transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 6 Mitglieder online 05.12.2016 01:54:32
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Auffällige Schüler"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
Muss meinen Beitrag wieder auskramen und Aktuelles ergänzenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sandra20 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.12.2005 16:13:27

Hallo ihr Lieben,
meine Klasse hält mich weiterhin auf Trab.
Nachdem eines meiner drei Sorgenkinder nun an die Hauptschule gewechselt hat, findet heute in einer Woche ein Disziplinarverfahren statt. Es gibt einen konkreten Auslöser, der nicht wirklich gravierend war, aber dieser Lehrerin hat es einfach gereicht und sie hat diese Maßnahme jetzt ins Rollen gebracht.
Da mich meine Jungs gebeten haben, sie zu verteidigen, sitze ich jetzt ganz schön ratlos da. Die Beiden benehmen sich hauptsächlich bei denen, die ihnen gut gesonnen sind.
Die Ausfälle reichen von massiven Beleidigungen andern Schülern/Lehrern gegenüber über permanente Störung des Unterrichts, Unpünktlichkeit, Fehlen von Hausaufgaben und Arbeitsmitteln bis zu kompletter Arbeitsverweigerung.
Der familiäre Hintergrund ist bei beiden nicht in Ordnung (1x Karrierepaar, das ständig erscheint und sich für das verhätschelte Jungchen einsetzt. Das Bubi hat alles, nur keine für einen 14-Jährigen spürbare Liebe. Der Andere hat im Kosovo Dinge mitbekommen, die ein Kind nicht verarbeiten kann, ist bereits in psychologischer Behandlung, ist ein Scheidungskind, wird von der Mutter verhätschelt und verteidigt und hat bereits ein Diszi wegen Erpressung).
Beide sind leistungsmäßig schlecht, können aber, wenn sie lernen würden. Sie sind NICHT hochbegabt (Tests hat die Schulpsychologin schon gemacht.) und nicht unterfordert.
Das Problem ist das Verhalten - mit dem sie auch für die Hauptschule nicht tragbar sind.
Ich brauche eueren Rat - in menschlicher, wie auch in schulrechtlicher Hinsicht.
Was steht den Beiden rechtlich zu? Wie soll ich argumentieren?
Über zahlreiche Antworten und Denkanstöße - in welche Richtung auch immer - würde ich mich freuen.
LG
Sandra


<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Erziehung durch Beziehung



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs