transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 332 Mitglieder online 06.12.2016 09:31:18
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Neu auf dem Zeugnis"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Neu auf dem Zeugnisneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: mali Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.04.2003 18:54:34

Hallo Kollegen/innen,
bei uns sollen in Zukunft Bemerkungen zur Arbeitshaltung und zum Sozialverhalten auf dem Zeugnis erscheinen. An sich finde ich das Vorhaben sehr gut, sehe aber Probleme, wenn sich die verschiedenen Fachlehrer auf eine Formulierung einigen sollen. Es kann aber auch nicht so laufen, dass jeder seine eigene Beurteilung wiederfindet. Gibt es bei euch auch solche Pläne?


@malineuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: fridolin Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.04.2003 19:03:03 geändert: 06.04.2003 19:13:03

Bei uns sind am Ende des Schuljahres in den Klassenstufen 3-6 zusätzliche Verbalbeurteilungen vorgesehen. Wir haben es so geregelt, dass in der Klassenkonferenz über die Berurteilungen der Schüler gesprochen wird , wo nach Möglichkeit eine gemeinsame Formulierung erarbeitet werden soll. Falls dies nicht gelingt, entscheidet der Klassenlehrer. Hat bisher immer gut geklappt.


Bei unsneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ruediger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.05.2003 12:35:32

liegen einige Wochen vor den Konferenzen neben den Notenlisten auch die Listen für die Bemerkungen aus, in die jeder Fachlehrer seinen Vorschlag für die Bemerkung des/der Schülers/Schülerin einträgt. (Da wir die Standardvormulierungen benutzen, haben wir diese mit Ziffren bzw. Buchstaben "verschlüssel")
Aus diesen Vorschlägen, die übrigens zum größten Teil sehr eng beieinander liegen, kreiert der Klassenlehrer einen Vorschlag für die Zensurenkonferenz, der je nach Bedarf nochmal besprochen wird.
Soetwas tritt aber eher selten auf, wenn z. B. ein Schüler von einem Lehrer sehr gut und von einem anderen sehr schlecht beurteilt worden ist.


Danke ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: mali Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.05.2003 13:52:03

für eure Beiträge. Genau das sehe ich als Problem, dass Schüler sich in den verschiedenen Fächern nicht in gleicher Weise verhalten und dann die endgültige Beurteilung wieder ein neuer Arbeitsauftrag für den Klassenlehrer ist. Aber vielleicht sollte man es erst einmal versuchen. Ich erfahre nur öfter, wenn man über einen Schüler spricht, das ich denjenigen ganz anders erlebe als Kollegen das tun.
Gruß mali


wenn ich sehe,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: vectra Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.11.2003 23:22:44

wie die "kopfnoten" gößtenteils nach recherche im internet vergeben werden, bin ich
in der wirtschaft gibts ja diese verschlüsselungsmimik, selbst gut gemeinte beurteilungen, werden falsch gelesen, wenn ich den schlüssel nicht kenne.
wenn nun lehrer diese schlüssel nicht kennen und eine verkappte notenverschlüsselung einführen, wie kommts an, bei denen, für dies ja eigentlich gedacht ist?
mehrarbeit for nothing oder noch schlimmer?


mmh,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: meike Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.11.2003 13:50:47

Kopfnoten sind ja schön und gut, aber sagen die denn wirklich etwas über den einzelnen Schüler aus?
Jede/r versteht unter "Betragen" doch etwas anderes und interpretiert vor allem Betragen unteschiedlich.
Wenn ich z.B. schreibe "xy war fleißig" - WAS soll das denn konkret heißen?

Zusätzlich sehe ich die Gefahr, dass nur Lehrer gut gemeinte Formulierungen benutzen, die in der Wirtschaft aber was völlig anderes bedeuten.

www.soliserv.de/pdf/zeugnis-formulierungen.pdf


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs