sondern wollte mich auf dich und deine Vermittlung Lesen im Austausch einlassen. Das scheint jedoch nicht dein Anliegen zu sein.

Erwartet hatte ich einen Erfahrungsaustausch über verschiedene Ansätze, pädagogische Methoden oder einfach nur Erfahrungen.

Eine Zusammenfassung von verschiedenen Beiträgen mit wenig Bezug finde ich salopp gesagt nur schwach.

Schade, das enttäuscht mich
Hops



oder ist alles ganz anders?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.09.2005 22:00:09

hallo hops
so war meine frage.
bis jetzt erfahre ich nur, dass es nicht ganz anders ist. dorfkind schrieb, dass es bei dem direktor ganz genau so ist.
wie lernen kinder lesen?
was ich darüber erfahren hab, muss ich ja nicht immer wieder aufschreiben. es steht in büchern von mir und auf meiner website.
was denken denn andere? wie gehen sie damit um?
oder darf man das nicht fragen?


Vieles ist andersneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ishaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.09.2005 22:13:46

Wie unsere Schüler an der Hauptschule lesen gelernt haben, wissen wir auch nicht so genau; stellen nur hin und wieder fest, dass einige es nicht wirklich gelernt haben.
Mein Sohn jedoch hat vor 6 Jahren im ersten Schuljahr in wenigen Wochen in rasantem Tempo Lesen gelernt und er durfte das so schnell wie er wollte und ohne Einschränkungen. Andere waren langsamer und die durften das auch. Dachte eigentlich, jetzt würden hier die GrundschulkollegInnen Sturm laufen, aber vielleicht sind sie's auch einfach leid. An vielen Schulen in Deutschland wird ganz anders gelernt, als du, rolf, das oben (polemisch?)beschreibst. Aber das weißt du schon, oder?
ishaa


danke ishaaneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.09.2005 22:19:00

ja das weiß ich. viele schulen, sind das genug?
warum können so viele nicht lesen oder nicht richtig lesen?
die deutsche gesellschaft für lesen spricht von mindestens 4 millionen in deutschland. die waren alle in der schule und in der ersten klasse.
ob es mit fibeln und lehrgängen zu tun hat?
ich hab fibeln aus über 100 jahren. das verfahren, das lesen beibringen, war immer fast gleich. lehrer bringen kindern etwas bei und die können es dann nicht.
wo ist der haken?


 Seite: 1 von 4 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs