transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 455 Mitglieder online 08.12.2016 19:27:59
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Wie halte ich ein spannendes Seminar??"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Wie halte ich ein spannendes Seminar??neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: costy Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.10.2005 13:14:00

Hallo, ich habe mich soeben angemeldet, weil ich per Suchbegriff
"methoden für seminare" über Google auf diese Website gestossen bin.

Ich lebe als TV-Autorin fürs deutsche Fernsehen in Rom. Jetzt soll ich
ganz spontan ein Seminar über meine Arbeit an der Universität halten.
Aber ich arbeite seit 20 Jahren als Journalistin, nicht als Dozentin! Was
tun?? Gibt es praktische Tips, mit denen man sich durch eine 2-stündige
Vorlesung hangeln kann, ohne die armen Zuhörer zu Tode zu
langweilen? An Stoff fehlt es mir ja nicht, aber eben an Methode!



...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: vectra Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.10.2005 14:47:22



...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: berni Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.10.2005 15:41:20

Falls du Powerpoint einsetzen möchtest: "Präsentationen mit PowerPoint: Aber richtig! inkl. kleiner Gags"

Einfach in die Suche eingeben!

berni


Hi,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: frank11nr Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.10.2005 16:25:40

Ich versuche bei Referaten (was an der Uni in Politik mit Seminarleiten gleichzusetzen ist) immer, die Methoden abzuwechseln. Es kommt meistens ganz gut an, erst mal nen kleinen Vortrag zur Einführung zu halten, der ein paar Fragen aufwirft. Danach kann man dann eine kleine Diskussion anzetteln über diese Fragen oder auch eigene, die aus dem Publikum kommen.
Den Vortrag selbst kannst du mit Bildern, vielleicht einem kleinen Film oder einer Audioquelle gestalten.
Powerpoint- Präsentationen kommen bei uns nicht besonders an, da man damit sehr unflexibel ist und schnell dazu neigt, sich an das starre, vorher ausgearbeitete Konzept, zu klammern.
Ausserdem solltest Du Deine Zuhörer auf keinen Fall mit "Fakten, Fakten, Fakten" erschlagen sondern, was für Dich eh angebracht wäre, ein wenig "aus dem Nähkästchen plaudern" und vielleicht die ein oder andere Anekdote zum besten geben.
Prinzipiell ist es auch immer besser, die Leute zum nachdenken und mitarbeiten anzuregen, anstatt alles selbst zu machen.
Ich weiss zwar nicht genau, was eine TV- Autorin so macht (Krimis schreiben???), aber es wäre doch vielleicht auch möglich, dass die Studenten nach Deinen Vorgaben eine kleine freie Arbeit auf Deinem Gebiet erstellen.
Dann noch was allgemeines:
Man kann nur etwa 20 Minuten wirklich konzentriert zuhören (das scheint wenig, aber wir habens ausprobiert, es stimmt wirklich).
Und falls Du Dir Notizen machst, benutze Karteikarten, auf keinen Fall von einem Din A 4 Blatt ablesen, sonst tritt automatisch der Effekt auf, dass Du mit der Zeit hinter Deinem Blatt verschwindest.
Zum Schluss: Wenn Du Dich für eine Gruppenarbeit entscheidest, halte sie kurz und mach die Gruppen nicht zu groß, bei Gruppen ab vier oder fünf Leuten arbeiten eh nur noch zwei pro Gruppe ernsthaft (das is leider auch bei Studenten so, auch wenn man denken würde, wer freiwillig da ist, ist auch engagiert).

Ich hoffe, das hilft dir etwas weiter, sind halt so ein paar "Patentrezepte", mit denen man aber ganz gut fährt.

Gruß

Frank





Was ist denn das Thema?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.10.2005 20:33:07

Es gibt kleine nette "Energizer", die auch für Erwachsene nicht nicht zu albern sind. allerdings sollten sie thematisch passen. Worum geht es denn in deinem Vortrag?


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs