transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 5 Mitglieder online 08.12.2016 03:22:24
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Forenkultur"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Ich schließe mich neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: igellady Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.10.2005 14:42:28

feuls Wünschen an. Ich bin per Zufall im April auf diese Seite gestoßen und habe für mich und mein Kollegium schon eine Menge Anregungen erhalten und auch weitergeben können. Das gilt für Arbeitsmaterialien wie auch für Tipps etc. aus dem Chat oder manchem Foren.

Inzwischen bin ich mit den Beiträgen zu den Foren deutlich zurückhaltender geworden, da ich auch keine Lust verspüre, mich für meinen Unterricht hier entschuldigen zu sollen, zumal ja doch immer nur ein kleines Stückchen davon rüberkommt. Und selbst das wird von einigen Mitgliedern noch angeprangert, wenn möglich..

Insofern bin ich sehr für eine Forumskultur, die auch die Ansicht anderer Mitglieder nicht heruntermacht, sondern entweder aufnimmt oder tolerant stehen lassen kann.

Grüße von der Igellady


Interessant ist auchneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.10.2005 15:00:01

welche Foren "ausufern". Oft ist der Initialeintrag mehrdeutig (gewollt?). Manche Mitglieder übergehen sachlich Hinweise, manche Aussagen sind sehr polemisch.
Auch wenn ich mich am Anfang in einem Forum geäußert habe, überlege ich es mir jetzt häufig zweimal, ob ich bei bei ausufernder Diskussion weiterhin tue.
Es gibt auch Kollegen, denen ich grundsätzlich nicht mehr antworte, da ich zwar für sachliche Kritik immer offene Ohren habe, aber ich lasse mich und meine Arbeit von keinem Kollegen an den Pranger stellen oder mich vera... .
Beste Methode um ausufern zu vermeiden: nichts mehr schreiben!


@silberfleckneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: streberin Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.10.2005 15:48:40 geändert: 27.10.2005 15:54:27

Richtig- einfach nicht mehr schreiben! In der Schule hat neulich einer meiner Vierklässler gesagt: "Wir müssen den Tim ignorieren. Dann hört er von selbst auf uns zu ärgern"
Mir fällt das Ignorieren nicht immer leicht und oft schaffe ich's einfach nicht. Aber ich glaube, in manchen Fällen ist das wirklich die einzige Möglichkeit, sich vor Ärger zu schützen.
LG Streberin


Auchneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.10.2005 16:43:12

ich möchte mich dem allgemeinen Tenor hier anschließen. Ich bin auch für eine Vielzahl von Meinungen und pädagogischen Ansichten. Das macht ja unseren Beruf so interessant.
Das mit dem Ignorieren ist eine gute Idee. Aber leider bei 150.000 Mitgliedern und täglichen Neulingen schwer umsetzbar.


nichts mehr schreibenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sth Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.10.2005 17:08:29

@silberfleck und streberin

Ja, und leider geht es zu vielen Leuten so. Wie ich anfangs erwähnte - es geht hier darum, dass wir uns austauschen und den unterschiedlichen Erfahrungen der anderen profitieren können.

Wenn keiner mehr schreiben will, wäre das sehr schade, denn der Austausch ist dann nicht mehr möglich.

Nur zum Beispiel: das Forum von fairytale zu Freiarbeit und offenem Unterricht. Ich fand es sehr interessant. Ich wollte schon fast etwas dazu schreiben, habe es dann gelassen. Weil ich nicht angegriffen werden wollte im Sinne von ... ich hab doch schon so oft gesagt wie es richtig geht!

Nichts gegen kontroverse Diskussionen! Aber bitte sachlich und unter Menschen die ja wissen, wie man miteinander umgeht.

Was bleibt sonst? Verwässerte Foren? Verhärtete Fronten?

Ich will das nicht. Ich möchte mich mit Kollegen austauschen können, auf dass wir gemeinsam etwas davon haben.


Findet ihrneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: maria77 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.10.2005 17:57:28

freie Meinungsäusserung nicht gut? Ich habe mich in keinem Forum persönlich angegriffen gefühlt.Es ist doch gut, wenn andere zu bestimmten Themen andere Meinungen haben, für mich selbst kann ich das auslegen wie ich möchte, entweder ich akzeptiere sie und denke über die Sache nach, oder ich übergehe bestimmte Stellungnahmen. Dass manche Foren so ausufern find ich auch nicht weiter dramatisch. Die Sache mit dem Rauchen z.B. ich habe meine Meinung preisgegeben und dann aufgehört das Forum aufzurufen. Wenn manche da ewig weitermachen wollen, warum nichtfind ich auch nicht weiter tragisch.
Einfach einen Beitrag zu einem Forum nicht zu schreiben, weil man denkt, andere denken man möchte sich provilieren!!!!!!!! Wo steckt dann der Sinn in diesem Forum?
Ich finde regen Austausch gut und habe mir noch keine Gedanken darüber gemacht, wer oder was sich hervorheben will.
Ganz liebes Grüssle maria77


@sthneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: streberin Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.10.2005 18:22:53

Ich denke, du hast mich da ein wenig missverstanden. Ich meine nicht, dass ich nicht mehr meine Meinung oder meinen Standpunkt sagen will, bzw. nichts mehr von mir und meiner Arbeit preigeben will, sondern ich meine, dass ich mich nicht mehr als " Futter" (Zitat: edlerverein im 10-Finger-Forum)zur Verfügung stelle. Sobald ich merke, dass ein Forum zur Selbstdarstellung dient und ich als Diskussionspartner nicht für voll genommen werde, dann verabschiede ich mich.

streberin


@allneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.10.2005 22:20:11

Natürlich meinte ich mit nicht schreiben nicht, dass ich mich nicht mehr beteilige und in keinem Forum mehr was schreibe! Das seht ihr ja auch oder?
Aber wenn ich den Eindruck habe, in einem Forum geht es gar nicht mehr um die Sache oder es geht nur noch darum "recht" zu haben oder es gibt persönliche Angriffe, dann schreibe ich dort nicht mehr.
Es gibt einfach Sachen, die verbitte ich mir. In der Regel schreibe ich das dann auch, aber weiter gehe ich dann nicht mehr. Ich weiß sehr gut, wie man Öl ins Feuer gießt, aber ich verbringe meine Zeit hier bei 4t lieber bei sinnvollen Diskussionen und mit Menschen, die das Herz am rechten Fleck haben.


@maria77neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: indidi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.10.2005 22:54:22

Natürlich finde ich freie Meinungsäußerung wichtig, solange der Gesprächspartner respektiert wird.
Dazu gehört auch, dass ich mich auf meinen Gegenüber einstelle und seine Situation berücksichtige.

Die Leute hier bei den 4ts arbeiten in unterschiedlichen Altersstufen (von Schulanfängern bis hinauf in den Erwachsenenbereich) und an unterschiedlichen Schularten (angefangen von der Förderschule bis hinauf in den Hochbegabtenbereich).
Sie haben mit unterschiedlichen Gesetzen, Richtlinien und Problemen "zu kämpfen".
Und deshalb kann es logischerweise nicht für alle das "Allheilmittel" geben.

Ich finde es immer wieder interessant über den Tellerrand zu gucken und zu sehen, wie es andere "machen". Und ich versuche das was mir machbar erscheint in meinen Unterricht zu integrieren. Ich habe hier schon viele Ideen "mitgenommen".

Ich tausche mich gerne mit anderen Leuten aus. Aber dazu hab ich keine Lust mehr,
wenn ich mich für jeden Satz, den ich schreibe rechtfertigen muss,
wenn jedes Wort auf die Goldwaage gelegt wird und
meine Beiträge "zerfieselt" werden und
ich das Gefühl habe, dass mein Gegenüber meine Argumente garnicht ernst nimmt,
sondern mir seine Meinung auf Biegen und Brechen "aufdrücken" will.



@ indidineuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: maria77 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.10.2005 13:14:49

Also, ich muss als erstes sagen/schreiben, dass ich es sehr schade finden würde, wenn du dich nicht mehr aktiv im Forum beteiligen würdest. Du hast wirklich super Ideen, rollst Hintergründe auf und kannst ganz viel von deinen Erfahrungen weitergeben, wie so viele hier. Könnte man nicht eine Regelung treffen, wenn sich einer im Ton vergriffen hat, dass er dem Forumsteilnehmer eine Nachricht zukommen lässt, um denjenigen einfach darauf aufmerksam zu machen?????
Könnte es sein, dass einige gar nicht merken, wenn sie jemanden beleidigen oder ihr Meinung total aufdrängen wollen?
Ich schreibe oft Nachrichten an Forenteilnehmer, wenn sie was erörtet haben möchten, was nicht unbedingt in das aktuelle Forum passt. So bleibt das Forum doch meist beim Thema und triftet nicht ab.
Grüssle maria77


<<    < Seite: 2 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs