transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 139 Mitglieder online 03.12.2016 21:11:51
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Verwendung mathematischer Zeichen"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Ohne Aufwandneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.10.2005 15:41:15

gehts nicht!
Also entweder Formeleditor oder mal in excel probieren mit unterschiedlicher Zellengröße und Zellrahmen unten bzw oben. Ist aber eine sch... öne Arbeit!


LaTex Möglichkeit 2neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bailerina Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.10.2005 17:10:05

Mit \usepackage{amsfonts} lassen sich die Befehle für Mengensymbole einbinden, falls es bei jemandem nicht schon vorinstalliert ist (wie bei mir).
Dann wie schon geschrieben wurde im Mathemodus {\mathbb N} für die natürlichen Zahlen und so weiter.
Kann Tex übrigens nur empfehlen! Schreibe gerade meine Examensarbeit und wäre ohne Tex ganz schön arm dran...
bailerina


LaTexneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rwx Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.10.2005 17:29:55

ich muss bailerina rechtgeben, es muss \mathbb heißen und nicht \mathbold, für die umsteigewilligen windows-user empfehle ich http://www.miktex.org/
LaTex ist ein segen im vergleich zu word und konsorten, nicht unbedingt leicht in der eingewöhnung, aber dafür sehen die dokumente so aus wie man es haben möchte und nicht wie MS denkt, dass es richtig ist.

mfg

rwx


Open-Office und LaTeXneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: xrendtel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.10.2005 17:38:25

Ich habe mir neulich mal Open-Office angeschaut und finde die Formeleingabe dort sehr schön. Man kann zunächst eine Formel runtertippen und dann markieren, dass diese als Formel gesetzt wird. Man muss nicht erst in den Formeleditor wie in Word.
Außerdem kann man viele Formelzeichen direkt schreiben, ohne sich durch ein Menü zu bewegen. So kann man z.B. direkt %alpha eingeben und es erscheint der Buchstabe.

Ich kann aber auch nur für LaTeX sprechen. Es braucht zwar eine gewisse Einarbeitungsphase, aber es lohnt sich.

Grüße
xrendtel


Die Einarbeitungsphase...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bailerina Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.10.2005 17:44:59

...ja di gibt es bei TeX. Aber wirklich schwer oder lange ist die nicht. Ich behaupte mal, dass ich nicht sehr bewandert bin, was Rechner angeht (die schwierigen Sachen schiebe ich am liebsten meinem Freund oder meinem Bruder zu), und trotzdem komme ich super mit TeX klar. Soll heißen: keine Angst so schwer ist es nicht!
Wer schöne Anleitungen in kompakter Sammlung braucht: a.baude.net
Dieser Mensch gibt an der Uni LaTex-Kurse und hat auf seiner Seite neben vielen guten Literaturangaben (auch zum Runterladen) auch Übungsblätter. Und gute Links zu TeX-Foren, in denen ich bis jetzt alles gefunden habe, was ich brauche. ...übrigens auch die Mengensymbole
bailerina


...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: thomas Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.10.2005 19:08:20

Brüche kan man wohl auch, so das Gerücht, als Felder definieren - aber ob das leichter ist...? Ich habs jedenfalls noch nicht probiert

Und nochmal zur Erinnerung und @all: es geht darum, dass Material mit unüblichen mathematischen Zeichen, womit auch immer erstellt, nicht mehr freigeschaltet wird


@thomasneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rwx Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.10.2005 22:36:26

richtig so. ich rufe jetzt mal alle mathematiker dazu auf gefälligst pdfs zu erstellen (mit richtigen zeichen).


Formeln mit Feldern in Wordneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: julip Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.10.2005 22:52:15

Und es geht doch. Ich habe den Link in einem Forum gefunden (bei 4Teachers??):
http://www.hrz.uni-dortmund.de/S3/alexandra/helpdesk/Word/Felder/helpdesk_Felder_2000_7.htm

Ich verwende das zB für Blätter mit Bruchaufgaben, denn spätestens ab der 30. Formel fängt Word2k an zu spinnen.


Danke,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: wabami Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.10.2005 10:54:27

für den Tipp mit den Feldern!
Von der Sache her ist es aber mit der Eingabe von Formeln ähnlich zu LaTeX.
Sehr ärgerlich ist die unangepasste Schriftgröße von Exponenten und Indices! Trotzdem werde ich meinen Schülern die ja höchstens ein zwei mal eine Arbeit mit mathematischen Formeln anfertigen müssen (z.B. für GFS) diesen Tipp geben - da es sich nicht lohnt dafür den Umgang mit LaTeX zu lernen.

Für uns Lehrer lohnt sich der Umgang mit LaTeX allemal, da die Eingabe wohl kaum komplizierter ist als mit den Feldern - außerdem gibt es viel mehr Darstellungsmöglichkeiten in Formeln mit LaTeX.
wer übrigens über keinen Editor mit umfangreicher Menüleiste verfügt, kann bei mir gerne eine A4-Übersicht über die häufigsten Formelbefehle bekommen. (Ich kann sie leider nicht auf dieser Plattform zur Verfügung stellen, da sie nicht vollständig von mir stammt!)


Nachtragneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: vonderseite Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 31.10.2005 22:31:00

zu \mathbb{} unter LaTeX:

ballerina schrieb oben, dass es mit amsfonts geht. (Vielleicht
geht beides, weil die Pakete teilweise überlappen) Ich verwende
jedenfalls:

\usepackage{amssymb}

und dann in der Formel \mathbb{}

funktioniert auch....


<<    < Seite: 2 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs