transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 135 Mitglieder online 10.12.2016 19:42:33
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Wasser,Aceton und Gas"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Wasser,Aceton und Gasneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: paulaender Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.09.2005 10:55:52

Hallo,liebe Leut!
Ich benötige eure Hilfe.Suche schon stundenlang im Net,finde aber keine Lösung.
Versuch:Aceton und Wasser werden in ein Reagenzglas gegeben,dieses wird mit einem Korken verschlossen.Durch einen anderen Einlass wird Gas vom Bunsenbrenner eingeleitet.
Die Flüssigkeit fängt an zu kochen-aber das Reagenzglas bleibt kalt.
Kann mir jemand erklären was da passiert?
Ich hab'meiner Tochter gesagt,das es was mit Verdunstungskälte zu tun hat-aber das war nur so'ne vage Vermutung.
Freue mich über jede Antwort.
Ohne mehr für jetzt.


Woher stammt denn dieser Versuch?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: pari Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.09.2005 13:08:08

Er scheint mir ziemlich gefährlich zu sein. Dieses "Kochen" (nicht wirklich!) hängt sicherlich mit den unterschiedlichen Siedepunkten der Stoffe zusammen: Wasser 100 Grad, Aceton 56 Grad. Zwar ist Aceton gut in Wasser löslich, aber verschwinden tut es ja deshalb nicht. Gib uns mal mehr Infos. LG pari


Der Versuch ist aus dem Chemieunterrichtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: paulaender Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.09.2005 14:04:25

Hallo pari!
Vielen Dank für die Antwort.Leider habe ich nicht
mehr Informationen zu diesem Versuch.
Zitat meiner Tochter:Der Lehrer hat uns gesagt:
"Ich hab'hier ein Reagenzglas mit Wasser und Aceton und bringe diese Flüssigkeit zum "Kochen",
in dem ich Gas zufüge.Macht euch Gedanken,warum
das Reagenzglas kalt bleibt."
Die Beobachtung zu diesem Versuch ist,das die Flüssigkeit brodelt aber das Reagenzglas kalt bleibt.


kann es sein,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: feul Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.09.2005 14:07:44

dass du den versuch nicht ganz richtig beschrieben hast? dass irgendwie (statt einleiten des gases) ein unterdruck (vakuum) entsteht und dadurch aceton bei zimmertemperatur zum sieden beginnt?


Diese Möglichkeit besteht durchausneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: paulaender Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.09.2005 14:20:26

Nach nochmaliger Rücksprache mit meiner Tochter besteht die Möglichkeit,das der angeschlossene Schlauch kein Gasschlauch war,sondern ein Schlauch zum Unterdruck erzeugen.Aber es ging alles so schnell,sagt sie.Und das Ganze wurde in den letzten 10 Unterrichtsminuten abgewickelt.
Also wenn Unterdruck zu einer Lösung beitragen würde,wäre ich für eine Erklärung sehr aufgeschlossen.
MfG


dannneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: feul Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.09.2005 14:39:30

isses einfach.
kochen bedeutet, dass die teilchen genügend energie brauchen, um gegen den druck der darüberliegenden luft aus der flüssigkeit auszutreten.
bei wasser haben die wassermoleküle bei 100 grad genügend energie und verdampfen (am mount everest zB, bei weniger luftdruck, haben sie schon unter 100 grad die nötige energie)
umgekehrt macht man sich zB beim druckkochtopf das gegenteil zu nutze, es wird ein überdruck erzeugt und das wasser siedet erst bei 103 (?) grad, deshalb werden speisen schneller gar.......

wenn jetzt bei dem versuch im glas ein unterdruck erzeugt wurde, so brauchen die acetonteilchen (die ja einen sehr niedrigen siedepunkt haben) sehr wenig energie, um die flüssigkeit zu verlassen und zu "kochen"...........

is das verständlich?


Janeuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: paulaender Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.09.2005 15:07:03

das ist wirklich sehr gut erklärt!
Ich glaube sogar,es verstanden zu haben.
Also durch Unterdruck wird der Siedepunkt von Aceton nach unten verschoben und dadurch bleibt das Reagenzglas kalt.
Hab'ich's verstanden?
Wenn ja,vielen Dank für die Lösung des Problems.
MfG


......neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: feul Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.09.2005 15:29:41



Auflösungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: pari Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.09.2005 15:56:15

Bitte gib uns die Auflösung, wenn Ihr sie habt. Würde mich sehr interessieren. LG pari


Selbstverständlichneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: paulaender Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.09.2005 16:37:33

werde ich die Lösung kundtun,wenn ich sie denn habe.
Im Interesse meiner Tochter hoffe ich natürlich,das die Lösung von "feul"richtig ist.
Dienstag ist wieder Chemie angesagt,da wird dann hoffentlich die Sache aufgeklärt.
Bis denne,vielen Dank für's Interesse.
ohne mehr für jetzt


 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs